Erzeugen und Nachvollziehen von Sinn. Rationale, performative und mimetische Verstehensbegriffe in den Kulturwissenschaften

Einleitung zu den drei Sektionen

In: Erzeugen und Nachvollziehen von Sinn
Author: Martin Zenck

Purchase instant access (PDF download and unlimited online access):

Während „Verstehen“ in der Wissenschaftsgeschichte primär als Sprachverstehen, als Verstehen in und durch die Sprache begriffen wird, das Verstehen in der Vorurteilsstruktur und in der Triade von Beschreiben, Erklären und Verstehen eingeschlossen, wird mit dem Sinn-Apriori und mit dem performativen und mimetischen Verstehen eine Grenze gezogen, die vor oder hinter dem Sprachverstehen liegt. Gerade die drei Bereiche des Sinn-Aprioris: das Nicht-Verstehen, die Erschütterung und das Fremde eröffnen eine andere Dimension des „Verstehens“ jenseits des Sprach-Verstehens über den performativen Vollzug und das mimetische Vermögen. – Die Einführung geht zunächst von einem rezeptionsästhetisch gefassten Verstehensbegriff aus, bei dem Verstehen immer schon auf vorhandene Texte bezogen wird, so dass es auf eine Responsivität von gesetztem Sinn im Objekt und zu interpretierenden Sinn ankommt. Der Verstehensbegriff wird aber darüber hinaus wesentlich produktions- und reproduktionsästhetisch erweitert und auf die Frage fokussiert, was beim Herstellen von Kunst/Literatur/Medialität und was beim Inszenieren von Theater/Musiktheater, von Bildern in Ausstellungen und was beim Aufführen/Spielen von Musik verstanden, bzw. nicht-verstanden wird. – Entsprechend zu den drei Sektionen werden dann folgende Forschungsaspekte skizziert: erstens der rationale Verstehensbegriff und das Sinn-Apriori; zweitens der performative Verstehensbegriff der Rhetorik, des Sprechaktes und der performativen Figur in der Musik und drittens der mimetische Verstehensbegriff über das Nachahmen, Nachzeichnen, Nachfühlen, das mit der re-composition, der Übermalung und Überschreibung korreliert wird. Im Zentrum dieses körperlichen-physiognomischen Zugangs steht das Motiv des Pygmalion: die starre Materie oder die toten, weil stummen Texte ins Leben zurückzurufen.

Erzeugen und Nachvollziehen von Sinn

Rationale, performative und mimetische Verstehensbegriffe in den Kulturwissenschaften

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 54 22 2
Full Text Views 2 0 0
PDF Views & Downloads 4 0 0