Wetterdienst und Poesie

Zum Verhältnis von meteorologischem Wissen und politischer Ordnung im neuzeitlichen Staat und bei Friedrich Hölderlin

in Wind und Wetter

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.