Free access
Dank

In zahlreichen Gesprächen über einige Jahre lernte ich viel über die Funktion von Algorithmen, über Demokratie-Modelle, über Menschenrechte, Ästhetik und Games. Der Goethe-Universität, und speziell den Kolleginnen des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, danke ich für die Möglichkeiten, meine Arbeitsbereiche in den letzten Jahren fortzuführen und auszubauen. Insbesondere danke ich Euch, den Studierenden in den Grundlagenseminaren zur Digitalisierung und den Masterkursen zu STS an der Goethe-Uni Frankfurt, für viele anregende Diskussionen. Und ohne die Menschen, die ich über Jahre für Ideenaustausch und Kritik ansprechen durfte, die nun in keinerlei beabsichtigter Reihenfolge genannt sind, wäre die dauerhafte und intensive Arbeit nicht so vorangekommen: Gisela Welz, Bernd Trocholepsy, Michael Klein, Georg Russegger, Gerd Döben-Henisch, Armin Berger, Raimar Zons, Carsten Ochs, Frank-Olaf Radtke, Sebastian Sierra-Barra, Mathias Fuchs, Gertraud Koch, Michael Shamiyeh, Claudius Terkowsky, Gerhard Abendschein, Henrik Gummert, Theo Hug, Josef Mitterer, Jochen Boberg, Ulrike Damm, Wolfgang Zeglovitz, Hans Luzius Bernhard, Steffi Winkler, Huimin Jin (Chengdu), Lei Su (Xi’an), Petra Ilyes, Torsten Meyer, Benjamin Jörissen, Dagmar Hoffmann, Jörg Niewöhner, Raymond Hartenstein, Harald Gapski, Petra Ilyes, Rainer Winter, Mark Mattingley-Scott, Christian Reder, Ingrid Reder.

Unschätzbar wertvoll waren die Gespräche mit Stefan Beck über Technologie, kulturelle Praxen, soziale Zusammenhänge und die instabilen Fachgrenzen zwischen Soziologie, Kulturanthropologie, Europäische Ethnologie und dem Leben als jenem überwältigenden Zusammenhang, der diese reduktiven Fachversuche spendet – und ständig überwindet. Stefan starb plötzlich im März 2015. Er fehlt in so Vielem.

So manche Überlegung ist in den Gesprächen mit Frank Hartmann entstanden. Im unentwegten Forschen und Diskutieren über die unhintergehbare Materialialität und Technologie der Medialität entwickelte er eine wichtige medienphilosophische Position. Er verstarb plötzlich im August 2019.

Frankfurt am Main

Slatine

Berlin

Wien & Winden am See

M.F.