Autorinnen und Autoren

In: Michel Serres
Free access
Autorinnen und Autoren
Bedorf, Thomas

ist seit 2011 Professor für Praktische Philosophie an der FernUniversität in Hagen. 2015–2017 Präsident der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung. Seit 2019 Sprecher des Forschungsschwerpunkts digitale_kultur der FernUniversität in Hagen. 2019/20 Fellow am IMéRA – Institut d’Études Avancées der Universität Aix-Marseille. Letzte Publikationen (ed.): Das soziale Band. Geschichte und Gegenwart eines sozialtheoretischen Grundbegriffs, Frankfurt/M., New York 2016; Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts, Tübingen, 2. Aufl. 2019; Philosophien der Praxis. Ein Handbuch, Tübingen 2019; Political Phenomenology. Experience, Ontology, Episteme, London, New York 2020.

Bühlmann, Vera

ist Professorin für Architekturtheorie an der TU Wien, wo sie die Forschungsgruppe Architekturtheorie und Technikphilosophie leitet. Jüngste Publikationen: Ghosts of Transparency – Shadows Cast and Shadows Cast Out, ed. mit S. Savic u. M.R. Doyle, Basel 2019; Mathematics and Information in the Philosophy of Michel Serres, London 2020; Coding as Literacy, ed. mit L. Hovestadt u. V. Moosavi, Basel 2016; “Anthropography and Cosmoliteracy”, in: R. Dolphijn (ed).: Michel Serres and the Crises of the Contemporary, London 2018, pp. 31–50; “Generic Mediality: On the Role of Ciphers and Vicarious Symbols in an Extended Sense of Code-based ‘Alphabeticity’“, in: R. Braidotti, R, Dolphijn (ed.): Philosophy After Nature, Lanham 2017, pp. 31–54.

Clausjürgens, Reinhold

M. A., studierte Philosophie, Geschichte und Soziologie an den Universitäten Bielefeld und Hagen. Nach seinem Wechsel in die Industrie arbeitete er mehr als fünfundzwanzig Jahre in verschiedenen leitenden Positionen im In- und Ausland. Zur Zeit ist er als Unternehmensberater und Publizist tätig.

Gehring, Petra

Dr. phil., seit 2002 Professorin für Philosophie an der Technischen Universität Darmstadt. Neueste Publikationen: Über die Körperkraft von Sprache. Studien zum Sprechakt, Frankfurt/M., New York 2019; Probleme politisierter Kraftsemantik, in: Zeitschrift für Ideengeschichte III/2019, pp. 5–12; Vordigitale und digitale Buchseite – der Text als Raum (mit A. Rapp), in: Technik – Macht – Raum. Das Topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Studien, ed. v. A. Brenneis et al., Heidelberg, New York 2018, pp. 273–284.

Güsken, Jessica

M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft u. Medienästhetik an der FernUniversität in Hagen, wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Das Beispiel im Wissen der Ästhetik”. Neueste Publikationen: „Beispiele geben. Zur Problematik einer unumgänglichen Praxis im Diskurs der Ästhetik (1750–1850)“, in: Rhetorik und Ästhetik der Evidenz, ed. v. O. Kramer et al. Berlin/Boston 2019, pp. 129–154; z.B. Zeitschrift zum Beispiel: Doppelthemenheft „Handgreifliche Beispiele“, ed. v. J. Güsken und P. Risthaus, Münster 2019; „‚Yes, Sir.‘ Konformieren, Verschwinden und Erzählen in B. Travens ‚Das Totenschiff‘“, in: Konformieren. ed. v. J. Güsken et al. Heidelberg 2019, p. 161–182; „Blooming Flowers, Fish in Water, Amphibians, and Apes. Herder’s Environmental Aesthetics of Nature“, in: Texts, Animals, Environments. Zoopoetics and Ecopoetics, ed. v. F. Middelhoff et al. Freiburg, Berlin, Wien 2019, pp. 175–188.

Hondl, Kathrin

M. A., arbeitet als Kulturredakteurin für SWR2 und den Deutschlandfunk und berichtet als Kulturkorrespondentin aus Frankreich. Moderatorin u.a. der Sendungen „SWR2 Am Morgen“ und „Dlf Kultur heute“.

Krämer, Sybille

bis April 2018 Professorin für Philosophie an der Freien Universität Berlin; seit März 2019 Gastprofessorin an der Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Ästhetik u. Kultur digitaler Medien. Gastprofessuren an Universitäten in Tokyo, Yale, Wien, Graz, Zürich, Luzern. Dr. h.c. Universität Linköping/Schweden. Neuere Bücher: Media, Messenger, Transmission. An Approach to Media Philosophy, Amsterdam 2015; Figuration, Anschauung, Erkenntnis. Grundlinien einer Diagrammatologie, Frankfurt 2016. Ed. mit Chr. Ljungberg: Thinking with Diagrams – The Semiotic Basis of Human Cognition, Boston/ Berlin 2016; ed mit S. Schmidt: Zeugen in der Kunst, Paderborn 2016; ed. mit S. Schmidt u. J. Schülein: Philosophie der Zeugenschaft. Eine Anthologie, Münster 2017; ed. mit S. Weigel: Testimony/Bearing Witness. Epistemology, Ethics, History, Culture, London 2017.

Mercier, Lucie Kim-Chi

PhD, is a Postdoctoral Researcher visiting the Program for Critical Theory (UC Berkeley) and the Department of Philosophy of Université Paris 8 (2020–2022). She holds a PhD in Philosophy from the Centre for Research in Modern European Philosophy (CRMEP), Kingston University, London, where she was also appointed as a Research Fellow and Lecturer (2016–2019). She is a member of the “Radical Philosophy” editorial collective. Her recent publications on Michel Serres’ philosophy include “Michel Serres’s Leibnizian Structuralism” Angelaki 24, 6, 2019, pp. 3–21; “Mathematical Anamneses“, in: R. Dolphijn (ed.): Michel Serres and the Crises of the Contemporary, London, New York 2019, pp. 51–70.

Ross, Bill

Dr. phil. Commissioning Editor Clinamen Press 1999–2008. PhD Staffordshire University 2018. Publications: (ed.) Gaston Bachelard, The Dialectic of Duration, London 2016; ed. and trans. with David Webb: Michel Serres, The Birth of Physics, London 2018; „Overview of Michel Serres The Birth of Physics“, in: Parrhesia 27, 2017, Melbourne.

Röttgers, Kurt

Dr. phil., bis 2009 Professor für Philosophie an der FernUniversität in Hagen, Ehrenmitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Neueste Publikationen: Identität als Ereignis (2016); Eine modaltheoretische Interpretation von Allmacht, in: Wortmacht/Machtwort, ed. v. Ph. Stoellger et al. Würzburg 2017, p. 391–416; Macht im Medium, in: Macht: Denken. ed. v. K. Felgenhauer et al. Bielefeld 2018, p. 61–74; Plurale Sozio-Ontologie und Staat: Jean-Luc Nancy, Baden-Baden 2018; Hand-Werk, in: Hände, ed. v. P. Gehring, K. Röttgers u. M. Schmitz-Emans. Essen 2019, p. 9–26; Anarchische Praxis im Medium, in: Internationales Jb. f. Medienphilosophie 5, 2019, pp. 53–60.

Schweitzer, Doris

Dr. phil. Ass. jur., zuletzt Vertretung der Professur für Soziologie, insbes. Politische Soziologie an der Universität Erfurt. Neueste Publikationen: Rechtssoziologie versus „Recht in der Soziologie“. Anmerkungen zum Verhältnis von Rechtswissenschaft und Soziologie aus soziologiegeschichtlicher Perspektive, in: juridikum. Zeitschrift für Kritik, Recht, Gesellschaft 2, 2018, pp. 211–222; Die Subjektwerdungen der juristischen Person. Subjektivierungstheoretische Überlegungen zur rechtlichen Personalisierung von Kollektiven, in: Jenseits der Person. Zur Subjektivierung kollektiver Subjekte, ed. v. U. Bröckling et al., Bielefeld 2018, pp. 175–193; Die digitale Person: Subjektkonstruktionen im ‚Recht auf Vergessenwerden‘, in: ÖZS – Österreichische Zs. f. Soziologie 3, 2017, pp. 237–257.

Webb, David

is Professor of Philosophy at Staffordshire University. His recent publications include: “The Virtue of Sensibility”, in: R. Dolphijn (ed): A World is Born Here: Thinking the Contemporary with Michel Serres, London 2018; “Causality and Law in Lucretius and Contemporary Cosmology”, in: Contemporary Encounters with Ancient Metaphysics, J. Greenstine, R. Johnson (eds.), Edinburgh 2017; “Temporal Discontinuity and the Image in Bachelard’s Philosophy of Science”, Kairos 2016; Foucault’s Archaeology: Science and Transformation, Edinburgh: Edinburgh 2012. He is the Co-editor of Material Futures, a book series at Bloomsbury Press dedicated to the work of Michel Serres.