Reiche und Namen im Frühen Mittelalter

Reihe:

HerausgeberInnen: Matthias Becher und Stefanie Dick
Völker, Reiche und Namen stehen als Marksteine des Übergangs von der Spätantike zum frühen Mittelalter im Zentrum dieses Bandes.
Dabei werden Fragen bezüglich der Bedingungen von Staatlichkeit und der Identität der Völker sowie verschiedene Faktoren, die auf die Reichsbildungen einwirkten, wie z.B. Eliten, Legitimationsstiftung, Akkulturation, Christianisierung, untersucht und diskutiert.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.