Europäische Avantgarden um 1900

Kontakt - Transfer - Transformation

Reihe: 

HerausgeberInnen: Jurij Lileev, Yvonne Pörzgen, und Mario Zanucchi
Der Band rekonstruiert anhand von Fallstudien das wirkungsgeschichtlich hochkomplexe Gefüge von Kontakten, Transfer- und Transformationsprozessen zwischen den europäischen Avantgarden in Literatur und bildender Kunst.
Die gesamteuropäische Dimension der Avantgarde-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts lässt sich aus dem engen Blickwinkel der Nationalphilologien nicht adäquat nachvollziehen und verlangt nach einer internationalen Untersuchungsperspektive. Der Band legt den Fokus auf die Austauschbeziehungen zwischen französischer, deutscher, russischer, italienischer und ukrainischer Avantgarde und versteht sich als ein Beitrag zur Erforschung der Internationalität der avantgardistischen Strömungen in Literatur und bildender Kunst.

  *Der Preis beinhaltet keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Jurij Lileev ist Dozent des Thomas Mann-Lehrstuhls für Deutsche Philologie an der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität Moskau (RGGU).
Yvonne Pörzgen ist Geschäftsführerin des Instituts für Integrierte Europastudien an der Universität Bremen.
Mario Zanucchi ist Privatdozent am Deutschen Seminar der Universität Freiburg.