Abb. 1
Abb. 1

Auszug eines Skizzenblatts von Valentine Gross für ‚Le Sacre du printemps‘ (1913). Zeichnung einer Gehbewegung der Frauen, bei der die Fersen nicht den Boden berühren und die Hände hinter dem Kopf gefaltet sind. Hodson identifizierte diese Bewegung zum ersten Mal zu Beginn der ‚Rondes printanières‘ [Ziffer 49]. Die vollständige Skizze ist abgedruckt in Danuser und Zimmermann, Avatar of Modernity, S. 423. Das Original befindet sich im Victoria & Albert Museum, London

Abb. 2
Abb. 2

Fotografie von (von links nach rechts) Igor’ Stravinskij, Nikolaj Rimskij-Korsakov, Nadežda Rimskaja-Korsakova, Maksimilian Oseevič Štejnberg und Ekaterina Gavrilovna Stravinskaja, in der Wohnung der Rimskij-Korsakovs, Sankt Petersburg 1908. Paul Sacher Stiftung, Basel

Abb. 3
Abb. 3

Fotografie von Sergej Djagilev und Igor’ Stravinskij, Sevilla 1921. Paul Sacher Stiftung, Basel

Abb. 4
Abb. 4

Fotografie von Vaclav Nižinskij und Igor’ Stravinskij, circa 1911. Paul Sacher Stiftung, Basel

Abb. 5
Abb. 5

Fotografie von Sergej Djagilev, Igor’ Stravinskij und Vaclav Nižinskij, circa 1911. Library of Congress, Washington DC

Abb. 6
Abb. 6

Fotografie von Aleksandr Nikolaevič Benua mit seinem Sohn, abgebildet auf der Vorderseite einer Postkarte (Sankt Petersburg – Moskau) von Aleksandr Nikolaevič Benua an Konstantin Sergeevič Stanislavskij vom 30. März 1915. Museum des Moskauer Künstlertheaters, Moskau

Abb. 7
Abb. 7

Fotografie der Ballets Russes mit (von links nach rechts) Tasja Botkina, Pavel Georgievič Koribut-Kubitovič, Tamara Karsavina, Vaclav Nižinskij, Igor’ Stravinskij, Sergej Djagilev, Šура Botkina, sitzend: Ekaterina Oblikova vor dem Riviera Palace, Monte Carlo, April 1911. Paul Sacher Stiftung, Basel

Abb. 8
Abb. 8

Zeichnung von Aleksandr Benua: ‚Stravinsky déchiffrant Pétrouchka‘, 1911. Bibliothèque-Musée de l’Opéra, Paris

Abb. 9
Abb. 9

Zivilporträt von Georg Fuchs, 1893 (Rötelzeichnung von Heinz Heim). Deutsches Theatermuseum, München

Abb. 10
Abb. 10

Fotografie von Henry van de Velde vor dem Modell des Dumont Theaters mit (von links nach rechts) Harry Graf Kessler, Felix Hollaender, Ludwig von Hofmann, Edward Gordon Craig, 1903/04. Klassik Stiftung Weimar

Abb. 11
Abb. 11

Werbeplakat für die Juli-1913-Ausgabe der von Gordon Craig herausgegebenen Zeitschrift The Mask. A Quarterly Journal of the Art of the Theatre. Houghton Library, Cambridge, MA

Abb. 12
Abb. 12

Titelblatt der Zeitschrift Flugblätter für Künstlerische Kultur im Juni 1906

Abb. 13
Abb. 13

Schmutztitel des 1908 in Sankt Petersburg erschienenen Kniga o novom teatr

Abb. 14
Abb. 14

Karikatur von Jean Cocteau: ‚Stravinskij spielt Sacre‘, 1913. Erstmals publiziert in: Jean Cocteau: Dessins, Paris 1923

Abb. 15
Abb. 15

Die Fassade des Théatre des Champs-Élysées am Eröffnungsabend 1913, angestrahlt vom Eiffelturm aus (Titelblatt der französischen Wochenzeitung L’Illustration vom 5. April 1913). Théâtre des Champs-Élysées Archives, Paris

Abb. 16
Abb. 16

Auszug aus dem Programm des Théâtre des Champs-Élysées, Saison russe, 29. Mai 1913. Théâtre des Champs-Élysées Archives, Paris

Abb. 17
Abb. 17

Fotografie der Tänzerinnen in ‚Le Sacre du printemps‘ von Charles Gerschel, Paris 1913. Bibliothèque nationale de France, Paris

Notenbeispiel 1
Notenbeispiel 1

Igor’ Stravinskij: Pétrouchka, Russkaja, Teil A, Ziffer 33 bis 34

Bild unkenntlich gemacht

Notenbeispiel 2
Notenbeispiel 2

Igor’ Stravinskij: Pétrouchka, Russkaja, Ziffer 40 bis 41: Erstmaliger Wechsel der Taktgruppenstruktur von der regelmäßigen Viertaktigkeit zu zwei Dreierphrasen drei Takte vor Ziffer 41

Bild unkenntlich gemacht

Notenbeispiel 3
Notenbeispiel 3

Igor’ Stravinskij: Le Sacre du printemps, Danse Sacrale, Teil A, Motiv a, ein Takt nach Ziffer 142 bis 143 sowie Beginn von Motiv a’, fünf Takte nach Ziffer 143

Bild unkenntlich gemacht

Notenbeispiel 4
Notenbeispiel 4

Igor’ Stravinskij: Le Sacre du printemps, Danse Sacrale, Teil A, Motiv a’, ein Takt vor Ziffer 144 bis ein Takt nach Ziffer 144

Bild unkenntlich gemacht

Notenbeispiel 5
Notenbeispiel 5

Igor’ Stravinskij: Le Sacre du printemps, Danse Sacrale, Teil A, Kleinterzmotiv b, Ziffer 146

Bild unkenntlich gemacht

Notenbeispiel 6
Notenbeispiel 6

Igor’ Stravinskij: Le Sacre du printemps, Danse Sacrale, Teil B, Akkordrepetitionen, ab Ziffer 149

Bild unkenntlich gemacht

Igor’ Stravinskijs Theater der Zukunft

Das Choreodrama "Le Sacre du printemps" im Spiegel der 'Theaterreform um 1900'