Literaturverzeichnis

In: Rechtsgefühl
Author: Florian Schmidt
Free access
Literaturverzeichnis

Quellen

  • Adelung, Johann Christoph, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart, Nachdruck der Ausgabe Leipzig 21798, Hildesheim/New York 1970.

  • Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten von 1794. Textausgabe, hg. v. Hans Hattenhauer u. Günther Bernert, Frankfurt a. M./Berlin 1970.

  • Anonym, Schmähschrift über die Gefangennehmung des Sekelmstr. Hess von Wald, 1795, in: Rolf Graber (Hg.), Wege zur direkten Demokratie in der Schweiz. Eine kommentierte Quellenauswahl von der Frühneuzeit bis 1874, Wien/Köln/Weimar 2013, S. 124.

  • Anonym/Ernst Ferdinand Klein, Ueber Ahndung und Rache. An die Herren Herausgeber des Archivs des Criminalrechts. Nebst einigen Bemerkungen von E.F. Klein, in: Archiv des Criminalrechts 2/3 (1800), S. 114–122.

  • Aristoteles, Nikomachische Ethik, hg. u. übers. v. Ursula Wolf, Reinbek 32011.

  • Aristoteles, Politik, hg. u. übers. v. Eckart Schütrumpf, Hamburg 2012.

  • Aristoteles, Rhetorik, hg. u. übers. v. Gernot Krapinger, Stuttgart 2007.

  • Aristotelis Opera. Nachdruck der Ausgabe Berlin 1831, hg. v. Immanuel Bekker u. Olof Gigon, Berlin 1960ff.

  • Augustinus, Confessiones/Bekenntnisse, Lat./Dt., übers. und hg. v. Kurt Flasch u. Burkhard Mojsisch, Stuttgart 2009.

  • Baumgarten, Alexander G., Texte zur Grundlegung der Ästhetik, übers. u. hg. v. Hans Rudolf Schweizer, Hamburg 1983.

  • Beccaria, Cesare, Dei delitti e delle pene [1766]. Nuova edizione corretta e accresciuta, Paris 1780.

  • Beccaria, Cesare, Über Verbrechen und Strafen [1766], übers. v. Julius Glaser, Wien 1851.

  • Behr, Wilhelm Joseph, System der angewandten allgemeinen Staatslehre oder der Staatskunst (Politik). Erste Abtheilung: die allgemeine Einleitung, und die Staatsverfassungslehre, Frankfurt a. M. 1810.

  • Blumenbach, Johann Friedrich Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Nachdruck der Ausgabe Göttingen 1781, Stuttgart 1971.

  • Bodmer, Johann Jacob, Schweizerische Schauspiele [1762/75], hg. v. Albert M. Debrunner, St. Ingbert 1998.

  • Campe, Joachim Heinrich, Ueber Empfindsamkeit und Empfindelei in pädagogischer Hinsicht, Hamburg 1779.

  • Campe, Joachim Heinrich, Wörterbuch der Deutschen Sprache, Nachdruck der Ausgabe Braunschweig 1809, Hildesheim/New York 1969.

  • Campe, Johann Heinrich, Von der nöthigen Sorge für die Erhaltung des Gleichgewichts unter den menschlichen Kräften. Besondre Warnung vor dem Modefehler die Empfindsamkeit zu überspannen, in: ders. (Hg.), Allgemeine Revision des gesammten Schul- und Erziehungswesens. Bd. 3, Hamburg 1785, S. 291–434.

  • Claproth, Johann Christian, Grundriß des Rechts der Natur, Göttingen 1749.

  • Cooper, Anthony Ashley, Third Earl of Shaftesbury, An Inquiry Concerning Virtue, or Merit, in: ders., Standard Edition. Sämtliche Werke, ausgewählte Briefe und nachgelassene Schriften, hg. v. Gerd Hemmerich, Wolfram Benda und Ulrich Schödlbauer. Bd. II, 2: Moral and Political Philosophy, Stuttgart/Bad Cannstatt 1984, S. 24–314.

  • Cooper, Anthony Ashley, Third Earl of Shaftesbury, The Moralists, in: ders., Standard Edition. Sämtliche Werke, ausgewählte Briefe und nachgelassene Schriften, hg. v. Gerd Hemmerich, Wolfram Benda und Ulrich Schödlbauer. Bd. II, 1: Moral and Political Philosophy, Stuttgart/Bad Cannstatt 1987, S. 24–384.

  • Corpus Iuris Civilis. Bd. 2: Codex Iustinianus, hg. v. Paul Krüger, Berlin 111954.

  • Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen, in: Jacques Godechot, Les constitutions de la France depuis 1789, Paris 1970, S. 33–35.

  • Der Tübinger Vertrag, in: Werner Näf (Hg.), Herrschaftsverträge des Spätmittelalters, Bern 1951 (= Quellen zur neueren Geschichte 17), S. 71–78.

  • Descartes, René, Les passions de l’âme, Paris 1953.

  • Deutsche Bundesakte vom 8. Juni 1815, in: Ernst Rudolf Huber (Hg.), Dokumente zur deutschen Verfassungsgeschichte. Bd. 1: Deutsche Verfassungsdokumente 1803–1850, Stuttgart 1961, S. 75–81.

  • Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers, hg. v. d. Evangelischen Kirche in Deutschland, Stuttgart 1985.

  • Die Joyeuse Entrée von Brabant 1356, in: Werner Näf (Hg.), Herrschaftsverträge des Spätmittelalters, Bern 1951(= Quellen zur neueren Geschichte 17), S. 45–66.

  • Die Unabhängigkeitserklärung der Niederlande von 1581, hg. u. übers. v. Lodewijk Blok u. Klaus Vetter, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 34 (1986), S. 708–720.

  • Feuerbach, Paul Johann Anselm, Betrachtungen über das Geschwornen-Gericht, Landshut 1813.

  • Feuerbach, Paul Johann Anselm, Kritik des natürlichen Rechts als Propädeutik zu einer Wissenschaft der natürlichen Rechte. Nachdruck der Ausgabe Altona 1796, Darmstadt 1963.

  • Fichte, Johann Gottlieb, Das System der Sittenlehre, in: ders., Ausgewählte Werke in sechs Bänden, hg. v. Fritz Medicus. Bd. 2: Grundlage des Naturrechts. Das System der Sittenlehre, Darmstadt 1962, S. 391–759.

  • Fierz, Heinrich [mutmaßlich], Antwort auf das Lied ‚das Volk am See‘, in: Otto Hunziker (Hg.), Zeitgenössische Darstellungen der Unruhen in der Landschaft Zürich 1794–1798, Basel 1897 [= Quellen zur Schweizer Geschichte Bd. 17], S. 270–271.

  • Francke, August Hermann, Kurzer und einfältiger Unterricht, wie die Kinder zur wahren Gottseligkeit und christlichen Klugheit anzuführen sind, in: ders., Pädagogische Schriften, hg. v. Gustav Kramer, Langensalza 1876, S. 95–151.

  • Frank, Johann Peter, System einer vollständigen medicinischen Polizey. Bd. 3, Mannheim 1783.

  • Frédéric II, Réfutation du Prince de Machiavel, in: Les Œuvres Complètes de Voltaire. Bd. 19: Anti Machiavel, hg. v. Werner Bahner u. Helga Bergmann, Oxford 1996, S. 265–406.

  • Frey, Ludwig, Das Geschworenengericht aus historischen, straf- und staatsrechtlichen Gesichtspunkten betrachtet, Bern 1835.

  • Garve, Christian (Hg./Übers.), Adam Fergusons Grundsätze der Moralphilosophie, Leipzig 1772.

  • Gellert, Christian Fürchtegott Moralische Vorlesungen [1770], in: ders., Gesammelte Schriften. Kritische, kommentierte Ausgabe. Bd. VI, hg. v. Sybille Späth, Berlin/New York 1992, S. 1–286.

  • Gentz, Friedrich von, Ueber den Unterschied zwischen den landständischen und Repräsentativ-Verfassungen [1819], in: Johann Ludwig Klüber, Wichtige Urkunden über den Rechtszustand der deutschen Nation mit eigenhändigen Anmerkungen, Mannheim 1845, S. 213–223.

  • Gierke, Otto, Naturrecht und deutsches Recht. Rede zum Antritt des Rektorats der Universität Breslau, Frankfurt a. M. 1883.

  • G.[lobig], H.[anns] E.[rnst] v.[on], System der Gesetzgebung für das gerichtliche Verfahren, Leipzig 1809.

  • Globig, Hanns Ernst von, Versuch einer Theorie der Wahrscheinlichkeit zur Gründung des historischen und gerichtlichen Beweises. Erster Theil: Entwickelung der Wahrscheinlichkeitslehre, Regensburg 1806.

  • Goethe, Johann Wolfgang von, Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche, hg. v. Hendrik Birus u. a., Frankfurt a. M. 1985ff.

  • Grimm, Jacob u. Wilhelm Grimm, Deutsches Wörterbuch. 33 Bde., Leipzig 1854–1971, http://dwb.uni-trier.de/de/, zuletzt aufgerufen am 22.11.2016.

  • Gutachten der Commission über das Geschwornengericht vom 19. Mai 1818, in: Ernst Landsberg (Hg.), Die Gutachten der rheinischen Immediat-Justiz-Kommission und der Kampf um die rheinische Rechts- und Gerichtsverfassung 1814–1819, Bonn 1914, S. 119–201.

  • Gutachten der Commission über das öffentliche und mündliche Verfahren in Untersuchungssachen vom Februar 1818, in: Ernst Landsberg (Hg.), Die Gutachten der rheinischen Immediat-Justiz-Kommission und der Kampf um die rheinische Rechts- und Gerichtsverfassung 1814–1819, Bonn 1914, S. 1–54.

  • Gutachten der Königlich Preußischen Immediat-Justiz-Commission über das Geschwornengericht, o. O. 1819.

  • Hegel, Georg Friedrich Wilhelm, Grundlinien der Philosophie des Rechts, hg. v. Horst D. Brandt, Hamburg 2013.

  • Herder, Johann Gottfried von, Werke in zehn Bänden, hg. v. Martin Bollacher u. a., Frankfurt a. M. 1985–2000.

  • Herder, Johann Gottfried, Rezension über Pestalozzis Nachforschungen, in: ders., Sämtliche Werke. Bd. 20, hg. v. Bernhard Suphan, Berlin 1880, S. 290–295.

  • Hobbes, Thomas, Leviathan. Volume 2: The English and Latin Texts (i), hg. v. Noel Malcolm (=The Clarendon Edition of the Works of Thomas Hobbes, Bd. 4), Oxford 2012.

  • Hugo, Gustav, Die Gesetze sind nicht die einzige Quelle der juristischen Wahrheiten, in: ders. (Hg.), Civilistisches Magazin 4 (1813), S. 89–134.

  • Humboldt, Wilhelm von, Ideen zu einem Versuch, die Gränzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen [1792], in: ders., Werke. Bd. 1, hg. v. Albert Leitzmann. Nachdruck der Ausgabe Berlin 1903, Berlin 1968, S. 97–254.

  • Hume, David, A Treatise of Human Nature, hg. von David Fate Norton u. Mary J. Norton, Oxford 2003.

  • Hume, David, An Enquiry concerning the Principles of Morals, hg. v. Tom L. Beauchamp, Oxford 1998.

  • Hume, David, Political Essays, hg. v. Knud Haakonssen, Cambridge 1994.

  • Jhering, Rudolf von, Der Kampf ums Recht [1872], Nachdruck der 4. Auflage Wien 1874, Darmstadt 1963.

  • Jhering, Rudolf von, Der Zweck im Recht. Bd. 2, Leipzig 1883.

  • Jung, Johann Heinrich, Lehrbuch der Staats-Polizey-Wissenschaft, Leipzig 1788.

  • Jung-Stilling, Johann Heinrich, Lebensgeschichte, hg. v. Gustav Adolf Benrath, Darmstadt 31992.

  • Justi, Johann Heinrich Gottlob von, Die Grundfeste zu der Macht und Glückseeligkeit der Staaten; oder ausführliche Vorstellung der gesamten Policey-Wissenschaft. 2 Bde, Königsberg/Leipzig 1760–61.

  • Justi, Johann Heinrich Gottlob von, Die Natur und das Wesen der Staaten als die Grundwissenschaft der Staatskunst, der Polizey und aller Regierungswissenschaften, desgleichen als die Quelle aller Gesetze, Berlin/Stettin/Leipzig 1760.

  • Justi, Johann Heinrich Gottlob von, Grundsätze der Policey-Wissenschaft [1756], Göttingen 21759.

  • Kant, Immanuel, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, hg. v. Reinhardt Brandt, Hamburg 2000.

  • Kant, Immanuel, Kritik der praktischen Vernunft, hg. v. Horst D. Brandt u. Heiner F. Klemme, Hamburg 2003.

  • Kant, Immanuel, Kritik der Urteilskraft, hg. v. Heiner F. Klemme, Hamburg 2009.

  • Kant, Immanuel, Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre. Metaphysik der Sitten. Erster Teil, hg. v. Bernd Ludwig, Hamburg 2008.

  • Kant, Immanuel, Metaphysische Anfangsgründe der Tugendlehre. Metaphysik der Sitten, Zweiter Teil, hg. v. Bernd Ludwig, Hamburg 22008.

  • Kant, Immanuel, Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis, in: ders., Über den Gemeinspruch […]. Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf, hg. v. Heiner F. Klemme, Hamburg 1992, S. 1–48.

  • Kerner, Justinus, Gedichte, Stuttgart/Tübingen 1826.

  • Klein, Ernst Ferdinand, Grundsätze der natürlichen Rechtswissenschaft nebst einer Geschichte derselben, Halle 1797.

  • Klein, Ernst Ferdinand, Ueber den Unterschied zwischen Ahndung und Rache, in: Archiv des Criminalrechts 2/2 (1799), S. 139–140.

  • Klein, Ernst Ferdinand, Ueber die Ausbildung des National-Geistes durch Gesetze, in: Annalen der Gesetzgebung und Rechtsgelehrsamkeit in den Preußischen Staaten 21 (1801), S. 325–330.

  • Klein, Ernst Ferdinand, Ueber die Natur und den Zweck der Strafe, in: Archiv des Criminalrechts 2/1 (1799), S. 74–112.

  • Klein, Ernst Ferdinand, Ueber die rechtliche Zurechnung der Tat zur Schuld, in: Annalen der Gesetzgebung und Rechtsgelehrsamkeit in den Preußischen Staaten 26 (1809), S. 3–36.

  • Kleist, Heinrich von, Sämtliche Werke und Briefe in zwei Bänden, hg. v. Helmut Sembdner, München 81985.

  • La Joyeuse Entrée, ou Privilèges du Brabant, Que le Souverain fait serment de maintenir lorsqu’il prend possession de ce Pays, o. O. 1787.

  • Lavater, Johann Caspar, Schweizerlieder, in: ders., Ausgewählte Werke in historisch-kritischer Ausgabe. Bd. 1/1: Jugendschriften 1762–1769, hg. v. Bettina Volz-Tobler, Zürich 2008, S. 361–504.

  • Les cent nouvelles nouvelles, hg. v. Thomas Wright. Bd. 2, Paris 1857.

  • Luther, Martin, Werke. Kritische Gesamtausgabe, hg. v. Joachim Karl Friedrich Knaake, Weimar 1883–2009.

  • Mallinckrodt, Arnold, Über den Beruf unserer Zeit zur Gesetzgebung, in: Nemesis. Zeitschrift für Politik und Geschichte 11/4 (1818), S. 499–543 u. 11/5 (1818), S. 63–79.

  • [Marbaix, Charles-Joseph de u. a.], Exposition de la constitution, des loix fondamentales, libertés, franchises et privilèges du pays et comté de Hainau, Et des principales infractions qui y ont été faites, conçue dans un Comité établi par les États du Pays, o. O. 1787.

  • Meyer, Klaus, Xenophons ‚Oikonomikos‘. Übersetzung und Kommentar, Marburg 1975.

  • Mittermaier, Carl Joseph Anton, Die Lehre vom Beweise im deutschen Strafprozesse nach der Fortbildung durch Gerichtsgebrauch und deutsche Gesetzbücher in Vergleichung mit den Ansichten des englischen und französischen Strafverfahrens, Darmstadt 1834.

  • Mohl, Robert von, Das Staatsrecht des Königreiches Württemberg. Bd. 1, Tübingen 1829.

  • Montesquieu, Charles-Louis de Secondat, Baron de, De l’esprit des lois, in: ders., Œvres complètes. Bd. 2, hg. v. Roger Callois, Paris 1951, S. 225–995.

  • Mörike, Eduard, Die Liebe zum Vaterlande. Auf den 31. Dezember 1819, in: ders., Sämtliche Werke. Bd. 1, hg. v. Herbert G. Göpfert, München/Wien 1981, S. 275–278.

  • Moritz, Karl Philipp, Über die bildende Nachahmung des Schönen, in: ders., Werke in zwei Bänden. Bd. 2, hg. v. Heide Hollmer u. Albert Meier, Frankfurt a. M. 1997, S. 958–991.

  • Möser, Justus, Beantwortung der Frage: Ist es billig, daß Gelehrte die Criminalurtheile sprechen?, in: ders., Patriotische Phantasien. Bd. 1, Berlin 1778, S. 338–343.

  • Möser, Justus, Der jetzige Hang zu allgemeinen Gesetzen und Verordnungen, ist der gemeinen Freyheit gefährlich, in: ders., Patriotische Phantasien. Bd. 2, Berlin 1778, S. 15–21.

  • Müller, Heinrich, Das Volk am See, in: Otto Hunziker (Hg.), Zeitgenössische Darstellungen der Unruhen in der Landschaft Zürich 1794–1798, Basel 1897 [= Quellen zur Schweizer Geschichte Bd. 17], S. 269–270.

  • Nehracher, Heinrich, Das Stäfner Memorial. Ein Wort zur Beherzigung an unsre theuersten Landsväter, 1794, in: Rolf Graber (Hg.), Wege zur direkten Demokratie in der Schweiz. Eine kommentierte Quellenauswahl von der Frühneuzeit bis 1874, Wien/Köln/Weimar 2013, S. 110–121.

  • Novalis, Philosophische Studien der Jahre 1795–96 – Fichte Studien, in: ders., Schriften. Die Werke Friedrich von Hardenbergs. Bd. 2: Das philosophische Werk I, hg. v. Paul Kluckhohn u. Richard Samuel, Darmstadt 1981, S. 104–296.

  • Novum Testamentum Graece (Nestle-Aland), Stuttgart 2012.

  • Oldendorp, Johannes, De iure et aequitate forensis disputatio, Köln 1541.

  • Oldendorp, Johannes, Iuris naturalis, gentium et civilis eisagogé, Köln 1539.

  • Oldendorp, Johannes, Van radtslagende / wo men gude Politie und ordenunge / ynn Steden und landen erholden möghe, Nachdruck der Ausgabe Rostock 1530, Glashütten 1971.

  • Oldendorp, Johannes, Von Rathschlägen, wie man gute Policey und Ordnung in Stedten und Landen erhalten möge [1530], hochdt. Übersetzung v. Conrad Forstenow, Rostock 1597.

  • Oldendorp, Johannes, Was billig und recht ist, hg. u. übers. v. Erik Wolf, Frankfurt a. M. 1948.

  • Oldendorp, Johannes, Wat byllick unn recht ys / eyne korte erklaring / allen stenden denstlick, Nachdruck der Ausgabe Rostock 1529, Darmstadt 1969.

  • Pestalozzi, Johann Heinrich, Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe (29 Bde.), hg. v. Artur Buchenau, Eduard Spranger u. Hans Stettbacher, Berlin u. a. 1927ff.

  • Pfeiffer, Johann Friedrich, Grundsätze der Universal-Cameral-Wissenschaft oder deren wichtigsten Säulen, nämlich der Staats-Regierungskunst, der Policey-Wissenschaft, der allgemeinen Staats-Oekonomie, und der Finanz-Wissenschaft, Frankfurt a. M. 1783.

  • Pfizer, Gustav, Gedichte. Neue Sammlung, Stuttgart 1835.

  • Pfizer, Paul Achatius, Gedanken über Recht, Staat und Kirche. Zweiter Theil, Stuttgart 1842.

  • Puchta, Georg Friedrich, Cursus der Institutionen. Bd. 1: Geschichte des Rechts bei dem römischen Volk mit einer Einleitung in die Rechtswissenschaft und Geschichte des römischen Civilprocesses [1841], hg. v. Paul Krüger, Leipzig 101893.

  • Puchta, Georg Friedrich, Das Gewohnheitsrecht. Bd. 1, Erlangen 1828.

  • Puchta, Georg Friedrich, Das Gewohnheitsrecht. Bd. 2, Erlangen 1837.

  • Pufendorf, Samuel von, Acht Bücher / Vom Natur- und Völcker-Rechte, Frankfurt a. M. 1711.

  • Pufendorf, Samuel von, De jure naturae et gentium libri octo, Lund 1672.

  • Pufendorf, Samuel von, De officio hominis et civis juxta legem naturalem libri duo, Lund 1673.

  • Pufendorf, Samuel von, Über die Pflicht des Menschen und des Bürgers nach dem Gesetz der Natur, hg. u. übers. v. Klaus Luig, Frankfurt a. M./Leipzig 1994.

  • Radbruch, Gustav, Über das Rechtsgefühl [1914], in: ders. Rechtsphilosophie. Bd. 1, hg. v. Arthur Kaufmann, Heidelberg 1987, S. 423–429.

  • Rößig, Carl Gottlob, Lehrbuch der Policeywissenschaft, Jena 1786.

  • Rotteck, Karl von, Ideen über Landstände, Karlsruhe 1819.

  • Rousseau, Jean-Jacques, Œuvres complètes, hg. v. Bernard Gagnebin u. Marcel Raymond, 5 Bde., Paris 1959–1995.

  • Rümelin, Gustav, Über das Rechtsgefühl [1871], in: ders., Rechtsgefühl und Gerechtigkeit, hg. v. Erik Wolf, Freiburg i. Br. 1948, S. 5–22.

  • Savigny, Friedrich Carl von, System des heutigen Römischen Rechts. Bd. 1, Berlin 1840.

  • Savigny, Friedrich Carl von, Vom Beruf unsrer Zeit für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, in: Hans Hattenhauer (Hg.), Thibaut und Savigny. Ihre programmatischen Schriften, München 22002, S. 61–127.

  • Savigny, Friedrich Carl von, Vorlesungen über juristische Methodologie 1802–1842, hg. v. Aldo Mazzacane, neue, erw. Ausg. Frankfurt a. M. 2004.

  • Schiller, Friedrich, Werke. Nationalausgabe, begr. v. Julius Petersen, Weimar 1943ff.

  • Schlegel, August Wilhelm, Vorlesungen über die romantische Literatur [1803–1804], in: ders., Kritische Ausgabe der Vorlesungen. Bd. II, 1: Vorlesungen über Ästhetik [1803–1827], hg. v. Georg Braungart, Paderborn 2007, S. 1–194.

  • Schlegel, Friedrich, Reise nach Frankreich, in: ders., Studien zur Geschichte und Politik (Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe, Bd. 7), hg. v. Ernst Behler, München u. a. 1966, S. 56–79.

  • Schleiermacher, Friedrich Daniel Ernst, Hermeneutik und Kritik [1838]. Mit einem Anhang sprachphilosophischer Texte Schleiermachers, hg. v. Manfred Frank, Frankfurt a. M. 1977.

  • Schleiermacher, Friedrich, Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern, Stuttgart 1969.

  • Schlettwein, Johann August, Grundfeste der Staaten oder die politische Oekonomie, Gießen 1779.

  • Schlosser, Johann Georg, Briefe über die Gesetzgebung überhaupt, und den Entwurf des preußischen Gesezbuchs insbesondere. Nachdruck der Ausgabe Frankfurt a. M. 1789, Glashütten 1970.

  • Schmauß, Johann Jacob, Neues Systema des Rechts der Natur. Nachdruck der Ausgabe Göttingen 1754 und von zwei verwandten Schriften. Eingeleitet von Marcel Senn, Goldbach 1999.

  • Seckendorff, Veit Ludwig von, Teutscher Fürsten-Staat [1656], hg. v. Andres Simson von Biechling, Jena 1757.

  • Smith, Adam, The Theory of Moral Sentiments, hg. v. D. D. Raphael u. A. L. Macfie, Oxford 1976.

  • Smith, Adam, Theorie der ethischen Gefühle, hg. v. Horst D. Brandt, Hamburg 2010.

  • Spruchbrief für die Gemeinden am Zürichsee, in: Die sogenannten Waldmannschen Spruchbriefe, hg. v. Louis Forrer m. e. Einleitung v. Ernst Gagliardi, Zürich 1927, S. 73–84.

  • Strigenitz Gregor, Conscientia: Das ist Einfeltiger und gründlicher Bericht vom Gewissen des Menschen, Jena 1600

  • Sulzer, Johann Georg, Anmerkungen über den verschiedenen Zustand, worinn sich die Seele bey Ausübung ihrer Hauptvermögen, nämlich des Vermögens sich etwas vorzustellen und des Vermögens zu empfinden, befindet [1763], in: ders., Vermischte philosophische Schriften aus den Jahrbüchern der Akademie der Wissenschaften zu Berlin gesammelt, Band 1, Leipzig 1773, S. 225–243.

  • Sulzer, Johann Georg, Rührende Rede (Beredsamkeit), in: ders. (Hg.), Allgemeine Theorie der Schönen Künste. Bd. 2, Leipzig 1774, S. 991–993.

  • Tetens, Johann Nicolas, Philosophische Versuche über die menschliche Natur und ihre Entwicklung. Bd. 1, Leipzig 1777.

  • The Virginia Bill of Rights, June 12, 1776, in: Henry Steele Commager (Hg.), Documents of American History, New York 51948, S. 103–104.

  • Thibaut, Anton Friedrich Justus, Über die Notwendigkeit eines allgemeinen bürgerlichen Rechts für Deutschland, in: Hans Hattenhauer (Hg.), Thibaut und Savigny. Ihre programmatischen Schriften, München 22002, S. 37–59.

  • Thomasius, Christian, Ausgewählte Werke. Bd. 10: Einleitung zur Sittenlehre. Nachdruck der Ausgabe Halle 1692, hg. v. Werner Schneiders, Hildesheim 1995.

  • Thomasius, Christian, Ausgewählte Werke. Bd. 18: Grundlehren des Natur- und Völkerrechts. Nachdruck der Ausgabe Halle 1709, hg. v. Frank Grunert, Hildesheim 2003.

  • Trapp, Ernst Christian, Versuch einer Pädagogik, Berlin 1780.

  • Uhland, Ludwig, Werke in vier Bänden, hg. v. Hartmut Fröschle u.a., München 1980–1984.

  • Van der Noot, Hendrik Karel Nicolaas, Mémoire sur les droits du peuple brabançon et les atteintes y portées, au nom de l’empereur & roi depuis quelques années. Présenté à l’assemblée Générale des États de ladite province, le 23 Avril 1787, Brüssel 1787.

  • Villaume, Peter, Ob und in wiefern bei der Erziehung die Vollkommenheit des einzelnen Menschen seiner Brauchbarkeit aufzuopfern sey, in: Johann Heinrich Campe (Hg.), Allgemeine Revision des gesammten Schul- und Erziehungswesens. Bd. 3, Hamburg 1785, S. 435–616.

  • Weber, [Regierungsrat], Nähere Entwickelung meiner Ansichten über die Zurechnung der Verbrechen und den obersten Grundsatz und Maßstab peinlicher Strafen, in: Archiv des Criminalrechts 7/2 (1808), S. 223–244.

  • Welcker, Carl Theodor, Jury, Schwur- oder Geschworenengericht als Rechtsanstalt und als politisches Institut. Die großen Gebrechen unserer deutschen Strafrechtspflege und das Schwurgericht als das einzige Mittel, ihnen gründlich abzuhelfen, Altona 1840.

  • Wittmann, Martin, Im Recht, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 157 v. 9./10. Juli 2016, S. 13–15.

  • Wolff, Christian, Gesammelte Werke. I. Abt., Bd. 2: Vernünfftige Gedancken von Gott, der Welt und der Seele des Menschen, auch allen Dingen überhaupt [= Deutsche Metaphysik, 1720]. Nachdruck der Ausgabe Halle 111751, hg. v. Charles A. Corr, Hildesheim u.a. 1983.

  • Wolff, Christian, Gesammelte Werke. I. Abt., Bd. 4: Vernünfftige Gedancken von der Menschen Thun und Lassen, zu Beförderung ihrer Glückseeligkeit [= Deutsche Ethik, 1720]. Nachdruck der Ausgabe Halle 41733, hg. v. Hans Werner Arndt, Hildesheim/New York 1976.

  • Zentner, J., Das Geschwornengericht mit Oeffentlichkeit und Mündlichkeit im Gerichtsverfahren, in besonderer Rücksicht auf den Strafprozeß. Geschichtlich, rechtlich und politisch betrachtet, Freiburg 1830.

Forschungsliteratur

  • Abu-Lughod, Lila u. Catherine A. Lutz, Introduction: emotion, discourse, and the politics of everyday life, in: dies. (Hg.), Language and the politics of emotion, Cambridge u. a. 1990, S. 1–23.

  • Adler, Hans, Fundus Animae – der Grund der Seele. Zur Gnoseologie des Dunklen in der Aufklärung, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 62 (1988), S. 197–220.

  • Alt, Peter-André, Machtspiele. Die Psychologie des politischen Dramas in ‚Don Karlos‘, in: Christine Maillard (Hg.), Friedrich Schiller, ‚Don Carlos‘. Théâtre, psychologie et politique, Strasbourg 1998, S. 117–142.

  • Anderson, Benedict, Imagined Communities: Reflections on the Origin and Spread of Nationalism, London 1983.

  • Anz, Thomas, Kulturtechniken der Emotionalisierung. Beobachtungen, Reflexionen und Vorschläge zur literaturwissenschaftlichen Gefühlsforschung, in: Karl Eibl, Katja Mellmann u. Rüdiger Zymner (Hg.), Im Rücken der Kulturen, Paderborn 2007, S. 207–239.

  • Arendt, Hannah, Das Urteilen [1970/71, 1982], München 2012.

  • Arendt, Hannah, Es gibt nur ein einziges Menschenrecht [1949], in: Christoph Menke u. Francesca Raimondi (Hg.), Die Revolution der Menschenrechte. Grundlegende Texte zu einem neuen Begriff des Politischen, Berlin 2011, S. 394–410.

  • Arndt, Andreas, Gefühl und Reflexion. Schleiermachers Stellung zur Transzendentalphilosophie im Kontext der zeitgenössischen Kritik an Kant und Fichte, in: Walter Jaeschke (Hg.), Transzendentalphilosophie und Spekulation. Der Streit um die Gestalt einer Ersten Philosophie (1799–1807), Hamburg 1993, S. 105–126.

  • Assmann, Aleida, Arbeit am nationalen Gedächtnis. Eine kurze Geschichte der deutschen Bildungsidee, Frankfurt/New York 1993.

  • Auer, Michael, (Ver)Fassungsfragen. Recht und Zufall in den ,Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, in: Christoph Pflaumbaum u. a. (Hg.), Ästhetik des Zufalls. Ordnungen des Unvorhersehbaren in Literatur und Theorie, Heidelberg 2015, S. 159–176.

  • Baasner, Frank, Der Begriff ‚sensibilité‘ im 18. Jahrhundert, Heidelberg 1988.

  • Badelt, Otto, Das Rechts- und Staatsdenken Goethes, Bonn 1966.

  • Baier, Annette C., A Progress of Sentiments. Reflections on Hume’s Treatise, Cambridge (Mass.) 1991.

  • Balke, Friedrich, Die ‚Zirkulation des Staates‘. Adam Müller und die Medien der politischen Steuerung um 1800, in: Torsten Hahn, Erich Kleinschmidt u. Nicolas Pethes (Hg.), Kontingenz und Steuerung. Literatur als Gesellschaftsexperiment 1750–1830, Würzburg 2004, S. 123–146.

  • Balke, Friedrich, Figuren der Souveränität, München 2009.

  • Bandes, Susan A. (Hg.), The Passions of Law, New York/London 1999.

  • Bandes, Susan A. u. Jeremy Blumenthal, Emotion and the Law, in: Annual Review of Law and Social Science 8 (2012), S. 161–181.

  • Barsch, Karl-Heinrich, The ‚Eternal-Womanly‘ in Novella Narration: Female Roles in the Frames of Boccaccio’s ‚Decameron‘, Straparola’s ‚Piacevoli notti‘, the Queen of Navarre’s ‚Heptaméron‘, and Goethe’s ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderter‘, in: Fidel López Criado (Hg.), Studies in Modern and Classical Languages and Literature. Vol. 1, Madrid 1988, S. 155–162.

  • Baum, Angelica u. Ursula Renz, Shaftesbury: Emotionen im Spiegel reflexiver Neigung, in: Hilge Landweer u. Ursula Renz (Hg.), Handbuch Klassische Emotionstheorien. Von Platon bis Wittgenstein, Berlin/New York 2012, S. 353–369.

  • Baum, Angelica, Selbstgefühl und reflektierte Neigung. Ethik und Ästhetik bei Shaftesbury, Stuttgart/Bad Cannstatt 2001.

  • Bauschinger, Sigrid, ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘ (1795), in: Paul Michael Lützeler u. James E. McLeod (Hg.), Goethes Erzählwerk. Interpretationen, Stuttgart 1985, S. 134–167.

  • Baylor, Michael G., Action and Person. Conscience in Late Scholasticism and the Young Luther, Leiden 1977 (= Studies in Medieval and Reformational Thought 20).

  • Beck, Andreas, Geselliges Erzählen in Rahmenzyklen. Goethe – Tieck – E.T.A. Hoffmann, Heidelberg 2008.

  • Behme, Thomas, Samuel von Pufendorf: Naturrecht und Staat. Eine Analyse und Interpretation seiner Theorie, ihrer Grundlagen und Probleme, Göttingen 1995.

  • Behrens, Jürgen u. Dieter Huhn, Über die Idee des Rechts im Werk Heinrichs von Kleist, in: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 69 (1965), S. 179–205.

  • Beise, Arnd, ‚Republikanischer und historischer als unsere Kadaver von Republiken vertragen können‘. Bodmers ungedruckte vaterländische Dramen, in: Anett Lütteken u. Barbara Mahlmann-Bauer (Hg.), Bodmer und Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung, Göttingen 2009, S. 327–349.

  • Benner, Dietrich u. Herwart Kemper, Theorie und Geschichte der Reformpädagogik. Teil 1: Die pädagogische Bewegung von der Aufklärung bis zum Neuhumanismus, Weinheim/Basel 2001.

  • Benthien, Claudia, Anne Fleig u. Ingrid Kasten (Hg.), Emotionalität. Zur Geschichte der Gefühle, Köln u. a. 2000.

  • Benthien, Claudia, Gesichtsverlust und Gewaltsamkeit. Zur Psychodynamik von Scham und Schuld in Kleists ‚Familie Schroffenstein‘, in: Kleist-Jahrbuch 1999, S. 128–143.

  • Bergengruen, Maximilian, Betrügliche Schlüsse, natürliche Regeln. Zur Beweiskraft von forensischen und literarischen Indizien in Kleists ‚Der Zweikampf‘, in: Nicolas Pethes (Hg.), Ausnahmezustand der Literatur. Neue Lektüren zu Heinrich von Kleist, Göttingen 2011, S. 133–165.

  • Berger, Uwe, Ludwig Uhland, ein Vertreter der Volksrechte, in: ders., Woher und wohin, Berlin/Weimar 1986, S. 24–36.

  • Berman, Harold J. u. John Witte, The Transformation of Western Legal Philosophy in Lutheran Germany, in: Southern California Law Review 62 (1988/89), S. 1573–1660.

  • Bien, Günther, Gerechtigkeit bei Aristoteles, in: Otfried Höffe (Hg.), Aristoteles. ‚Nikomachische Ethik‘, Tübingen 32010, S. 135–164.

  • Biesterfeld, W., Herz, in: Joachim Ritter (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 3, Basel 1974, Sp. 1100–1112.

  • Bihler, Manfred, Rechtsgefühl, System und Wertung, München 1979.

  • Billen, Josef, Vom Menschen als verwirrtem und verdorbnem Mittelding. Zur anthropologischen und pädagogischen Vorstellungswelt in Johann Heinrich Pestalozzis ‚Figuren zu meinem ABC-Buch oder zu den Anfangsgründen meines Denkens‘, in: Theo Elm u. Peter Hasubek (Hg.), Fabel und Parabel. Kulturgeschichtliche Prozesse im 18. Jahrhundert, München 1994, S. 223–244.

  • Binczek, Natalie, ‚Im Abgrunde des Reizes‘. Zu Herders ‚Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele‘, in: Maximilian Bergengruen, Johannes F. Lehmann u. Hubert Thüring (Hg.), Sexualität – Recht – Leben. Die Entstehung eines Dispositivs um 1800, München, 2005, S. 91–111.

  • Binder, Wolfgang‚ ‚Genuss‘ in Dichtung und Philosophie des 18. Jahrhunderts, in: Archiv für Begriffsgeschichte 17 (1973), S. 66–92.

  • Björne, Lars, Deutsche Rechtssysteme im 18. und 19. Jahrhundert, Ebelsbach 1984.

  • Blasius, Dirk, Der Kampf um die Geschworenengerichte im Vormärz, in: Hans-Ulrich Wehler (Hg.), Sozialgeschichte Heute. Festschrift für Hans Rosenberg zum 70. Geburtstag, Göttingen 1974, S. 148–161.

  • Blöcker, Günter, Heinrich von Kleist oder das absolute Ich, Berlin 1960.

  • Blockmans, Wim P., La signification ‚constitutionnelle‘ des privilèges de Marie de Bourgogne (1477), in: ders. (Hg.), Le privilège général et les privilèges régionaux de Marie de Bourgogne pour les Pays-Bas 1477, Kortrijk-Heule 1985, S. 495–516.

  • Blockmans, Wim, Du contrat féodal à la souveraineté du peuple. Les précédents de la déchéance de Philippe II dans les Pays-Bas (1581), in: Assemblee di Stati e istituzioni rappresentative nella storia del pensiero politico moderno, Rimini 1983, S. 135–150.

  • Blom, Hans W., The great Privilege (1477) as ‚Code of Dutch Freedom‘: the Political Role of Privileges in the Dutch Revolt and after, in: Barbara Dölemeyer u. Heinz Mohnhaupt (Hg.), Das Privileg im europäischen Vergleich, Frankfurt a. M. 1997, S. 233–247.

  • Böckmann, Paul, Die Bedeutung Rousseaus und Montesquieus für die Gesprächsszene 3. Akt, 10. Auftritt, in: ders. (Hg.), Schillers ‚Don Karlos‘: Edition der ursprünglichen Fassung und entstehungsgeschichtlicher Kommentar, Stuttgart 1974, S. 490–507.

  • Bödeker, Hans Erich, ‚Menschenrechte‘ im deutschen publizistischen Diskurs vor 1789, in: Günter Birtsch (Hg.), Grund- und Freiheitsrechte von der ständischen zur spätbürgerlichen Gesellschaft, Göttingen 1987, S. 392–433.

  • Bödeker, Hans Erich, Zeitschriften und politische Öffentlichkeit. Zur Politisierung der deutschen Aufklärung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: ders. (Hg.), Aufklärung, lumières und Politik. Zur politischen Kultur der deutschen und französischen Aufklärung, Leipzig 1996, S. 209–231.

  • Bogdal, Klaus-Michael, Heinrich von Kleist: Michael Kohlhaas, München 1981.

  • Böhme, Hartmut, Gefühl, in: Christoph Wulf (Hg.), Vom Menschen. Handbuch Historische Anthropologie, Weinheim/Basel 1997, S. 525–548.

  • Bohnert, Joachim, Kohlhaas der Entsetzliche, in: Kleist-Jahrbuch 1988/89, S. 404–431.

  • Bohnert, Joachim, Positivität des Rechts und Konflikt bei Kleist, in: Kleist-Jahrbuch 1985, S. 39–55.

  • Bohnert, Joachim, Über die Rechtslehre Georg Friedrich Puchtas (1798–1846), Karlsruhe 1975.

  • Bollenbeck, Georg, Bildung und Kultur. Glanz und Elend eines deutschen Deutungsmusters, Frankfurt a. M. 1994.

  • Böning, Holger, Der Traum von Freiheit und Gleichheit. Helvetische Revolution und Republik (1798–1803) – Die Schweiz auf dem Weg zur bürgerlichen Demokratie, Zürich 1998.

  • Boockmann, Hartmut, Mittelalterliches Recht bei Kleist. Ein Beitrag zum Verständnis des ‚Michael Kohlhaas‘, in: Kleist-Jahrbuch 1985, S. 84–108.

  • Borchmeyer, Dieter, ‚Altes Recht‘ und Revolution. Schillers ‚Wilhelm Tell‘, in: Wolfgang Wittkowski (Hg.), Friedrich Schiller. Kunst, Humanität und Politik in der späten Aufklärung. Ein Symposium, Tübingen 1982, S. 69–111.

  • Borchmeyer, Dieter, ‚Marquis Posa ist große Mode‘. Schillers Tragödie ‚Don Carlos‘ und die Dialektik der Gesinnungsethik, in: Walter Müller-Seidel u. Wolfgang Riedel (Hg.), Die Weimarer Klassik und ihre Geheimbünde, Würzburg 2002, S. 127–144.

  • Borchmeyer, Dieter, Goethes und Schillers Sicht der niederländischen ‚Revolution‘, in: Otto Dann, Norbert Oellers u. Ernst Osterkamp (Hg.), Schiller als Historiker, Stuttgart/Weimar 1995, S. 149–155.

  • Borsche, Tilman, Zum Begriff der Bildung bei Wilhelm von Humboldt, in: Susanne Gölitzer u. Jürgen Roth (Hg.), Wirklichkeitssinn und Allegorese, Festschrift für Hubert Ivo zum achtzigsten Geburtstag, Münster 2007, S. 9–20.

  • Bösch, Frank, Mediengeschichte. Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen, Frankfurt a. M. 2010.

  • Bosse, Heinrich, Die moderne Bildungsrevolution, in: ders., Bildungsrevolution 1770–1830, Heidelberg 2012, S. 47–160.

  • Brandt, Helmut, Entsagung und französische Revolution. Goethes Prokurator- und Ferdinandnovelle in weiterführender Betrachtung, in: Paolo Chiarini u. a. (Hg.), Deutsche Klassik und Revolution, Rom 1978, S. 195–227.

  • Brandt, Reinhard, Rousseaus Philosophie der Gesellschaft, Stuttgart/Bad Cannstatt 1973.

  • Braungart, Georg, Der Sieg der Poesie über den Tyrannen. Ein Versuch zu Uhlands Ballade „Des Sängers Fluch“ (1814), in: ders. (Hg.), Ludwig Uhland: Tübinger linksradikaler Nationaldichter, Tübingen 2012, S. 57–67.

  • Bräutigam, Bernd, Die ästhetische Erziehung der deutschen Ausgewanderten, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 96 (1977), S. 508–539.

  • Bresky, Dushan, Schiller’s Debt to Montesquieu and Adam Ferguson, in: Comparative Literature 13 (1961), S. 239–253.

  • Brooke, Christopher, Rousseau’s Political Philosophy: Stoic and Augustinian Origins, in: Patrick Riley (Hg.), The Cambridge Companion to Rousseau, Cambridge 2001, S. 94–123.

  • Brown, Jane K., Goethes Cyclical Narratives. ‚Die Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘ and ‚Wilhelm Meisters Wanderjahre‘, Chapel Hill 1975.

  • Buckel, Sonja, Subjektivierung und Kohäsion. Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts, Weilerswist 2007.

  • Cairns, John W., Ethics and the Science of Legislation: Legislators, Philosophers, and Courts in Eighteenth-Century Scotland, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 8 (2000), S. 159–180.

  • Campe, Rüdiger, Affekt und Ausdruck. Zur Umwandlung der literarischen Rede im 17. und 18. Jahrhundert, Tübingen 1990.

  • Campe, Rüdiger, Affizieren und Selbstaffizieren. Rhetorisch-anthropologische Näherung von Quintilian ‚Institutio oratoria‘ VI 1–2, in: Josef Kopperschmidt (Hg.), Rhetorische Anthropologie, München 2000, S. 136–152.

  • Campe, Rüdiger, Verfahren. Kleists Allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden, in: Sprache und Literatur 43/2 (2012), S. 2–21.

  • Carr, Craig L. u. Michael J. Seidler, Pufendorf, Sociality, and the Modern State, in: History of Political Thought 173 (1996), S. 354–378.

  • Cepl-Kaufmann, Gertrude u. Manfred Windfuhr, Aufklärerische Sozialpädagogik und Sozialpolitik. Zu Pestalozzis Erziehungsroman ‚Lienhard und Gertrud‘ [1977], in: Hans Adler (Hg.), Der deutsche soziale Roman des 18. und 19. Jahrhunderts, Darmstadt 1990, S. 46–98.

  • Clouser, Robin A., Love and Social Contracts. Goethe’s ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, Bern u. a. 1991.

  • Conrad, Hermann, Preußen und das französische Recht in den Rheinlanden, in: Josef Wolffram u. Adolf Klein (Hg.), Recht und Rechtspflege in den Rheinlanden, Köln 1969, S. 78–112.

  • Dann, Otto, Kommentar zur ‚Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der Spanischen Regierung‘, in: Friedrich Schiller, Historische Schriften und Erzählungen I, hg. v. Otto Dann, Frankfurt a. M. 2000, S. 727–809.

  • Darwall, Stephen, Pufendorf on Morality, Sociability, and Moral Powers, in: Journal of the History of Philosophy 50/2 (2012), S. 213–238.

  • Darwall, Stephen, The British moralists and the internal ‚ought‘: 1640–1740, Cambridge 1995.

  • Debriacher, Gudrun, Die Rede der Seele über den Körper. Das ‚commercium corporis et animae‘ bei Heinrich von Kleist, Wien 2007.

  • Dehrmann, Mark-Georg, Die problematische Bestimmung des Menschen. Kleists Auseinandersetzung mit einer Denkfigur der Aufklärung im ‚Aufsatz, den sichern Weg des Glücks zu finden‘, im ‚Michael Kohlhaas‘ und der ‚Hermannsschlacht‘, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 81 (2007), S. 193–227.

  • Deleuze, Gilles, Pour en finir avec le jugement, in: ders. Critique et Clinique, Paris 1993, S. 158–169.

  • Deleuze, Gilles, Sur quatre formules poétiques qui pourraient résumer la philosophie kantienne [1986], in: ders. Critique et Clinique, Paris 1993, S. 40–49.

  • Demmerling, Christoph u. Hilge Landweer, Hume: Natur und soziale Gestalt der Affekte, in: Hilge Landweer u. Ursula Renz (Hg.), Handbuch Klassische Emotionstheorien. Von Platon bis Wittgenstein, Berlin/New York 2012, S. 395–412.

  • Demmerling, Christoph u. Hilge Landweer, Philosophie der Gefühle. Von Achtung bis Zorn, Stuttgart/Weimar 2007.

  • Denzer, Horst, Moralphilosophie und Naturrecht bei Samuel Pufendorf. Eine geistes- und wissenschaftsgeschichtliche Untersuchung zur Geburt des Naturrechts aus der Praktischen Philosophie, München 1972.

  • Deutsch, Andreas, Beweis, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.beweis, zuletzt abgerufen am 15.01.2014.

  • Diisiäinen, Lauri, Confession, Voice and the Sensualization of Power. The Significance of Michel Foucault’s 1962 Encounter with Jean-Jacques Rousseau, in: Foucault Studies 14 (2012), S. 138–153.

  • Döderlein, Katharina, Die Diskrepanz zwischen Recht und Rechtsgefühl in der Literatur. Ein dramatischer Dualismus von Heinrich von Kleist bis Martin Walser, Würzburg 2017.

  • Dölemeyer, Barbara, Der Zeugenbeweis im deutschen Zivilprozeßrecht in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: André Gouron u. a. (Hg.), Subjektivierung des justiziellen Beweisverfahrens. Beiträge zum Zeugenbeweis in Europa und den USA (18.–20. Jahrhundert), Frankfurt a. M. 1994, S. 91–112.

  • Dölemeyer, Barbara, Gesetz und Gesetzgebung in Pestalozzis ‚Nachforschungen‘. Versuch einer rechtshistorischen Kontextualisierung, in: Daniel Tröhler (Hg.), Pestalozzis ‚Nachforschungen‘ II: kontextuelle Studien, Bern/Stuttgart/Wien 1999 [= Neue Pestalozzi-Studien Bd. 6], S. 183–197.

  • Dünne, Jörg, Asketisches Schreiben. Rousseau und Flaubert als Paradigmen literarischer Selbstpraxis in der Moderne, Tübingen 2003.

  • Duve, Thomas u. Hans-Peter Haferkamp, §242. Leistung nach Treu und Glauben, in: Mathias Schmoeckel u. a. (Hg.), Historisch-kritischer Kommentar zum BGB. Bd. 2: Schuldrecht: Allgemeiner Teil, Tübingen 2007, S. 274–364.

  • Ebeling, Gerhard, Lutherstudien. Bd. 3, Tübingen 1985.

  • Ebert, Udo, Schiller und das Recht, in: Klaus Manger u. Gottfried Willems (Hg.), Schiller im Gespräch der Wissenschaften, Heidelberg 2005, S. 139–169.

  • Eckstein, Hans-Joachim, Der Begriff Syneidesis bei Paulus, Tübingen 1983.

  • Eder, Antonia, ‚… verdammt verdächtig…‘. Indizien, Indiskretionen und Informanten in Kleists grotesktragischem Erstling ‚Die Familie Schroffenstein‘, in: Branka Schaller-Fornoff u. Roger Fornoff (Hg.), Kleist. Relektüren, Dresden 2011, S. 115–135.

  • Egger, Irmgard, Diätetik und Askese. Zur Dialektik der Aufklärung in Goethes Romanen, München 2001.

  • Ellerbrock, Dagmar u. Sylvia Kesper-Biermann (Hg.), Between Passion and Senses? Perspectives on Emotions and Law, Bielefeld 2015 (= Inter Disciplines. Journal of History and Sociology 6/2).

  • Emberley, Peter, Rousseau and the Management of the Passions, in: Interpretation. A Journal of Political Philosophy 13/2 (1985), S. 151–176.

  • Faulstich, Werner, Die bürgerliche Mediengesellschaft (1700–1830), Göttingen 2002.

  • Fetscher, Iring, Rousseaus Politische Philosophie. Zur Geschichte des demokratischen Freiheitsbegriffs, Neuwied/Berlin 21968.

  • Fink, Gonthier-Louis, Von Winckelmann bis Herder. Die deutsche Klimatheorie in europäischer Perspektive, in: Gerhard Sauder (Hg.), Johann Gottfried Herder. 1744–1803, Hamburg 1987, S. 156–176.

  • Fischer, Hermann, Modernes Selbstgefühl und religiöse Erfahrung. Luther – Schleiermacher – Bultmann, in: Zeitschrift der Luther-Gesellschaft 56/3 (1985), S. 116–128.

  • Fitzpatrick, Peter u. Ben Golder, Foucault’s Law, New York 2009.

  • Fleig, Anne, Das Gefühl des Vertrauens in Kleists Dramen ‚Die Familie Schroffenstein‘, ‚Der zerbrochene Krug‘ und ‚Amphitryon‘, in: Kleist-Jahrbuch 2009, S. 138–150.

  • Forschner, Maximilian, Oikeiosis. Die stoische Theorie der Selbstaneigung, in: Barbara Neymeyr, Jochen Schmidt u. Bernhard Zimmermann (Hg.), Stoizismus in der europäsischen Philosophie, Literatur, Kunst und Politik. Eine Kulturgeschichte von der Antike bis zur Moderne. Bd. 1, Berlin/New York 2008, S. 169–192.

  • Foucault, Michel, Der Mut zur Wahrheit. Die Regierung des Selbst und der anderen II. Vorlesung am Collège de France 1983/84, Frankfurt a. M. 2012.

  • Foucault, Michel, Der Wille zum Wissen [1976], Frankfurt a. M. 111999.

  • Foucault, Michel, Die Geburt der Biopolitik. Geschichte der Gouvernementalität II. Vorlesung am Collège de France 1978–1979, hg. v. Michel Sennelart, Frankfurt a. M. 2006.

  • Foucault, Michel, Die Wahrheit und die juristischen Formen [1973], Frankfurt a. M. 2003.

  • Foucault, Michel, Hermeneutik des Subjekts. Vorlesungen am Collège de France (1981/82), Frankfurt a. M. 2009.

  • Foucault, Michel, Histoire de la sexualité II. L’usage des plaisirs, Paris 1984.

  • Foucault, Michel, La technologie politique des individus, in: ders., Dits et écrits. Bd. 4, hg. v. Daniel Defert u. François Ewald, Paris 1994, S. 813–828.

  • Foucault, Michel, Mal faire, dire vrai. Fonction de l’aveu en justice. Cours de Louvain 1981, hg. v. Fabienne Brion u. Bernard E. Harcourt, Louvain/Chicago 2012.

  • Foucault, Michel, Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I. Vorlesung am Collège de France (1977/78), Frankfurt a. M. 2006.

  • Foucault, Michel, Subjekt und Macht [1982], in: ders., Dits et Ecrits. Bd. 4 (1980–1988), hg. v. Daniel Defert u. François Ewald, Frankfurt a. M. 2005, S. 269–294.

  • François, Etienne, Hannes Siegrist u. Jakob Vogel, Die Nation. Vorstellungen, Inszenierungen, Emotionen, in: dies. (Hg.), Nation und Emotion. Deutschland und Frankreich im Vergleich. 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen 1995, S. 13–35.

  • Frank, Manfred, Selbstgefühl. Eine historisch-systematische Erkundung, Frankfurt a. M. 2002.

  • Franke, Ursula u. Günther Oesterle, Gefühl, in: Joachim Ritter (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 3, Basel 1974, Sp. 82–89.

  • Franke, Ursula, Bildung/Erziehung, ästhetische, in: Karlheinz Barck (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Wörterbuch in sieben Bänden. Bd. 1, Stuttgart/Weimar 2001, S. 696–727.

  • Franke, Ursula, Ein Komplement der Vernunft. Zur Bestimmung des Gefühls im 18. Jahrhundert, in: Ingrid Craemer-Ruegenberg (Hg.), Pathos, Affekt, Gefühl, Freiburg/München 1981, S. 131–149.

  • Frevert, Ute, Gefühlspolitik. Friedrich II. als Herr über die Herzen?, Göttingen 2012.

  • Fricke, Gerhard, Gefühl und Schicksal bei Heinrich von Kleist. Studien über den inneren Vorgang im Leben und Schaffen des Dichters, Berlin 1929.

  • Friedrich, Peter und Michael Niehaus, Transparenz und Maskerade. Zur Diskussion über das öffentlich-mündliche Gerichtsverfahren um 1800 in Deutschland, in: Joseph Vogl (Hg.), Poetologien des Wissens um 1800, München 1999, S. 163–184.

  • Frommel, Monika, Die Paradoxie vertraglicher Sicherung bürgerlicher Rechte. Kampf ums Recht und sinnlose Aktion, in: Kleist-Jahrbuch 1988/89, S. 357–374.

  • Fröschle, Hartmut, Aspekte der Wirkungsgeschichte Ludwig Uhlands als Dichter, Wissenschaftler und Politiker. Resultate, Probleme, Desiderate, in: Barbara Potthast (Hg.), Provinzielle Weite. Württembergische Kultur um Ludwig Uhland, Justinus Kerner und Gustav Schwab, Heidelberg 2014, S. 161–182.

  • Fröschle, Hartmut, Ludwig Uhland und die Romantik, Köln 1973.

  • Fröschle, Hartmut, Ludwig Uhlands politische Gedankenwelt, in: Otto Borst (Hg.), Aufruhr und Entsagung. Vormärz 1815–1848 in Baden und Württemberg, Arnsberg 1992, S. 297–316, 474–480.

  • Fuchs, H.-J., Amour-propre, amour de soi(-même), in: Joachim Ritter (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 1, Basel 1971, Sp. 206–209.

  • Fulda, Daniel, Wissenschaft als Kunst. Die Entstehung der modernen Geschichtsschreibung 1760–1860, Berlin/New York 1986.

  • Fülleborn, Ulrich, Die Geburt der Tragödie aus dem Scheitern aller Berechnungen. Die frühen Briefe Heinrich von Kleists und ‚Die Familie Schroffenstein‘, in: Kleist-Jahrbuch 1999, S. 225–247.

  • Gabriel, Gottfried, Subsumierende und reflektierende Urteilskraft. Zur Vermittlung zwischen Allgemeinem und Besonderem im Justizsyllogismus, in: ders. und Rolf Gröschner (Hg.), Subsumtion. Schlüsselbegriff der Juristischen Methodenlehre, Tübingen 2012, S. 1–24.

  • Gaderer, Rupert, Michael Kohlhaas (1808/10): Schriftverkehr – Bürokratie – Querulanz, in: Zeitschrift für Deutsche Philologie 130/4 (2011), S. 531–544.

  • Gaier, Ulrich, Die historischen Balladen der schwäbischen Schule, in: Winfried Woesler (Hg.), Ballade und Historismus. Die Geschichtsballade des 19. Jahrhunderts, Heidelberg 2000, S. 35–62.

  • Gaier, Ulrich, Herders Systemtheorie, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 23/1 (1998), S. 3–17.

  • Gaier, Ulrich, Soziale Bildung gegen ästhetische Erziehung. Goethes Rahmen der ‚Unterhaltungen‘ als satirische Antithese zu Schillers ‚Ästhetischen Briefen‘ I–IX, in: Helmut Bachmaier (Hg.), Poetische Autonomie? Zur Wechselwirkung von Dichtung und Philosophie in der Epoche Goethes und Hölderlins, Stuttgart 1987, S. 207–272.

  • Gailus, Andreas, Poetics of containment. Goethe’s ‚Conversations of German refugees‘ and the crisis of representation, in: Modern philology 100/3 (2002/03), S. 436–373.

  • Galle, Roland, Geständnis und Subjektivität. Untersuchungen zum französischen Roman zwischen Klassik und Romantik, München 1986.

  • Gamper, Michael, Masse lesen, Masse schreiben. Eine Diskurs- und Imaginationsgeschichte der Menschenmenge 1765–1930, Paderborn 2007.

  • Geier, Manfred, Wilhelm von Humboldts ‚Bildungstrieb‘. Über die organische Natur der Bildung menschlicher Kräfte zu einem Ganzen, in: Ute Tintemann u. Jürgen Trabant (Hg.), Wilhelm von Humboldt: Universalität und Individualität, München 2012, S. 55–65.

  • Gerl-Falkowitz, Hanna-Barbara, Gewissen, in: Petra Kolmer u. Hermann Krings (Hg.), Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe. Bd. 2, Freiburg u. a. 2011, S. 1020–1035.

  • Geulen, Eva u. Nicolas Pethes (Hg), Jenseits von Utopie und Entlarvung. Kulturwissenschaftliche Untersuchungen zum Erziehungsdiskurs der Moderne, Freiburg i. Br. 2007.

  • Geulen, Eva, Betriebsgeheimnisse der ‚Pädagogischen Provinz‘ in Goethes ‚Wanderjahren‘, in: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung 1 (2010): Schwerpunkt Kulturtechnik, hg. v. Lorenz Engell u. Bernhard Siegert, S. 33–50.

  • Gewehr, Wolf, Der Topos ‚Augen des Herzens‘ – Versuch einer Deutung durch die scholastische Erkenntnistheorie, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 46 (1972), S. 626–649.

  • Geyer, Paul, Die Entdeckung des modernen Subjekts. Anthropologie von Descartes bis Rousseau, Tübingen 1997.

  • Giuriato, Davide, ‚Wolf der Wüste‘. ‚Michael Kohlhaas‘ und die Rettung des Lebens, in: Nicolas Pethes (Hg.), Ausnahmezustand der Literatur, Göttingen 2011, S. 290–306.

  • Giuriato, Davide, Zärtliche Liebe und Affektpolitik im Zeitalter der Empfindsamkeit, in: Martin von Koppenfels u. Cornelia Zumbusch (Hg.), Handbuch Literatur & Emotionen, Berlin/Boston 2016, S. 329–342.

  • Golder, Ben (Hg.), Re-reading Foucault: On Law, Power and Rights, New York 2013.

  • Grabau, Christian, Die Geburt der Pädagogik aus dem Geist der Policey, in: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik 89 (2013), S. 292–306.

  • Grabau, Christian, Leben machen. Pädagogik und Biomacht, München 2013.

  • Grabbe, Katharina, Sigrid G. Köhler u. Martina Wagner-Egelhaaf, Das Imaginäre der Nation. Einleitung, in: dies. (Hg.), Das Imaginäre der Nation. Zur Persistenz einer politischen Kategorie in Literatur und Film, Bielefeld 2012, S. 7–23.

  • Grassau, Catharina Silke, Recht und Rache. Eine Betrachtung der inneren Wendepunkte in Kleists ‚Michael Kohlhaas‘, in: Beiträge zur Kleist-Forschung 16 (2002), S. 239–258.

  • Grawert, Rolf, Der württembergische Verfassungsstreit 1815–1819, in: Christoph Jamme u. Otto Pöggeler (Hg.), „O Fürstin der Heimath! Glükliches Stutgard“: Politik, Kultur und Gesellschaft im deutschen Südwesten um 1800, Stuttgart 1988, S. 126–158.

  • Greiner, Bernhard, Das Forschungsfeld Recht und Literatur, in: ders., Barbara Thums u. Wolfgang Graf Vitzthum (Hg.), Recht und Literatur. Interdisziplinäre Bezüge, Heidelberg 2010, S. 7–26.

  • Greiner, Bernhard, Der Gedanke der Bildung als Fluchtpunkt der deutschen Klassik. Natur und Theater: Goethes ‚Wilhelm Meister‘, in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 48 (2007), S. 215–245.

  • Greiner, Bernhard, Kleists Dramen und Erzählungen. Experimente zum ‚Fall‘ der Kunst, Tübingen/Basel 2000.

  • Grimm, Dieter, Deutsche Verfassungsgeschichte 1776–1886. Vom Beginn des modernen Verfassungsstaats bis zur Auflösung des Deutschen Bundes, Frankfurt a. M. 1988.

  • Groenveld, Simon, Eine Union von sieben Provinzen. Die niederländische Republik und ihre Einrichtungen nach Theorie und Praxis, in: Hans-Jürgen Becker (Hg.), Zusammengesetzte Staatlichkeit in der Europäischen Verfassungsgeschichte, Berlin 2006, S. 87–108.

  • Großbach, Günter, „und aufrecht, wie ihn Gott erschuf“. Uhland in den württembergischen Verfassungskämpfen 1815–1819 und als württembergischer Abgeordneter, in: Helmut Storch (Hg.), Ludwig Uhland. Werk und Wirkung. Festschrift des Uhland-Gymnasiums Tübingen zum 200. Geburtstag des Politikers, Gelehrten, Dichters, Tübingen 1987, S. 19–39.

  • Grunert, Frank, Das Recht der Natur als Recht des Gefühls. Zur Naturrechtslehre von Johann Jacob Schmauss, in: Jahrbuch für Recht und Ethik 12 (2004), S. 137–153.

  • Grunert, Frank, Normbegründung und politische Legitimität. Zur Rechts- und Staatsphilosophie der deutschen Frühaufklärung, Tübingen 2000.

  • Gutman, Huck, Rousseaus ‚Bekenntnisse‘. Eine Selbsttechnik, in: Luther H. Martin, ders. u. Patrick H. Hutton (Hg.), Technologien des Selbst, Frankfurt a. M. 1993, S. 118–143.

  • Haakonssen, Knud, Natural jurisprudence and the theory of justice, in: Alexander Broadie (Hg.), The Cambridge Companion to the Scottish Enlightenment, Cambridge 2003, S. 205–221.

  • Haakonssen, Knud, The science of a legislator. The natural jurisprudence of David Hume and Adam Smith, Cambridge 1989.

  • Haferkamp, Hans-Peter, Einflüsse der Erweckungsbewegung auf die ‚historisch-christliche‘ Rechtsschule zwischen 1815 und 1848, in: Pascale Cancik (Hg.), Konfession im Recht. Auf der Suche nach konfessionell geprägten Denkmustern und Argumentationsstrategien in Recht und Rechtswissenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt a. M. 2009, S. 71–93.

  • Haferkamp, Hans-Peter, Georg Friedrich Puchta und die ‚Begriffsjurisprudenz‘, Frankfurt a. M. 2004.

  • Haferkamp, Hans-Peter, Lebensbezüge in der Zivilrechtsdogmatik des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Spomenica Valtazara Bogišića (Gedächtnisschrift für Valtazar Bogišića). Bd. 1, Belgrad 2011, S. 301–313.

  • Haferkamp, Hans-Peter, The Science of Private Law and the State in Nineteenth Century Germany, in: Nils Jansen u. Ralf Michaels (Hg.), Beyond the State. Rethinking Private Law, Tübingen 2008, S. 245–267.

  • Hahn, Torsten, Erich Kleinschmidt u. Nicolas Pethes (Hg.), Kontingenz und Steuerung. Literatur als Gesellschaftsexperiment 1750–1830, Würzburg 2004.

  • Hamacher, Bernd, Schrift, Recht und Moral. Kontroversen um Kleists Erzählen anhand der neueren Forschung zu ‚Michael Kohlhaas‘, in: Anton Philipp Knittel u. Inka Kording (Hg.), Heinrich von Kleist. Neue Wege der Forschung, Darmstadt 2003, S. 254–278.

  • Hänni, Julia F., Vom Gefühl am Grund der Rechtsfindung. Rechtsmethodik, Objektivität und Emotionalität in der Rechtsanwendung, Berlin 2011.

  • Hardin, Russell, David Hume. Moral and Political Theorist, Oxford 2007.

  • Harrison, Jonathan, Hume’s Theory of Justice, Oxford 1981.

  • Hartmann, Martin, Gefühle. Wie die Wissenschaften sie erklären, Frankfurt a. M. 22010.

  • Hartung, Gerald, Die Naturrechtsdebatte. Geschichte der Obligatio vom 17. bis 20. Jahrhundert [1998], Freiburg/München 21999.

  • Heinz, Jutta, Unendlicher Bildungstrieb‘. Zu Blumenbachs ‚Bildungstrieb‘ und seiner Rezeption in Philosophie und Literatur bis hin zu Friedrich Schlegel, in: Thomas Bach u. Mario Marino (Hg.), Naturforschung und menschliche Geschichte, Heidelberg 2011, S. 175–203.

  • Hellmuth, Eckhart, Ernst Ferdinand Klein: Politische Reflexionen im Preußen der Spätaufklärung, in: Hans Erich Bödeker u. Ulrich Herrmann (Hg.), Aufklärung als Politisierung – Politisierung der Aufklärung, Hamburg 1987, S. 222–236.

  • Herbst, Hildburg, ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, political and otherwise, in: Alexander Stephan (Hg.), Themes and structures. Studies in German literature from Goethe to the present. A festschrift for Theodore Ziolkowski, Columbia 1997, S. 78–93.

  • Herrmann, Ulrich, Die Pädagogik der Philanthropen: Basedow – Campe – Trapp –Salzmann [1991], in: ders., Aufklärung und Erziehung. Studien zur Funktion der Erziehung im Konstitutionsprozeß der bürgerlichen Gesellschaft im 18. und frühen 19. Jahrhundert in Deutschland, Weinheim 1993, S. 99–119.

  • High, Jeffrey L., Schillers Unabhängigkeitserklärungen. Die niederländische ‚Plakkaat van Verlatinge‘, der ‚amerikanische Krieg‘ und die unzeitgemäße Rhetorik des Marquis Posa, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 54 (2010), S. 82–110.

  • Hilgers, Thomas u. a. (Hg.), Affekt und Urteil, Berlin 2015.

  • Hobsbawm, Eric, Introduction: Inventing Traditions, in: ders. u. Terence Ranger (Hg.), The invention of tradition, Cambridge 1983, S. 1–14.

  • Hochstrasser, Tim J., Natural Law Theories in the Early Enlightenment, Cambridge 2002.

  • Hofmann, H., Norm I, in: Joachim Ritter u. Karlfried Gründer (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 6, Basel 1984, Sp. 906–910.

  • Hofmann, Michael, Bürgerliche Aufklärung als Konditionierung der Gefühle in Schillers ‚Don Carlos‘, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 44 (2000), S. 95–117.

  • Hofmann, Michael, Schillers ‚Briefe über Don Carlos‘ als Manifest der deutschen Spätaufklärung, in: Wezel-Jahrbuch 9 (2006), S. 147–164.

  • Holzhauer, Heinz, Ernst Ferdinand Klein, in: Handwörterbuch der deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.klein_ernst_ferdinand_1744_1810, zuletzt abgerufen am 06.03.2015.

  • Holzhauer, Heinz, Geständnis, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.gestaendnis, zuletzt abgerufen am 15.04.2014.

  • Holzhauer, Heinz, Willensfreiheit und Strafe. Das Problem der Willensfreiheit in der Strafrechtslehre des 19. Jahrhunderts und seine Bedeutung für den Schulenstreit, Berlin 1970.

  • Hölzle, Erwin, Das alte Recht und die Revolution. Eine politische Geschichte Württembergs in der Revolutionszeit 1789–1805, München/Berlin 1931.

  • Hruschka, Joachim, Kant und der Rechtsstaat, in: ders., Kant und der Rechtsstaat und andere Essays zu Kants Rechtslehre und Ethik, Freiburg/München 2015, S. 13–47.

  • Huhn, Dieter u. Jürgen Behrens, Über die Idee des Rechts im Werk Heinrich von Kleists, in: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins, Neue Folge 69 (1965), S. 179–205.

  • Hunt, Alan u. Gary Wickham, Foucault and Law. Towards a Sociology of Law as Governance, London 1994.

  • Hunt, Lynn, Inventing Human Rights. A History, London 2007.

  • Hunter, Ian, Conflicting Obligations: Pufendorf, Leibniz and Barbeyrac on Civil Authority, in: History of Political Thought 25/4 (2004), S. 670–699.

  • Iseli, Andrea, Gute Policey. Öffentliche Ordnung in der Frühen Neuzeit, Stuttgart 2009.

  • Jaeger, Stephan, Schiller und die Quellen seiner Geschichtsschreibung. Eine Untersuchung zur ‚Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der Spanischen Regierung‘, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 52 (2008), S. 216–246.

  • Jaumann, Herbert, Kommentar [zu den Unterhaltungen], in: Johann Wolfgang Goethe, Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I. Abteilung, Bd. 9, hg. v. Wilhelm Voßkamp u. dems. unter Mitwirkung von Almuth Voßkamp, Frankfurt a. M. 1992, S. 1503–1579.

  • Kantorowicz, Ernst H., Die zwei Körper des Königs. Eine Studie zur politischen Theologie des Mittelalters [1957], München 21994.

  • Kaulbach, F., Anschauung, in: Joachim Ritter (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 1, Basel 1971, Sp. 340–347.

  • Kersting, Wolfgang, Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrags, Darmstadt 1994.

  • Kersting, Wolfgang, Vertrag, Gesellschaftsvertrag, Herrschaftsvertrag, in: Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 6, Stuttgart 1990, S. 901– 945.

  • Kiefner, Hans, Ideal wird, was Natur war. Abhandlungen zur Privatrechtsgeschichte des späten 18. und des 19. Jahrhunderts, Goldbach 1997.

  • Kinzel, Ulrich, Ethische Projekte. Literatur und Selbstgestaltung im Kontext des Regierungsdenkens. Humboldt, Goethe, Stifter, Raabe, Frankfurt a. M. 2000.

  • Kisch, Guido, Erasmus und die Jurisprudenz seiner Zeit. Studien zum humanistischen Rechtsdenken, Basel 1960.

  • Kittler, Wolf, Die Geburt des Partisanen aus dem Geist der Poesie. Heinrich von Kleist und die Strategie der Befreiungskriege, Freiburg i.Br. 1987.

  • Kittsteiner, Heinz D., Die Entstehung des modernen Gewissens, Frankfurt a. M./Leipzig 1991.

  • Kleensang, Michael, Das Konzept der bürgerlichen Gesellschaft bei Ernst Ferdinand Klein. Einstellungen zu Naturrecht, Eigentum, Staat und Gesetzgebung in Preußen 1780–1810, Frankfurt a. M. 1998.

  • Klein, Lawrence E., Shaftesbury and the culture of politeness. Moral discourse and cultural politics in early eighteenth-century England, Cambridge 1994.

  • Kleinheyer, Gerd, Grundrechte, Menschen- und Bürgerrechte, Volksrechte, in: Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 2, Stuttgart 1975, S. 1047–1082.

  • Kleinschmidt, Christoph, Deutungsgewalt. Normen des Erzählens und Interpretierens in Goethes ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, in: Moritz Baßler u. a. (Hg.), (Be-)richten und Erzählen. Literatur als gewaltfreier Diskurs?, München 2011, S. 97–108.

  • Kleinz, Angelika, Individuum und Gemeinschaft in der juristischen Germanistik. Die Geschworenengerichte und das ‚gesunde Volksempfinden‘, Heidelberg 2001.

  • Klemme, Heiner F., David Hume zur Einführung, Hamburg 2007.

  • Klenner, Andreas, Vom romantischen Volkslied zur Vormärzlyrik. Poetische Entwicklungslinien bei Kerner, Uhland und W. Müller, Berlin 2002.

  • Klippel, Diethelm, Politische Freiheit und Freiheitsrechte im deutschen Naturrecht des 18. Jahrhunderts, Paderborn 1976.

  • Klueting, Harm, Frühliberalismus und Konstitutionalismus am Rhein und in Westfalen. Arnold Mallinckrodts und Johann Paul Brewers Beiträge zur Verfassungsdiskussion in den preußischen Westprovinzen (1814–1820), in: ders. (Hg.), Nation – Nationalismus – Postnation. Beiträge zur Identitätsfindung der Deutschen im 19. und 20. Jahrhundert, Köln u. a. 1992, S. 11–26.

  • Knaller, Susanne, Genealogie des ästhetischen Authentizitätsbegriff, in: dies. u. Harro Müller, Authentizität. Diskussion eines ästhetischen Begriffs, München 2006, S. 17–35.

  • Knee, Philip, Patriotisme, paternalisme, exemplarité, in: Robert Thiéry (Hg.), Jean-Jacques Rousseau. Politique et nation, Paris 2001, S. 327–336.

  • Knemeyer, Franz-Ludwig, Polizei, in: Otto Brunner, Werner Conze, Reinhart Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 4, Stuttgart 1978, S. 875–897.

  • Koch, Elisabeth, Der Zeugenbeweis in der deutschen Strafprozeßrechtsreform des 19. Jahrhundert, in: André Gouron u. a. (Hg.), Subjektivierung des justiziellen Beweisverfahrens. Beiträge zum Zeugenbeweis in Europa und den USA (18.–20. Jahrhundert), Frankfurt a. M. 1994, S. 245–263.

  • Koch, Manfred, Zirkulation und wiederholte Spiegelungen. Kulturelle Gedächtnisbildung durch modernen Ideenumlauf in Goethes ‚Unterhaltungen deutscher |Ausgewanderten‘, in: Harald Schmidt u. Marcus Sandl (Hg.), Gedächtnis und Zirkulation. Der Diskurs des Kreislaufs im 18. und frühen 19. Jahrhundert, Göttingen 2002, S. 167–187.

  • Kocher, Gernot, Gerechtigkeits- und Gerichtsbilder, in: Handwörterbuch der deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.gerechtigkeits_und_gerichtsbilder, zuletzt abgerufen am 02.02.2017.

  • Köhler, Sigrid G. u. Florian Schmidt, Glück und Größe des Rechtsgefühls. Zur Ästhetik juridischen Handelns bei Kleist, in: Christoph Pflaumbaum u. a. (Hg.), Ästhetik des Zufalls. Ordnungen des Unvorhergesehenen in Literatur und Theorie, Heidelberg 2015, S. 177–192.

  • Köhler, Sigrid G. u. Florian Schmidt, The enigmatic ground. On the genesis of law out of emotion in the writings of Savigny and Uhland, in: InterDisciplines 6/2 (2015), S. 17–45.

  • Köhler, Sigrid G. , Der Vertrag als ‚Technik‘, ‚Gefühl‘ und ‚Idee‘. Kontraktualismus und postsouveräne Regierungskunst bei Michel Foucault, Heinrich von Kleist und Adam Müller, in: Arne De Winde, Sientje Maes u. Bart Philipsen (Hg.), StaatsSachen/Matters of State. Fiktionen der Gemeinschaft im langen 19. Jahrhundert, Heidelberg 2014, S. 325–341.

  • Köhler, Sigrid G., Homo contractualis. Das Regime des Vertrags und die Romantik, noch unveröff. Habilitationsschrift, Münster 2015.

  • Köhnke, Klaus, Max Piccolomini und die Ethik des Herzens, in: Acta Germanica 11 (1979), S. 97–112.

  • Koll, Johannes, ‚Die belgische Nation‘. Patriotismus und Nationalbewußtsein in den Südlichen Niederlanden im späten 18. Jahrhundert, Münster 2003.

  • Kondylis, Panajotis, Konservativismus. Geschichtlicher Gehalt und Untergang, Stuttgart 1986.

  • Koppelberg, Dirk u. Hilge Landweer, Der verkannte Zusammenhang von Recht und Emotion, in: dies. (Hg.), Recht und Emotion I. Verkannte Zusammenhänge, Freiburg/München 2016, S. 13–47.

  • Koppenfels, Martin von u. Cornelia Zumbusch, Einleitung, in: dies. (Hg.), Handbuch Literatur & Emotionen, Berlin/Boston 2016, S. 1–36.

  • Korte, Petra, Pädagogisches Schreiben um 1800. Der Status von Schriftlichkeit, Rhetorik und Poetik bei Johann Heinrich Pestalozzi, Bern u. a. 2003.

  • Koschorke, Albrecht, Körperströme und Schriftverkehr. Mediologie des 18. Jahrhunderts, München 1999.

  • Koselleck, Reinhart, Einleitung – Zur anthropologischen und semantischen Struktur der Bildung, in: ders. (Hg.), Bildungsbürgertum im 19. Jahrhundert. Teil 2: Bildungsgüter und Bildungswissen, Stuttgart 1990, S. 11–46.

  • Košenina, Alexander, Vorbewußtsein und Traum in Kleists Anthropologie, in: Peter-André Alt u. Christiane Leiteritz (Hg.), Traum-Diskurse der Romantik, Berlin 2005, S. 232–255.

  • Köster, Udo, Literatur der protoindustriellen Arbeit : Johann Heinrich Pestalozzis Roman ‚Lienhard und Gertrud‘ in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 18/2 (1993), S. 53–75.

  • Lahusen, Benjamin, Alles Recht geht vom Volksgeist aus. Friedrich Carl von Savigny und die moderne Rechtswissenschaft, Berlin 2013.

  • Lampe, Ernst-Joachim (Hg.), Das sogenannte Rechtsgefühl, Opladen 1985.

  • Landau, Peter, Schwurgerichte und Schöffengerichte in Deutschland im 19. Jahrhundert bis 1870, in: Antonio Padoa Schioppa (Hg.), The Trial Jury in England, France, Germany 1700–1900, Berlin 1987, S. 241–304.

  • Landsberg, Ernst, Einleitung, in: ders. (Hg.), Die Gutachten der rheinischen Immediat-Justiz-Kommission und der Kampf um die rheinische Rechts- und Gerichtsverfassung 1814–1819, Bonn 1914, I–CXXX.

  • Landwehr, Achim, Absolutismus oder ‚Gute Policey‘? Anmerkungen zu einem Epochenkonzept, in: Lothar Schilling (Hg.), Absolutismus, ein unersetzliches Forschungskonzept? Eine deutsch-französische Bilanz – L’absolutisme, un concept irremplaçable? Une mise au point franco-allemande, München 2008, S. 205–228.

  • Langewiesche, Dieter, Der deutsche Frühliberalismus und Uhland, in: Hermann Bausinger (Hg.), Ludwig Uhland: Dichter – Politiker – Gelehrter, Tübingen 1988, S. 135–148.

  • Lecaldano, Eugenio, Hume’s Theory of Justice, or Artificial Virtue, in: Elizabeth S. Radcliffe (Hg.), A Companion to Hume, Malden (Mass.) u. a. 2008, S. 257–272

  • Lefort, Claude, Die Frage der Demokratie, in: Ulrich Rödel (Hg.), Autonome Gesellschaft und libertäre Demokratie, Frankfurt a. M. 1990, S. 281–297.

  • Lefort, Claude, Menschenrechte und Politik, in: Ulrich Rödel (Hg.), Autonome Gesellschaft und libertäre Demokratie, Frankfurt a. M. 1990, S. 239–280.

  • Lege, Joachim, Abscheu, Schaudern und Empörung. Die emotionale Seite von Recht und Sittlichkeit bei Kant; in: Jahrbuch für Recht und Ethik 14 (2006), S. 447–478.

  • Lehmann, Johannes F., Energie, Gesetz und Leben um 1800, in: Maximilian Bergengruen, ders. u. Hubert Thüring (Hg.), Sexualität – Recht – Leben. Die Entstehung eines Dispositivs um 1800, München 2005, S. 41–66.

  • Lehmann, Johannes F., Geschichte der Gefühle. Wissensgeschichte, Begriffsgeschichte, Diskursgeschichte, in: Martin von Koppenfels u. Cornelia Zumbusch (Hg.), Handbuch Literatur & Emotionen, Berlin/Boston 2016, S. 140–157.

  • Lehmann, Johannes F., Im Abgrund der Wut. Zur Kultur- und Literaturgeschichte des Zorns, Freiburg/Breisgau 2012.

  • Lehmann, Johannes F., Rechtsgefühl. Diskursgeschichte eines Begriffs um 1800, in: Sigrid G. Köhler u. a. (Hg.), Recht fühlen, Paderborn 2017, S. 33–42.

  • Lehmann, Johannes F., Selbstgefühl und Selbstzerstörung im Sturm und Drang und bei Schillers Verbrechern, in: Der Deutschunterricht 61/3 (2009), S. 39–51.

  • Lemke, Anja, ‚Gemüts-Bewegungen‘. Affektzeichen in Kleists Aufsatz ‚Über das Marionettentheater‘, in: Kleist-Jahrbuch 2008/09, S. 183–201.

  • Lemke, Anja, Ästhetische Erziehung als Arbeit am Selbst. Schillers Bildungsprogramm aus der Perspektive postfordistischer Kontrollgesellschaften, in: Thomas Glaser u. Bettine Menke (Hg.), Experimentalanordnungen der Bildung. Exteriorität – Theatralität – Literarizität, Paderborn 2014, S. 131–145.

  • Lemke, Thomas, Eine Kritik der politischen Vernunft. Foucaults Analyse der modernen Gouvernementalität, Berlin/Hamburg 1997.

  • Lemke, Thomas, Neoliberalismus, Staat und Selbsttechnologien, in: Politische Vierteljahresschrift 41/4 (2000), S. 31–47.

  • Link, Jürgen, Literaturanalyse als Interdiskursanalyse. Am Beispiel des Ursprungs literarischer Symbolik in der Kollektivsymbolik, in: Jürgen Fohrmann u. Harro Müller (Hg.), Diskurstheorie und Literaturwissenschaft, Frankfurt a. M. 1988, S. 284–307.

  • Lomfeld, Bertram, Emotio Iuris. Skizzen zu einer methodisch aufgeklärten Methodenlehre des Rechts, in: Sigrid G. Köhler u. a. (Hg.), Recht fühlen, Paderborn 2017, S. 19–32.

  • Lorey, Christoph, Die Ehe im klassischen Werk Goethes, Amsterdam/Atlanta 1995.

  • Lü, Yixu u. Anthony Stephens, ‚Gewaltig die Natur im Menschen‘. Affekte und Reflexivität der Sprache in Kleists vollendeten Trauerspielen, in: Kleist-Jahrbuch 2008/09, S. 214–231.

  • Luhmann, Niklas, Das Recht der Gesellschaft [1993], Frankfurt a. M. 1995, S. 440–495.

  • Luhmann, Niklas, Theoriesubstitution in der Erziehungswissenschaft. Von der Philanthropie zum Neuhumanismus, in: ders., Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Bd. 2, Frankfurt a. M. 1981, S. 105–194.

  • Luig, Klaus, Zur Übersetzung von Samuel von Pufendorf, in: Samuel von Pufendorf, Über die Pflicht des Menschen und des Bürgers nach dem Gesetz der Natur, hg. u. übers. v. Klaus Luig, Frankfurt a. M./Leipzig 1994, S. 215–252

  • Luserke-Jaqui, Matthias, Don Karlos/Briefe über Don Karlos, in: ders. (Hg.) unter Mitarbeit v. Grit Dommes, Schiller-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Sonderausgabe, Stuttgart/Weimar 2011, S. 92–109.

  • Lüth, Christoph, Arbeit und Bildung in der Bildungstheorie Wilhelm von Humboldts und Eichendorffs. Zur Auseinandersetzung Humboldts und Eichendorffs mit dem Erziehungsbegriff der Aufklärung, in: Hans Georg Pott (Hg.), Eichendorff und die Spätromantik, Paderborn u. a. 1985, S. 181–201.

  • Macke, Peter, Das Rechts und Staatsdenken des Johannes Oldendorp, Diss., Köln 1966.

  • Maier, Hans, Die ältere deutsche Staats- und Verwaltungslehre [1966], München 21980.

  • Malsch, Wilfried, Moral und Politik in Schillers ‚Don Karlos‘, in: Wolfgang Wittkowski (Hg.), Verantwortung und Utopie. Zur Literatur der Goethezeit. Ein Symposium, Tübingen 1988, S. 207–235.

  • Manger, Klaus, Schillers ‚Don Karlos‘, ein Universalhistoriendrama, in: Christine Maillard (Hg.), Friedrich Schiller, ‚Don Carlos‘. Théâtre, psychologie et politique, Strasbourg 1998, S. 41–54.

  • Marks, Jonathan, The Divine Instinct? Rousseau and Conscience, in: The Review of Politics 68 (2006), S. 564–585.

  • Maroney, Terry A., Law and Emotion: A Proposed Taxonomy of an Emerging Field, in: Law and Human Behaviour 30/2 (2006), S. 199–142.

  • Maroney, Terry A., The Persistent Cultural Script of Judicial Dispassion, in: California Law Review 99/2 (2011), S. 629–681.

  • Martin, Luther H., Huck Gutman u. Patrick H. Hutton (Hg.), Technologien des Selbst, Frankfurt a. M. 1993.

  • Matala de Mazza, Ethel, Der verfasste Körper. Zum Projekt einer organischen Gemeinschaft in der Politischen Romantik, Freiburg i. Br. 1999.

  • Maxsein, Anton, Philosophia cordis. Das Wesen der Personalität bei Augustinus, Salzburg 1966.

  • McArthur, Neil, David Hume’s legal theory: the significance of general laws, in: History of European Ideas 30 (2004), S. 149–166.

  • Mecke, Christoph-Eric, Begriff und System des Rechts bei Georg Friedrich Puchta, Göttingen 2009.

  • Meder, Stephan, Mißverstehen und Verstehen. Savignys Grundlegung der juristischen Hermeneutik, Tübingen 2004.

  • Meder, Stephan, Urteilen. Elemente von Kants reflektierender Urteilskraft in Savignys Lehre von der juristischen Entscheidungs- und Regelfindung, Frankfurt a. M. 1999.

  • Mehigan, Tim, Heinrich von Kleist. Writing after Kant, Rochester 2011.

  • Meier, Christoph, Zur Diskussion über das Rechtsgefühl: Themenvielfalt – Ergebnistrends – neue Forschungsperspektiven, Berlin 1986.

  • Mellmann, Katja, Emotionalisierung – von der Nebenstundenpoesie zum Buch als Freund. Eine emotionspsychologische Analyse der Literatur der Aufklärungsepoche, Paderborn 2006.

  • Menke, Christoph, Kritik der Rechte, Berlin 2015.

  • Menke, Christoph, Zweierlei Übung. Zum Verhältnis von sozialer Disziplinierung und ästhetischer Existenz, in: Axel Honneth u. Martin Saar (Hg.), Michel Foucault. Zwischenbilanz einer Rezeption. Frankfurter Foucault-Konferenz 2001, Frankfurt a. M. 2003, S. 283–299.

  • Meyer-Drawe, Käte, Versuch einer Archäologie des pädagogischen Blicks, in: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996), S. 655–664.

  • Michelsen, Peter, Die Betrogenen des Rechtgefühls. Zu Kleists ‚Die Familie Schroffenstein‘, in: Kleist-Jahrbuch 1992, S. 64–80.

  • Moersch, Karl, Das Altwürttembergische bei Uhland, in: Hermann Bausinger (Hg.), Ludwig Uhland. Dichter – Politiker – Gelehrter, Tübingen 1988, S. 87–106.

  • Mörgeli, Christoph (Hg.), Memorial und Stäfner Handel 1794/95, Stäfa 1995.

  • Morgenstern, Mira, Amour de soi, amour-propre et formation du citoyen, in: Robert Thiéry (Hg.), Jean-Jacques Rousseau. Politique et nation, Paris 2001, S. 603–618.

  • Moser, Christian, ‚Romantische Subjektivität‘ im Spannungsfeld von Textualisierung und ästhetischer Konstruktion: Rousseau, Schlegel, Novalis, in: Hendrik Birus (Hg.), Germanistik und Komparatistik. DFG-Symposion 1993, Stuttgart 1995, S. 246–266.

  • Moser, Christian, Der Fall der Niederlande. Szenarien rechtlicher und politisch-theologischer Kasuistik bei Friedrich Schiller und Heinrich von Kleist, in: ders., Eric Moesker u. Joachim Umlauf (Hg.), Friedrich Schiller und die Niederlande. Historische, kulturelle und ästhetische Kontexte, Bielefeld 2012, S. 97–124.

  • Moser, Christian, Ein europäisches Ägypten oder ein kosmopolitischer ‚Sammelplatz der Völker‘? Friedrich Schillers Bild der Niederlande im deutschen und im internationalen Kontext, in: ders., Eric Moesker u. Joachim Umlauf (Hg.), Friedrich Schiller und die Niederlande. Historische, kulturelle und ästhetische Kontexte, Bielefeld 2012, S. 11–25.

  • Moser, Christian, Prüfungen der Unschuld: Zeuge und Zeugnis bei Kleist und Rousseau, in: Tim Mehigan (Hg.), Heinrich von Kleist und die Aufklärung, o. O., 2000, S. 92–112.

  • Moser, Christian, Verfehlte Gefühle. Wissen – Begehren – Darstellen bei Kleist und Rousseau, Würzburg 1993.

  • Muhlack, Ulrich, Schillers Konzept der Universalgeschichte zwischen Aufklärung und Historismus, in: Otto Dann, Norbert Oellers u. Ernst Osterkamp (Hg.), Schiller als Historiker, Stuttgart/Weimar 1995, S. 5–28.

  • Müller, Joachim, Zur Entstehung der deutschen Novelle. Die Rahmenhandlung in Goethes ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘ und die Thematik der französischen Revolution, in: Helmut Kreuzer u.a. (Hg.), Gestaltungsgeschichte und Gesellschaftsgeschichte. Festschrift für Fritz Martini, Stuttgart 1969, S. 152–175.

  • Müller, Johann Karl-Heinz, Die Rechts- und Staatsauffassung Heinrich von Kleists, Bonn 1962.

  • Müller-Mall, Sabine, Zwischen Fall und Urteil. Zur Verortung des Rechtsgefühls, in: Thomas Hilgers, Gertrud Koch, Christoph Möllers u. dies. (Hg.), Affekt und Urteil, Paderborn 2015, S. 117–131.

  • Mumme, Helmut, Ernst Ferdinand Klein’s Auffassung von der Strafe und den sichernden Massnahmen, Hamburg 1936.

  • Nagel, Hans Ludwig, Der Strafzweck bei Ernst Ferdinand Klein im Vergleich zur deutschen Aufklärung und zu den Auffassungen der übrigen Strafrechtsliteratur am Ende des achtzehnten Jahrhunderts, Diss. Bonn 1953.

  • Naumann-Beyer, Waltraud, Anschauung, in: Karlheinz Barck (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe. Bd. 1, Stuttgart/Weimar 2000, S. 208–242.

  • Neumann, Gerhard, Die Anfänge der deutschen Novellistik. Schillers ‚Verbrecher aus verlorener Ehre‘ und Goethes ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, in: Wilfried Barner, Eberhhard Lämmert u. Norbert Oelers (Hg.), Unser Commercium. Goethes und Schillers Literaturpolitik, Stuttgart 1984, S. 461–484.

  • Newmark, Catherine, Passion – Affekt – Gefühl. Philosophische Theorien der Emotionen zwischen Aristoteles und Kant, Hamburg 2008.

  • Niehaus, Michael, Das Verhör. Geschichte – Theorie – Fiktion, München 2003.

  • Nienhaus, Stefan, Educazione nazionale e rivoluzione. Allegorie politiche: le favole di Johann Heinrich Pestalozzi, in: Pasquale Gallo (Hg.), Fabula docet. Poesia e pedagogia nella favola tedesca dell’Illuminismo, Bari 2002, S. 46–89.

  • Nilges, Yvonne, Schiller und das Recht, Göttingen 2012.

  • Nokkala, Ere, Passion as the foundation of natural law in German enlightenment: Johann Jacob Schmauss and J.H.G. von Justi, in: European Review of History – Revue européenne d’histoire 17/1 (2010), S. 113–123.

  • Nörr, Dieter, Das Verhältnis von Fall und Norm als Problem der reflektierenden Urteilskraft, in: Manfred Fuhrmann, Hans Robert Jauß u. Wolfgang Pannenberg (Hg.), Text und Applikation. Theologie, Jurisprudenz und Literaturwissenschaft im hermeneutischen Gespräch (= Poetik und Hermeneutik IX), München 1981, S. 395–407.

  • Nörr, Dieter, Savignys Anschauung und Kants Urteilskraft, in: Norbert Horn (Hg.), Europäisches Rechtsdenken in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Helmut Coing zum 70. Geburtstag. Bd. 1, München 1982, S. 615–636.

  • Nörr, Dieter, Savignys philosophische Lehrjahre. Ein Versuch, Frankfurt a. M. 1994.

  • Norton, David Fate, The Foundation of Morality in Hume’s Treatise, in: ders. u. Jaqueline Taylor (Hg.), The Cambridge Companion to Hume. Second Edition, Cambridge 2009, S. 270–310.

  • Nussbaum, Martha, Upheavals of Thought. The Intelligence of Emotions, Cambridge u. a. 2001.

  • Nutkiewicz, Michael, Samuel Pufendorf: Obligation as the Basis of the State, in: Journal of the History of Philosophy 21/1 (1983), S. 15–29.

  • Oestreich, Gerhard, Die Idee des religiösen Bundes und die Lehre vom Staatsvertrag, in: ders., Geist und Gestalt des frühmodernen Staates. Ausgewählte Aufsätze, Berlin 1969, S. 157–178.

  • Oestreich, Gerhard, Strukturprobleme des europäischen Absolutismus, in: ders., Geist und Gestalt des frühmodernen Staates. Ausgewählte Aufsätze, Berlin 1969, S. 179–197.

  • Ogorek, Regina, Adam Müllers Gegensatzphilosophie und die Rechtsausschweifungen des Michael Kohlhaas, in: Kleist-Jahrbuch 1988/89, S. 96–131.

  • Ogorek, Regina, Richterkönig oder Subsumtionsautomat? Zur Justiztheorie im 19. Jahrhundert, Frankfurt a. M. 1986.

  • Osterkamp, Ernst, Die Seele des historischen Subjekts. Historische Portraitkunst in Friedrich Schillers ‚Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der Spanischen Regierung‘, in: Otto Dann, Norbert Oellers u. ders. (Hg.), Schiller als Historiker, Stuttgart/Weimar 1995 S. 157–178.

  • Palladini, Fiammetta, Discussione seicentische su Samuel Pufendorf. Scritti latini: 1673–1700, Bologna 1978.

  • Palladini, Fiammetta, Pufendorf Disciple of Hobbes, in: History of European Ideas 34/1 (2008), S. 26–60.

  • Palladini, Fiammetta, Samuel Pufendorf discepolo di Hobbes. Per una reinterpretazione del giusnaturalismo moderno, Bologna 1990.

  • Paul, Gerhard u. Michael Mallmann, Die Gestapo: Mythos und Realität, Darmstadt 1996.

  • Pestalozzi, Karl, Gesellschaftsreform im Zeichen der Mutter. Zu Johann Heinrich Pestalozzis Roman ‚Lienhard und Gertrud‘, in: Irmgard Roebling u. Wolfram Mauser (Hg.), Mutter und Mütterlichkeit. Wandel und Wirksamkeit einer Phantasie in der deutschen Literatur. Festschrift für Verena Ehrlich-Haefeli, Würzburg 1996, S. 99–112.

  • Peter, Emanuel, Geselligkeiten. Literatur, Gruppenbildung und kultureller Wandel im 18. Jahrhundert, Tübingen 1999.

  • Petersen, Jens, Adam Smith als Rechtstheoretiker, Berlin/Boston 22017.

  • Petersen, Jens, Wilhelm von Humboldts Ideen im Lichte der angloamerikanischen Rechtsphilosophie, Potsdam 2005.

  • Pethes, Nicolas, Zöglinge der Natur. Der literarische Menschenversuch des 18. Jahrhunderts, Göttingen 2007.

  • Pfeiffer, Helmut, Elisabeth Décultot u. Vanessa de Senarclens (Hg.), Genuss bei Rousseau, Würzburg 2014.

  • Pikulik, Lothar, Die Mündigkeit des Herzens. Über die Empfindsamkeit als Emanzipations- und Autonomiebewegung, in: Aufklärung 13 (2001), S. 9–32.

  • Pikulik, Lothar, Leistungsethik contra Gefühlskult, Göttingen 1984.

  • Pircher, Wolfgang, Geld, Pfand und Rache. Versuch über ein Motiv in Kleists ‚Kohlhaas‘, in: Kleist-Jahrbuch 2000, S. 104–117.

  • Plamper, Jan, Geschichte und Gefühl. Grundlagen der Emotionsgeschichte, München 2012.

  • Plumpe, Gerhard, Epochen moderner Literatur. Ein systemtheoretischer Entwurf, Opladen 1995.

  • Pornschlegel, Clemens, Der literarische Souverän. Zur politischen Funktion der deutschen Dichtung bei Goethe, Heidegger, Kafka und im George-Kreis, Freiburg i. Br. 1994.

  • Port, Ulrich, Gefühle und Affekte, in: Ingo Breuer (Hg.), Kleist-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart/Weimar 2009, S. 315–319.

  • Preu, Peter, Polizeibegriff und Staatszwecklehre, Göttingen 1983.

  • Proß, Wolfgang, ‚Natur‘, Naturrecht und Geschichte. Zur Entwicklung der Naturwissenschaften und der sozialen Selbstinterpretation im Zeitalter des Naturrechts (1600–1800), in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur 3 (1978), S. 38–67.

  • Prüfer, Thomas, Die Bildung der Geschichte. Friedrich Schiller und die Anfänge der modernen Geschichtswissenschaft, Köln 2002.

  • Prüfer, Thomas, Provinzen der Menschheit. Schillers Weltgeschichte der Niederlande, in: Christian Moser, Eric Moesker u. Joachim Umlauf (Hg.), Friedrich Schiller und die Niederlande. Historische, kulturelle und ästhetische Kontexte, Bielefeld 2012, S. 67–96.

  • Quaritsch, Helmut, Staat und Souveränität. Bd. 1: Die Grundlagen, Frankfurt a. M. 1970.

  • Radbruch, Gustav, Wilhelm Meisters sozialistische Sendung [1944], in: Klaus Lüderssen (Hg.), ‚Die wahre Liberalität ist Anerkennung‘. Goethe und die Jurisprudenz, Baden-Baden 1999, S. 101–122.

  • Radica, Gabriella, Amour des lois et amour de soi chez Rousseau, in: Jus Politicum 10 (2014), http://juspoliticum.com/article/Amour-des-lois-et-amour-de-soi-chez-Rousseau-734.html, zuletzt abgerufen am 03.02.2016.

  • Rancière, Jacques, Das Unvernehmen. Politik und Philosophie, Frankfurt a. M. 2002.

  • Rang, Adalbert, Der politische Pestalozzi, Frankfurt a. M. 1967.

  • Reale, Mario, Volonté (particulière, de tous, générale), in: Raymond Trousson u. Frédéric S. Eigeldinger (Hg.), Dictionnaire de Jean-Jacques Rousseau, Paris 1996, S. 925–930.

  • Recki, Birgit, Ästhetik der Sitten. Die Affinität von ästhetischem Gefühl und praktischer Vernunft bei Kant, Frankfurt a. M. 2001.

  • Reddy, William M., The Navigation of Feeling. A Framework for the History of Emotions, Cambridge 2001.

  • Rehme-Iffert, Birgit, Selbstbewusstsein und Gefühl in Schleiermachers ‚Dialektik‘, in: Thomas Grundmann u. a. (Hg.), Anatomie der Subjektivität. Bewusstsein, Selbstbewusstsein und Selbstgefühl, Frankfurt a. M. 2005, S. 438–459.

  • Reinhardt, Hartmut, Ästhetische Geselligkeit. Goethes literarischer Dialog mit Schiller in den ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, in: Peter-André Alt u. a. (Hg.), Prägnanter Moment. Studien zur deutschen Literatur der Aufklärung und Klassik. Festschrift für Hans-Jürgen Schings, Würzburg 2002, S. 311–341.

  • Reinhardt, Volker, Die Geschichte der Schweiz. Von den Anfängen bis heute, München 2011.

  • Reinle, Christine, Fehde, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.fehde, zuletzt abgerufen am 29.05.2011.

  • Ricken, Norbert, Die Ordnung der Bildung. Beiträge zu einer Genealogie der Bildung, Wiesbaden 2006.

  • Riedel, Wolfgang, Die Anthropologie des jungen Schiller. Zur Ideengeschichte der medizinischen Schriften und der ‚Philosophischen Briefe‘, Würzburg 1985.

  • Riezler, Erwin, Das Rechtsgefühl. Rechtspsychologische Betrachtungen [1921], München 1946.

  • Riley, Patrick, Rousseau’s General Will, in: ders. (Hg.), The Cambridge Companion to Rousseau, Cambridge 2001, S. 124–153.

  • Rindisbacher, Hans J., Procurator or Procreator: Goethe’s ‚Unterhaltungen‘ as Ironic Genre Praxis, in: Goethe Yearbook 7 (1994), S. 62–84.

  • Ronge, Bastian, Das Adam-Smith-Projekt. Zur Genealogie der liberalen Gouvernementalität, Wiesbaden 2015.

  • Rorty, Richard, Menschenrechte, Rationalität und Gefühl, in: Stephen Shute u. Susan Hurley (Hg.), Die Idee der Menschenrechte, Frankfurt a. M 1996, S. 144–170.

  • Rückert, Joachim, ‚… der Welt in der Pflicht verfallen …‘. Kleists Kohlhaas als moral- und rechtsphilosophische Stellungnahme, in: Kleist-Jahrbuch 1988/89, S. 375–403.

  • Rückert, Joachim, Idealismus, Jurisprudenz und Politik bei Friedrich Carl von Savigny, Ebelsbach 1984.

  • Rückert, Joachim, Savignys Hermeneutik – Kernstück einer Jurisprudenz ohne Pathologie [2001], in: ders., Savigny-Studien, Frankfurt a. M. 2011, S. 335–380.

  • Sajò, Andras, Constitutional Sentiments, New Haven/London 2011.

  • Sand, A., καρδία/Herz, in: Horst Balz u. Gerhard Schneider (Hg.), Exegetisches Wörterbuch zum Neuen Testament, Stuttgart 32011, Sp. 615–619.

  • Sauder, Gerhard, Empfindsamkeit. Bd. 1: Voraussetzungen und Elemente, Stuttgart 1974.

  • Scarano, Nico, Moralisches Handeln. Zum dritten Hauptstück von Kants ‚Kritik der praktischen Vernunft‘, in: Otfried Höffe (Hg.), Immanuel Kant. Kritik der praktischen Vernunft, Berlin 22011, S. 117–132.

  • Scattola, Merio, Das Naturrecht der Triebe, oder das Ende des Naturrechts: Johann Jakob Schmauß und Johann Christian Claproth, in: Vanda Fiorillo u. Frank Grunert (Hg.), Das Naturrecht der Geselligkeit. Anthropologie, Recht und Politik im 18. Jahrhundert, Berlin 2009, S. 231–250.

  • Schadow, Steffi, Achtung für das Gesetz. Moral und Motivation bei Kant, Berlin/Boston 2013.

  • Scheer, Brigitte, Gefühl, in: Karlheinz Barck (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Wörterbuch in sieben Bänden. Bd. 2, Stuttgart/Weimar 2001, S. 629–660.

  • Scheffler, Walter, Kommentar zu den Vaterländischen Gedichten, in: Ludwig Uhland, Werke in vier Bänden. Bd. 1: Sämtliche Gedichte, hg. v. Walter Scheffler, München 1980, S. 541–546.

  • Schings, Hans-Jürgen, Die Brüder des Marquis Posa: Schiller und der Geheimbund der Illuminaten, Tübingen 1996.

  • Schmauder, Andreas, Der Tübinger Vertrag und die Rolle Tübingens beim Aufstand des Armen Konrad 1514, in: Tubingensia. Impulse zur Stadt und Universitätsgeschichte, Festschrift für Wilfried Setzler zum 65. Geburtstag, Ostfildern 2008, S. 187–208.

  • Schmidt, Eberhard, Einführung in die Geschichte der deutschen Strafrechtspflege, Göttingen 31965.

  • Schmidt, Florian, Der Sieg des Rechtsgefühls. Subjektivierung und Selbstgenuss bei Foucault, Rousseau, Kleist und in der Juryliteratur, in: Sigrid G. Köhler u. a., Recht fühlen, Paderborn 2017, S. 43–62.

  • Schmidt, Stephani, Die Abhandlung von der Criminal=Gesetzgebung von Hanns Ernst von Globig und Johann Georg Huster. Eine 1782 von der Ökonomischen Gesellschaft zu Bern gekrönte Preisschrift, Berlin 1990.

  • Schnädelbach, Sandra, Vom inneren Trieb zum psychophysischen Paradox. Ein emotionshistorischer Blick auf die Vermessung des „Rechtsgefühls“ um 1900, in: Sigrid G. Köhler u. a. (Hg.), Recht fühlen, Paderborn 2017, S. 95–114.

  • Schneider, Helmut J., Standing and Falling in Heinrich von Kleist, in: MLN 115/3 (2000), S. 502–518.

  • Schneider, Manfred, Die Beobachtung des Zeugen nach Artikel 71 der ‚Carolina‘: Der Aufbau eines Codes der Glaubwürdigkeit 1532–1850, in: Rüdiger Campe u. ders. (Hg.), Geschichten der Physiognomik. Text – Bild – Wissen, Freiburg i. Br. 1996, S. 153–182.

  • Schneider, Manfred, Die Inquisition der Oberfläche. Kleist und die juristische Kodifikation des Unbewußten, in: Wolf Kittler u. Gerhard Neumann (Hg.), Heinrich von Kleist. Kriegsfall – Rechtsfall – Sündenfall, Freiburg i. Br. 1994, S. 107–126.

  • Schneiders, Werner, Der Mensch – Werk der Natur, der Gesellschaft oder seiner selbst? Bemerkungen zur Anthropologie im Hinblick auf Pestalozzi, in: Daniel Tröhler (Hg.), Pestalozzis ‚Nachforschungen‘ II: kontextuelle Studien, Bern/Stuttgart/Wien 1999 [= Neue Pestalozzi-Studien Bd. 6], S. 81–100.

  • Schneiders, Werner, Naturrecht und Liebesethik. Zur Geschichte der praktischen Philosophie im Hinblick auf Christian Thomasius, Hildesheim/New York 1971.

  • Schnyder, Peter, Schillers ‚Pastoraltechnologie‘. Individualisierung und Totalisierung im Konzept der ästhetischen Erziehung, in: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 50 (2006), S. 234–262.

  • Schott, Clausdieter, ‚Rechtsgrundsätze‘ und Gesetzeskorrektur. Ein Beitrag zur Geschichte gesetzlicher Rechtsfindungsregeln, Berlin 1975.

  • Schott, Clausdieter, Billigkeit und Subjektivismus – ein historisches Problem, in: Peter Forstmoser u. a. (Hg.), Festschrift für Max Keller zum 65. Geburtstag, Zürich 1989, S. 745–756.

  • Schrader, Wolfgang H., Ethik und Anthropologie in der englischen Aufklärung. Der Wandel der moral-sense-Theorie von Shaftesbury bis Hume, Hamburg 1984.

  • Schrader, Wolfgang H., Konvention, in: Joachim Ritter u. Karlfried Gründer (Hg.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 4, Darmstadt 1976, Sp. 1071–1078.

  • Schröder, Jan, Aequitas und Rechtsquellenlehre in der frühen Neuzeit, in: Quaderni Fiorentini per la storia del pensiero giuridico moderno 26 (1997), S. 265–305.

  • Schröder, Jan, Privatrecht und öffentliches Recht. Zur Entwicklung der modernen Rechtssystematik in der Naturrechtslehre des 18. Jahrhunderts, in: Hermann Lange, Knut Wolfgang Nörr, Harm Peter Westermann (Hg.), Festschrift für Joachim Gernhuber zum 70. Geburtstag, Tübingen 1993, S. 961–974.

  • Schröder, Jan, Zur Theorie des Gewohnheitsrechts zwischen 1850–1930, in: Hans-Peter Haferkamp u. Tilman Repgen (Hg.), Usus modernus pandectarum: Römisches Recht, Deutsches Recht und Naturrecht in der Frühen Neuzeit, Köln/Weimar/Wien 2007, S. 219–244.

  • Schröder, Jan, Zur Vorgeschichte der Volksgeistlehre. Gesetzgebungs- und Rechtsquellentheorie im 17. und 18. Jahrhundert, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germanistische Abteilung 109 (1992), S. 1–47.

  • Schröder, Jürgen, Die Freiheit Württembergs: Uhlands ‚Ernst, Herzog von Schwaben‘ (1818). Geschichtsdrama, politisches Drama, Psychodrama, in: Hermann Bausinger (Hg.), Ludwig Uhland. Dichter – Politiker – Gelehrter, Tübingen 1988, S. 107–133.

  • Schulte-Sasse, Jochen, Einbildungskraft/Imagination, in: Karlheinz Barck (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe. Historisches Wörterbuch in sieben Bänden. Bd. 2, Stuttgart/Weimar 2001, S. 88–120.

  • Schulze, Reiner, Policey und Gesetzgebungslehre im 18. Jahrhundert, Berlin 1982.

  • Schützeichel, Rainer, Soziologie des Rechtsgefühls, in: Dirk Koppelberg u. Hilge Landweer (Hg.), Recht und Emotion I. Verkannte Zusammenhänge, Freiburg/München 2016, S. 65–99.

  • Schwab, Dieter, Familie, in: Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 2, Stuttgart 1975, S. 253–301.

  • Schwinge, Erich, Der Kampf um die Schwurgerichte bis zur Frankfurter Nationalversammlung, Breslau 1926.

  • Seeba, Hinrich C., Der Sündenfall des Verdachts. Identitätskrise und Sprachskepsis in Kleists ‚Familie Schroffenstein‘ [1970], in: Walter Müller-Seidel (Hg.), Kleists Aktualität. Neue Aufsätze und Essays 1966–1978, Darmstadt 1981, S. 104–150.

  • Seeba, Hinrich C., Historiographischer Idealismus? Fragen zu Schillers Geschichtsbild, in: Wolfgang Wittkowski (Hg.), Friedrich Schiller. Kunst, Humanität und Politik in der späten Aufklärung. Ein Symposium, Tübingen 1982, S. 229–249.

  • Seitter, Walter, Menschenfassungen. Studien zur Erkenntnispolitikwissenschaft, München 1985.

  • Sellert, Wolfgang, Erbvertrag, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, www.HRGdigital.de/HRG.erbvertrag, zuletzt abgerufen am 27.05.2011.

  • Senn, Marcel, Freiheit aus Instinkt. Zum anthropologisch begründeten Rechtspositivismus von Johann Jacob Schmauß (1690–1757), in: Johann Jacob Schmauß, Neues Systema des Rechts der Natur. Nachdruck der Ausgabe Göttingen 1754 und von zwei verwandten Schriften. Eingeleitet von Marcel Senn, Goldbach 1999, S. VII–XXV.

  • Sgard, Jean, Sentiment, in: Raymond Trousson u. Frédéric S. Eigeldinger (Hg.), Dictionnaire de Jean-Jacques Rousseau, Paris 1996, S. 854–855.

  • Sieg, Hans Martin, Staatsdienst, Staatsdenken und Dienstgesinnung in Brandenburg-Preußen im 18. Jahrhundert (1713–1806). Studien zum Verständnis des Absolutismus, Berlin/New York 2003.

  • Silvestrini, Gabriella, Rousseau, Pufendorf and the Eighteenth-Century Natural Law Tradition, in: History of European Ideas 36 (2010), S. 280–301.

  • Simon, Thomas, ‚Gute Policey‘. Ordnungsleitbilder und Zielvorstellungen politischen Handelns in der Frühen Neuzeit, Frankfurt/Main 2004.

  • Simon, Thomas, Das Policeyrecht des 18. Jahrhunderts als Teil des Teutschen Privatrechts. Zum Verhältnis von Recht und Policey, in: Rechtsgeschichte 19 (2011), S. 309–321.

  • Simon, Thomas, Der Erziehungsgedanke in den frühneuzeitlichen Polizeiordnungen, in: Eva Schumann (Hg.), Das erziehende Gesetz. 16. Symposion der Kommission „Die Funktion des Gesetzes in Geschichte und Gegenwart“, Berlin/New York 2014, S. 59–88.

  • Solomon, Robert C., A Passion for Justice. Emotions and the Origins of the Social Contract [1990], Boston 1995.

  • Spankeren, Malte van, Das Gefühl: eine Frage des Gewissens – Johann Joachim Spaldings ‚Gedanken über den Werth der Gefühle in dem Christenthum‘, in: Pietismus und Neuzeit 36 (2010), S. 223–236.

  • Spitta, Dietrich, Die Staatsidee Wilhelm von Humboldts, Berlin 2004 u. Jens Petersen, Wilhelm von Humboldts Ideen im Lichte der angloamerikanischen Rechtsphilosophie.

  • Sprute, Jürgen, Der Begriff des Moral Sense bei Shaftesbury und Hutcheson, in: Kant-Studien 71 (1980), S. 221–237.

  • Sprute, Jürgen, Shaftesbury. Philosophie der Harmonie und Schönheit der Natur, in: Lothar Kremendahl (Hg.), Philosophen des 18. Jahrhunderts. Eine Einführung, Darmstadt 2000, S. 33–47.

  • Stachel, Thomas, ‚Ein unbestechliches Gefühl für Recht und Unrecht. Schiller und der ‚Moral Sense‘, in: Cordula Burtscher u. Markus Hien (Hg.), Schiller im philosophischen Kontext, Würzburg 2011, S. 29–39.

  • Starobinski, Jean, Jean-Jacques Rousseau. La transparence et l’obstacle [1957], suivi de Sept essais sur Rousseau, Paris 1971.

  • Steiger, Johann Anselm, superbia fidei. Hochmut des Glaubens und Aufrichtigkeit des Menschen in der Theologie Martin Luthers und des barocken Luthertums, in: Claudia Benthien u. Steffen Martus (Hg.), Die Kunst der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert, Tübingen 2006, S. 19–43.

  • Stichweh, Rudolf, Zur Subjektivierung der Entscheidungsfindung im deutschen Strafprozeß des 19. Jahrhunderts, in: André Gouron u. a. (Hg.), Subjektivierung des justiziellen Beweisverfahrens. Beiträge zum Zeugenbeweis in Europa und den USA (18.–20. Jahrhundert), Frankfurt a. M. 1994, S. 265–300.

  • Stockinger, Ludwig, ‚Herz‘ in Sprache und Literatur der Goethezeit. Goethe – Novalis – Hauff, in: Georg Berkemer u. Guido Rappe (Hg.), Das Herz im Kulturvergleich, Berlin 1996, S. 173–210.

  • Stöckmann, Ernst, Anthropologische Ästhetik. Philosophie, Psychologie und ästhetische Theorie der Emotionen im Diskurs der Aufklärung, Tübingen 2009.

  • Stollberg-Rilinger, Barbara, Der Staat als Maschine. Zur politischen Metaphorik des absoluten Fürstenstaats, Berlin 1986.

  • Stolle, Volker, Herz, in: Lothar Coenen u. Klaus Haacker (Hg.), Theologisches Begriffslexikon zum Neuen Testament, Witten 22010, S. 948–953.

  • Stolleis, Michael, Anmerkungen zu Verhältnis von ‚echtem Recht‘ und ‚freiheitsbeschränkendem Polizeirecht‘, in: Gerhard Dilcher u. Bernard Diestelkamp (Hg.), Recht, Gericht, Genossenschaft und Polizey. Studien zu Grundbegriffen der germanistischen Rechtshistorie. Symposium für Adalbert Erler, Berlin 1986, S. 188–196.

  • Stolleis, Michael, Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland. Zweiter Band: Staatsrechtslehre und Verwaltungswissenschaft 1800–1914, München 1992.

  • Stolleis, Michael, Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland. Erster Band: Reichspublizistik und Policeywissenschaft 1600–1800, München 22012.

  • Stolleis, Michael, Untertan – Bürger – Staatsbürger. Bemerkungen zur juristischen Terminologie im späten 18. Jahrhundert, in: Rudolf Vierhaus (Hg.), Bürger und Bürgerlichkeit im Zeitalter der Aufklärung, Heidelberg 1981, S. 65–100.

  • Stolt, Birgit, ‚Laßt uns fröhlich springen‘. Gefühlswelt und Gefühlsnavigierung in Luthers Reformationsarbeit, Berlin 2012.

  • Straub, Julia (Hg.), Paradoxes of Authenticity. Studies on a Critical Concept, Bielefeld 2012.

  • Süßmann, Johannes, Denken in Darstellungen. Schiller und die Geschichte, in: Michael Hofmann, Jörn Rüsen u. Mirjam Springer (Hg.), Schiller und die Geschichte, München 2006, S. 44–67.

  • Sydow, Jürgen, Zum Problem kaiserlicher Schiedsverfahren unter Maximilian I: Der Tübinger Vertrag von 1514, in: ders., Cum omni mensura et ratione: Ausgewählte Aufsätze, Sigmaringen 1991, S. 377–398.

  • Tadros, Victor, Between Governance and Discipline: The Law and Michel Foucault, in: Oxford Journal of Legal Studies 18 (1998), S. 75–103.

  • Tang, Chenxi, The transformation of the law of nations and the reinvention of the novella. Legal history and literary innovation from Boccaccio’s ‚Decameron‘ to Goethe’s ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘, in: Goethe yearbook 19 (2012), S. 67–92.

  • Teubner, Gunther, Gerechtigkeit in der Selbstbeschreibung des Rechtssystems, in: Soziale Systeme 13 (2007), S. 304–316.

  • Theobald, Michael, Der Römerbrief, Darmstadt 2000.

  • Thums, Barbara, Diätetische Toilettenkunst und organische (Selbst-)Bildung: Goethes ‚Der Mann von funfzig Jahren‘, in: Maximilian Bergengruen, Johannes Friedrich Lehmann u. Hubert Thüring (Hg.), Sexualität – Recht – Leben. Die Entstehung eines Dispositivs um 1800, München 2005, S. 295–316.

  • Thums, Barbara, Moralische Selbstbearbeitung und Hermeneutik des Lebensstils. Zur Diätetik in Anthropologie und Literatur um 1800, in: Maximilian Bergengruen, Roland Borgards u. Johannes Friedrich Lehmann (Hg.), Die Grenzen des Menschen. Anthropologie und Ästhetik um 1800, Würzburg 2001, S. 97–111.

  • Tiefenbacher, Alexander, Vernunft und Gefühl. Der Versuch eines versöhnenden Blickes auf die Moralphilosophie von David Hume und Immanuel Kant, Würzburg 2009.

  • Till, Dietmar, Transformationen der Rhetorik. Untersuchungen zum Wandel der Rhetoriktheorie im 17. und 18. Jahrhundert, Tübingen 2004.

  • Torra-Mattenklott, Caroline, Metaphorologie der Rührung. Ästhetische Theorie und Mechanik im 18. Jahrhundert, München 2002.

  • Tröhler, Daniel u. Jürgen Oelkers, Pestalozzis ‚Nachforschungen‘ (1797) im Kontext der schweizerischen Diskussionen über die Französische Revolution, in: Johann Heinrich Pestalozzi, Meine Nachforschungen über den Gang der Natur in der Entwicklung des Menschengeschlechts, hg. v. Daniel Tröhler u. Jürgen Oelkers, Zürich 2004, S. 7–32.

  • Tröhler, Daniel, Republikanismus und Pädagogik. Pestalozzi im historischen Kontext, Bad Heilbrunn 2006.

  • Trousson, Raymond, Patrie, in: Raymond Trousson u. Frédéric S. Eigeldinger (Hg.), Dictionnaire de Jean-Jacques Rousseau, Paris 1996, S. 699–705.

  • Ungern-Sternberg, Jürgen von, Wilhelm von Humboldts Bildungsideen. Von der freien Entfaltung des Individuums zum Schulmodell, in: Archiv für Kulturgeschichte 87/1 (2005) S. 127–148.

  • Valk, Thorsten, Ästhetische Bildung als politische Propädeutik? Goethes ‚Unterhaltungen‘ als kritische Replik auf Schillers ‚Horen‘-Ankündigung, in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 48 (2007), S. 189–214.

  • Vierhaus, Rudolf, Bildung, in: Otto Brunner, Werner Conze u. Reinhart Koselleck (Hg.), Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Bd. 1, Stuttgart 1972, S. 508–551.

  • Vismann, Cornelia, Medien der Rechtsprechung, hg. v. Alexandra Kemmerer u. Markus Krajewski, Frankfurt a. M. 2011.

  • Vismann, Cornelia, Menschenrechte: Instanz des Sprechens – Instrument der Politik, in: Christoph Menke u. Francesca Raimondi (Hg.), Die Revolution der Menschenrechte. Grundlegende Texte zu einem neuen Begriff des Politischen, Berlin 2011, S. 161–185.

  • Vogl, Joseph, Der Souveränitätseffekt, Zürich/Berlin 2015.

  • Vogl, Joseph, Kalkül und Leidenschaft. Poetik des ökonomischen Menschen, Zürich/Berlin 2002.

  • Vogl, Joseph, Staatsbegehren. Zur Epoche der Policey, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 74/4 (2000), S. 600–626.

  • Vollhardt, Friedrich, Selbstliebe und Geselligkeit. Untersuchungen zum Verhältnis von naturrechtlichem Denken und moraldidaktischer Literatur im 17. und 18. Jahrhundert, Tübingen 2001.

  • Volz-Tobler, Bettina, Einführung, in: Johann Caspar Lavater. Ausgewählte Werke in historisch-kritischer Ausgabe. Bd. 1/1: Jugendschriften 1762–1769, hg. v. Bettina Volz-Tobler, Zürich 2008, S. 315–369.

  • Vormbaum, Thomas, Einführung in die moderne Strafrechtsgeschichte, Berlin/Heidelberg 2009.

  • Voss, Christiane, Narrative Emotionen, Berlin/New York 2004.

  • Warning, Rainer, Moral und Moralistik in der französischen Aufklärung, in: Romanistisches Jahrbuch 49 (1998), S. 51–67.

  • Weder, Christine, Poesie als / statt Polizei. Zum Verhältnis von Sexualität und Gesetz in Wielands ‚Goldenem Spiegel‘ und im polizeiwissenschaftlichen Kontext, in: Maximilian Bergengruen, Johannes F. Lehmann, Hubert Thüring (Hg.), Sexualität – Recht – Leben. Die Entstehung eines Dispositivs um 1800, München 2005, S. 217–236.

  • Wegmann, Nikolaus, Diskurse der Empfindsamkeit. Zur Geschichte eines Gefühls in der Literatur des 18. Jahrhunderts, Stuttgart 1988.

  • Weigel, Sigrid, Die Funken der Bilder und der Experimentalphysik im Zeitalter der Gefühle. Zur Inszenierung affekttheoretischer Umbrüche in Kleists Erzählung ‚Der Findling‘, in: dies., Literatur als Voraussetzung der Kulturgeschichte. Schauplätze von Shakespeare bis Benjamin, München 2004, S. 173–191.

  • Weimar, Robert, Rechtsgefühl und Ordnungsbedürfnis, in: Ernst-Joachim Lampe (Hg.), Das sogenannte Rechtsgefühl (= Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Bd. 10), Opladen 1985, S. 158–172.

  • Weitin, Thomas, Zeugenschaft. Das Recht der Literatur, München 2009.

  • Wellbery, David E., Kleists Poetik der Intensität, in: Hans Ulrich Gumbrecht u. Friederike Knüpfling (Hg.), Kleist revisited, München 2014, S. 27–46.

  • Welz, Claudia, Das Gewissen als Instanz der Selbsterschließung: Luther, Kierkegaard und Heidegger, in: Neue Zeitschrift für systematische Theologie 53 (2011), S. 265–384.

  • Werner, Hans-Georg, Geschichte des politischen Gedichts in Deutschland von 1815–1840, Berlin 1969.

  • Wesel, Uwe, Juristische Weltkunde. Eine Einführung in das Recht [1984], 8., vollst. überarb. u. akt. Neuaufl., Frankfurt a. M. 2000.

  • Westphal, Kenneth R., From ‚Convention‘ to ‚Ethical Life‘: Hume’s Theory of Justice in Post-Kantian Perspective, in: Journal of Moral Philosophy 7 (2010), S. 105–132.

  • Wieacker, Franz, Privatrechtsgeschichte der Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Entwicklung [1952], 3., durchges. Aufl., Göttingen 2016.

  • Wieland, Wolfgang, Urteil und Gefühl. Kants Theorie der Urteilskraft, Göttingen 2001.

  • Williamson, Diane, Kant’s Theory of Emotion. Emotional Universalism, New York 2015.

  • Winko, Simone, Kodierte Gefühle. Zu einer Poetik der Emotionen in lyrischen und poetologischen Texten um 1900, Berlin 2003.

  • Wodianka, Stephanie, Der Silberblick der Selbstbetrachtung. Perspektiven der Aufrichtigkeit in der meditativen Literatur, in: Claudia Benthien u. Steffen Martus (Hg.), Die Kunst der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert, Tübingen 2006, S. 109–123.

  • Wolf, Ursula, Aristoteles’ ‚Nikomachische Ethik‘, Darmstadt 22007.

  • Wolf, Ursula, Einleitung, in: Aristoteles, Nikomachische Ethik, hg. u. übers. v. Ursula Wolf, Reinbek 32011, S. 9–22.

  • Wolgast, Eike, Geschichte der Menschen- und Bürgerrechte, Stuttgart 2009.

  • Yoshino, Michiko, Sur la théorie de la volonté générale, entre le droit et le fait, in: Robert Thiéry (Hg.), Jean-Jacques Rousseau. Politique et nation, Paris 2001, S. 231–247.

  • Zeller, René, Im Bannstrahl der Zensur. Zeitgenössische Publikationen zum Stäfner Handel, in: Christoph Mörgeli (Hg.), Memorial und Stäfner Handel 1794/95, Stäfa 1995, S. 247–259.

  • Ziegeler, Hans-Joachim, Aronus, oder: Marina und Dagianus. Zur Tradition von Goethes ‚Prokuratornovelle‘ (Mit einem Anhang: Die ‚Marina‘ aus dem ‚Speculum exemplorum‘), in: Walter Haug u. Burghart Wachinger (Hg.), Kleinere Erzählformen des 15. und 16. Jahrhunderts, Tübingen 1993, S. 311–331.

  • Ziolkowski, Theodore, Goethes ‚Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten‘: A Reappraisal, in: Monatshefte 50 (1958), S. 57–74.

  • Zumbusch, Cornelia, ‚nichts, als leben‘. Affektpolitik und Tragödie in ‚Prinz Friedrich von Homburg‘, in: Nicolas Pethes (Hg.), Ausnahmezustand der Literatur. Neue Lektüren zu Heinrich von Kleist, Göttingen 2011, S. 270–289.

  • Zumbusch, Cornelia, Die Immunität der Klassik, Berlin 2011.

  • Zurbuchen, Simone, Aufklärung im Dienste der Republik: Bodmers radikal-politischer Patriotismus, in: Anett Lütteken u. Barbara Mahlmann-Bauer (Hg.), Bodmer und Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung, Göttingen 2009, S. 386–409.

  • Zurbuchen, Simone, Naturrecht und Gesellschaftsvertrag in J. H. Pestalozzis ‚Nachforschungen‘, in: Daniel Tröhler (Hg.), Pestalozzis ‚Nachforschungen‘ II: kontextuelle Studien, Bern/Stuttgart/Wien 1999 [= Neue Pestalozzi-Studien Bd. 6], S. 161–181.