Die große Mischkalkulation

Institutions, Social Import, and Market Forces in the German Literary Field

HerausgeberInnen: William Collins Donahue und Martin Kagel
Aus unterschiedlichen Perspektiven gibt dieser Band Einblicke in den deutschen Literaturbetrieb, dessen Institutionen und Umschlagplätze.
Diskutiert werden Themen wie der Effekt der Digitalisierung auf den Buchmarkt, Literatur und Öffentlichkeit, Buchmessen und Bibliotheken, die Rolle von Literaturwissenschaftlern im Literaturbetrieb, postmodernes und postmigrantisches Theater, Herausforderungen literarischer Übersetzung, publizistische Literaturkritik und das Verhältnis von Literatur und anderen Medien wie Film und Fernsehen. Der Begriff Mischkalkulation – ein stehender Begriff im Literaturbetrieb –
reflektiert bei der vorliegenden Sammlung von Essays, Interviews, wissenschaftlichen Analysen und Arbeitsproben von Übersetzern eine wissenschaftliche Ökonomie, nämlich die Mischung aus präzisen Einzelstudien und übergreifenden Beiträgen unterschiedlichster Art.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

William Collins Donahue ist derzeit Leiter der „Initiative for Global Europe“ an der University of Notre Dame (USA).
Martin Kagel ist A.G. Steer Professor für deutsche Literatur- und Kulturwissenschaft an der University of Georgia (USA).