Browse results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for :

  • Literature and Cultural Studies x
  • Just Published x
  • Status (Books): Not Yet Published x
Clear All
Skandinavischer Arktisprimitivismus im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert
Author: Hanna Eglinger
Nomadisch – ekstatisch – magisch: Diese Schlagworte lassen sich als Faszinationskerne der Auseinandersetzung mit der Arktis verstehen, die einen konstitutiven Bestandteil der skandinavischen Moderne ausmacht.
Hanna Eglinger untersucht die Ausprägungen eines Arktisprimitivismus in Skandinavien um 1900, indem sie kulturwissenschaftliche und ästhetische Fragestellungen verbindet. Ausgehend von einem in Zentraleuropa um 1900 gängigen Diskurs des Primitiven, den die anthropologischen Wissenschaften maßgeblich prägten, und der sich in der bildenden Kunst, aber auch in literarischen und medienreflexiven Kontexten zu einer impulsgebenden ästhetischen Formation herausbildete, legt sie den Fokus auf die spezifisch skandinavische Figuration des Primitiven der Arktis und ihre literarische, bildnerische und filmische Reflexion.
Was war, was ist, was sein wird
Volume Editors: Laura Vordermayer and Christian Quintes
Einen Blick in das verlorene Paradies werfen, den eigenen Tod erleben – nirgends scheint die Relativität von Zeit und Raum greifbarer zu sein als im Traum. Der Band beleuchtet dieses Phänomen aus literatur- und kulturwissenschaftlicher, philosophischer und psychologischer Perspektive.
Träume wurden in der Kulturgeschichte immer wieder als „anderer“ Erfahrungsmodus begriffen, in dem die Logik des Wachzustands zum Teil aufgehoben ist. Gerade diese Diskrepanz begründet eine bis in die Antike zurückreichende Faszination für den Traum, der im Kontext unterschiedlicher Deutungssysteme als Zugang zu neuen Erkenntnissen und verborgenen Wahrheiten gilt. Das trifft auch auf einen der zentralen Parameter menschlicher Wahrnehmung zu: die Zeit. Der Band befasst sich mit der Wahrnehmung von Zeit im Traum. Welches Potenzial bietet sie zur Darstellung historischer Ereignisse in literarischen Texten? Die Beiträge beleuchten verschiedene Aspekte der Thematik in einem Rahmen vom 10. Jahrhundert bis heute.
Author: Miriam Magall
Miriam Magall lädt ein zur Entdeckung der heiligen Stätten der Juden in Jerusalem.
Ihr Buch führt den Leser durch die jüdische Geschichte der heiligen Stadt, von alten und neuen Orten des Gebets bis hin zu Orten der ewigen Ruhe, seien es die über 2000 Jahre alten Grabstätten auf dem Ölberg, die Grabkammern der Könige oder die Gräber jüngst Verstorbener aus dem letzten Jahrhundert auf dem Herzl-Berg. Ein wunderbares Buch, das die mit Jerusalem so eng verbundene jüdische Geschichte auf besondere Weise in den Mittelpunkt rückt.

Aus dem Inhalt:

EINLEITUNG

ORTE DES GEBETS

DER TEMPEL IN JERUSALEM
SALOMOS TEMPEL
DER ZWEITE TEMPEL

DIE SYNAGOGE: RAUM UND FUNKTION

DIE SYNAGOGEN IN ANTIKE UND MITTELALTER
DIE SYNAGOGE DES THEODOTUS
DIE RAMBAN-SYNAGOGE
DAS GOLDENE TOR

DIE SYNAGOGEN DER NEUZEIT
DIE VIER SEFARDISCHEN SYNAGOGEN
DIE CHURVA-SYNAGOGE
DIE TIF’ERET-JISRAEL-SYNAGOGE

DIE MODERNEN SYNAGOGEN
DIE JESCHURUN-SYNAGOGE
DIE ITALIENISCHE SYNAGOGE
DIE SYNAGOGEN DER HEBRÄISCHEN UNIVERSITÄT
DIE ISRAEL-GOLDSTEIN-SYNAGOGE IN GIVAT RAM
DIE HECHT-SYNAGOGE AUF DEM SKOPUS-BERG
DIE ABBEL-SYNAGOGE MIT DEN CHAGALL-FENSTERN
DIE GROßE SYNAGOGE
DIE SYNAGOGE VON YAD VA-SHEM

ORTE DER EWIGEN RUHE

DER JÜDISCHE FRIEDHOF AUF DEM ÖLBERG
DIE GRÄBER IM KIDRONTAL
DIE KATAKOMBEN DER BNEJ-CHESIR
DAS GRAB DES SACHARJA
DAS GRAB ABSALOMS

DIE GRABKAMMERN
DIE KÖNIGSGRÄBER
DIE GRÄBER DER RICHTER, AUCH: SANHEDRIN TOMBS
DAS GRAB DER FAMILIE DES HERODES
DAS DAVIDSGRAB
ZWEI HÖHLEN: DIE JEREMIA-GROTTE UND DIE ZEDEKIA-HÖHLE

DER JÜDISCHE FRIEDHOF AUF DEM HERZL-BERG

ZUSAMMENFASSUNG