Vorwort

In: Echtzeit im Film
  • 1 Münster
Free access

Dieser Band geht als Ergebnis aus der Arbeit eines DFG-geförderten wissenschaftlichen Netzwerks zur Echtzeit im Film hervor. Angesiedelt am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wurden im Zeitraum von 2015 bis 2018 in einer Reihe von Workshops unterschiedliche Zugänge, theoretische Fundierungen sowie Gegenstände rund um das Themenfeld der filmischen Echtzeit beleuchtet und diskutiert. Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auch auf die Homepage des Netzwerks, die Ideenzusammenhänge, Skizzen der präsentierten Vorträge und Kontaktdaten zu allen Beteiligten bündelt: https://www.uni-muenster.de/Germanistik/Echtzeit/. Der Band gibt nicht nur Aufschluss über verschiedenartige Zugriffsweisen, über Problemfelder und Fragekomplexe, sondern soll in erster Linie auch als Anstoß für die weitere Forschung zu diesem spannenden Thema verstanden werden.

An der Ideenfindung waren neben den Herausgebern Prof. Dr. Andreas Blödorn und Dr. Jean-Pierre Palmier beteiligt, die beide – in der Initialphase des Projektes wie auch über die gesamte Laufzeit hinweg – maßgebliche Impulse geliefert und das Netzwerk mitgetragen haben. Ihnen gebührt unser innigster Dank an erster Stelle. Die Herausgeber danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die großzügige Unterstützung, die einen kontinuierlichen und intensiven Austausch ermöglichte. Gedankt sei auch allen Beiträgerinnen und Beiträgern für die Bereitschaft, am Netzwerk zu partizipieren und den Band mitzugestalten – in Erinnerung werden uns rege Diskussionen und eine stets angenehme Arbeitsatmosphäre bleiben. Herzlich gedankt sei ferner dem Team des Lehrstuhls von Andreas Blödorn, das das Netzwerk tatkräftig unterstützt hat – namentlich vor allem Rabea Bruns. Ein großer Dank geht außerdem an Dr. Markus Pahmeier für das Lektorat. Schließlich gilt besonderer Dank Sara Menke, die das Projekt als Hilfskraft organisatorisch begleitet hat, und Johannes Ueberfeldt, der redaktionelle Hilfe bei der Zusammenstellung des Bandes geleistet hat.

Münster, im November 2019

Stephan Brössel und Susanne Kaul

Echtzeit im Film

Konzepte – Wirkungen – Kontexte

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 0 0 0
Full Text Views 32 32 4
PDF Views & Downloads 0 0 0