Inhalt

in Textgerede
Freier Zugang
InhaltZum Textgerede der GegenwartsliteraturEine Einleitung 1David-Christopher Assmann und Nicola MenzelFelder und FormenMedien literarischer PräsenzAufstieg und Grenzen von Mündlichkeitsformen im literarischen Feld der Gegenwart 19Heribert TommekKleine Narratologie des LoslabernsFiktive Mündlichkeit als Schreibweise der Gegenwart 39Leonhard HerrmannMündlich-schriftliche Textverfahren»Kooooonzentrieren – Ruuuuuuu-u-huig sein«Gedruckte Mündlichkeit im deutschsprachigen Gegenwartsroman (Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär, Der Fuchs, Die trunkene Fahrt) 61Thomas Boyken»geredewärts«Mündlichkeitseffekte in Interviewromanen von Kathrin Röggla, Wolf Haas und John von Düffel 77Torsten Hoffmann»Ich wählte ein großes Mikrophon...«Interview und Protokoll als literarische Verfahren 95Eckhard Schumacherspoken scriptAktuelle Schweizer Mundartliteratur zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit 111Simon AeberhardAkustisch-performative PraktikenAkustisch, Aural, Authentisch?Die Autoren-Stimme als Stimm-Text 129Vera MütherigGelesen wie gesprochenÜberlegungen zur Gedichtrezeption als prosodisches (Text-)Gerede im Inneren 147Maria KraxenbergerWenn die Schrift gehört gehörtFingierte Mündlichkeit und inszenierte Schriftlichkeit am Beispiel des Textgenres Slam Poetry 161Eva Fauner»Für mich ist das Schwerste beim Schreiben ʼn leeres Blatt zu finden«Fingierte Schriftlichkeit in deutschsprachigen Raps 179Fabian WolbringTheatrale InszenierungenTönende TexteSekundäre Oralität im Gegenwartstheater 193Norbert Otto EkeWir reden und wissen nichtsZur Renaissance des Kammerspiels im Gegenwartstheater 213Kai BremerOralität und Schriftlichkeit, Zeitlichkeit und Performanz im Spiegel Frankfurter Poetikvorlesungen 227Monika Schmitz-EmansTextgerede im HörsaalDie Frankfurter Poetikvorlesung von Thomas Meinecke 249Natalie BinczekMedial-betriebliche Entgrenzungen»Eine Textur, in der das ›Textgerede‹ als Produktionssystem erscheint«Ein Gespräch über Audio Paper 267Stephan Porombka und Holger SchulzeU wie UmkreisenNora Gomringers Recherche zwischen Schriftlichkeit und Mündlichkeit 283David-Christopher Assmann»Diktiert mir […] und jedem, der mitmacht«Peter Kurzecks Textdiktat im Frankfurter Literaturhaus 303Nicola MenzelZwischen Youtube, Bühne und Buch: Erzählprosa im Zeitalter ihrer Multimodalität 321Thomas WegmannHörbuch-Philologie oder Praxeologie kollaborativer Autorschaft?Zum Verhältnis von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in Peter Kurzecks ›Staufenberg-Komplex‹ 335Jörg DöringAutorinnen und Autoren 361