Free access

Abb. 1: Kurt Schwitters, Illustration ‚Merzkuh‘, Merz 1. Holland Dada, 1923, S. 3.

Abb. 2: Kurt Schwitters, Ohne Titel (Mit frühem Porträt von Kurt Schwitters), 1937/38, Merzzeichnung, Collage, Papier, Seidenpapier und Karton auf Pappe, 22,4 × 18,1 cm. CR-Nr. 2262.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 3: Kurt Schwitters, Das i-Gedicht, DBA, 1922, S. 30.

Abb. 4: Kurt Schwitters, Mz 1926, 12 liegendes emm, 1926, Merzzeichnung, Collage, Papier auf Papier, 13,5 × 10,4 cm (Bild). CR-Nr. 1382.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 5: Kurt Schwitters, Merzbild P. rosa, 1930, Merzbild, Assemblage, Öl, Pappe, Stoff und Holz auf Holz, genagelt, 50 × 39,5 cm. CR-Nr. 1650.

© bpk/Sprengel Museum Hannover, Sammlung Niedersächsische Sparkassenstiftung im Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/AI

Abb. 6: Kurt Schwitters, Ursonate, Merz 24, 1932, S. 157.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Brigitte Borrmann

Abb. 7: Kurt Schwitters, Ohne Titel (Assemblage auf Handspiegel), 1920/1922, Assemblage, Öl, Papier, Pappe, Holz, Blechblatt, Porzellan, Gips, Metall und Glas auf Spiegelglas auf Kunststoff?, genagelt, Ovalbild, 28,5 × 11 cm (Spiegel). CR-Nr. 612.

Bild aus: Kurt Schwitters. Ausstellungskatalog Centre Georges Pompidou 1994. S. 90.

Abb. 8: Kurt Schwitters & El Lissitzky, Merz 8/9, Titelseite des Nasci-Heftes, 1924.

Abb. 9: Kurt Schwitters & El Lissitzky, Merz 8/9, Nasci-Heft, 1924. S. 75–76.

Abb. 10: Kurt Schwitters & El Lissitzky, Merz 8/9, Nasci-Heft, 1924. S. 81–82.

Abb. 11: Kurt Schwitters & El Lissitzky, Merz 8/9, Nasci-Heft, Detail Oberschenkelknochen, 1924. S. 82.

Abb. 12: Benoît Mandelbrot, Mandelbrotmenge. URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Mandelbrot-Menge#/media/Datei:Mandel_zoom_00_mandelbrot_set.jpg. [Stand: 02.07.2020].

Abb. 13: Kurt Schwitters, Abstraktion No 16 (Schlafender Kristall), 1918, Öl auf Leinwand,73,5 × 51,5 cm. CR-Nr. 246.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 14: Kurt Schwitters, Ohne Titel (Blau, Grau, Gelb oder Weich), 1923, Merzzeichnung, Collage, Papier auf Papier, 15,9 × 12,3 cm. CR-Nr. 1131.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 15: Robert Brown, Brown’sche Bewegung. Eigene Zeichnung.

Abb. 16: Kurt Schwitters, Das Frühlingsbild Merzbild 20 B, 1920, Merzbild, Collage, Wasserfarbe und Papier auf Papier und Pappe, 118 × 83,8 cm. CR-Nr. 596.

© Kunstmuseum Basel/Bilddaten gemeinfrei

Abb. 17: Kurt Schwitters, Red spot [2], 1947, Merzzeichnung, Collage, Farbe, Sand und Papier auf Papier, 11,5 × 8,7 cm (Bild). CR-Nr. 3484.

© Kurt Schwitters Archiv im Sprengel Museum Hannover

Abb. 18: Kurt Schwitters, Ohne Titel (Merzbild 9), 1943, Merzbild, Assemblage, Öl, Papier, Pappe, Wolle, Watte, Glas, Metall, Stoff, Stoffblume, Kabel und Absatzsohle auf Holz, genagelt, 50,6 × 40,7 cm. CR-Nr. 2992.

© bpk/Sprengel Museum Hannover, Leihgabe Kurt und Ernst Schwitters Stiftung, Hannover, seit 2001/Herling/Gwose/Werner

Abb. 19: Kurt Schwitters, Fossil, 1944/1946, Merzbild, Assemblage, Öl, Baumschwamm, Absatzsohle und Pappe auf Holz, genagelt. CR-Nr. 3054.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 20: Kurt Schwitters, Merzbau [Teilansicht ‚Blaues Fenster‘], um 1932, Rauminstallation, Farbe, Papier, Karton, Pappe, Gips, Glas, Spiegelglas, Metall, Holz, Stein, Elektrobeleuchtung und diverse Materialien, zerstört (1943), ca. 393 × 580 × 460 cm. CR-Nr. 1199.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Wilhelm Redemann

Abb. 21: Kurt Schwitters, Haus Merz, 1920, Merzarchitektur, Architekturmodell, Öl? auf Holz und Metall genagelt, zerstört. CR-Nr. 773.

© Kurt Schwitters Archiv im Sprengel Museum Hannover, Foto Herling/Herling/Werner

Abb. 22: Kurt Schwitters, Ohne Titel (Collagierte Porträtpostkarte Kurt Schwitters für Hannah Höch, 10.09.1921), 1921, Merzzeichnung, Collage, Farbstift und Papier auf Karton, 13,9 × 8,8 cm. CR-Nr. 915.

© Foto: Anja Elisabeth Witte/Berlinische Galerie

Abb. 23: Kurt Schwitters, Konstruktion., 1919, Bleistift und Tinte auf Papier, 25,7 × 19,8 cm (Blatt). CR-Nr. 557.

© bpk/Sprengel Museum Hannover/Michael Herling/Aline Gwose

Abb. 24: Franz Müllers Drahtfrühling. Erstes Kapitel. Stilisierte Darstellung des Handlungsverlaufs. Eigene Zeichnung.

Abb. 25: Fraktaler Baum. Eigene Zeichnung.