Philosophie des Abschieds

Die Differenz denken

Author: Jutta Georg
Blick ins Buch

In der Philosophiegeschichte findet sich keine detailliert ausformulierte Philosophie des Abschieds. Die Publikation liefert hierzu die Spur des Abschieds, die als ein abwesend anwesendes Phänomen nachzuzeichnen ist. Neben der Rekonstruktion der relevanten philosophischen Thanatologien von der Antike bis ins 20. Jahrhundert, der Phänomenologie von Leiden und Schmerz, des Trostes und der Trauer werden vorrangig über Nietzsches Philosophie der tragischen Bejahungpraxis philosophische Orientierungen für ein souveränes Verhaltengegenüber dem existentiellen Phänomen des Abschieds präsentiert.
Through the recontruction of philosophical thanatologies from the antique till the 20th centrury and by presenting the phenomenology of suffering, pain, consolation and mourning, Nietzsches Amor fati will be regarded as a sovereign behavior towards the existential phenomenon of Abschied.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Jutta Georg ist promovierte Philosophin. Sie ist Dramaturgin an der Oper Frankfurt, Librettistin und Dozentin. Ebenfalls bei Brill | Fink erschienen ist ihr Buch "Übermensch und ewige Wiederkehr".