Die Leinwand

Eine Epistemologie des Kinos

Reihe:

AutorIn: Dennis Göttel
Die Leinwand im Kino ist mediengeschichtlich zumeist übersehen worden – was kaum verwundert, da ihre Funktion das Verschwinden ist. Das Buch widmet sich der Projektionsfläche als einem ephemeren Gegenstand, dessen Darstellbarkeit prekär bleibt. Wo die Leinwand stets im Verschwinden begriffen ist, muss sie im Verschwinden begriffen werden. In diversen Episoden der Kinogeschichte zeigt sich, dass dieses scheinbar marginale Ding die Eigenschaft hat, immerzu etwas Anderes als sich selbst zum Vorschein zu bringen.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.