Archiv für Mediengeschichte

Herausgegeben von Friedrich Balke, Bernhard Siegert und Joseph Vogl

Das „Archiv für Mediengeschichte“ im Wilhelm Fink Verlag:

Medienhistorische Forschung ist heute ein Kernstück dessen, was die Geisteswissenschaften einmal waren. Längst zeigen auch die geschichts-, literatur- und kunstwissenschaftlichen Disziplinen eine Tendenz, ihre Gegenstände medienhistorisch zu reflektieren, das heißt, ihre medialen Bedingungen und deren historische Dimension mit zu beobachten. Dies setzt ein umfassendes Medienverständnis voraus. Dem Archiv für Mediengeschichte geht es deshalb um die Geschichte des Medialen, wie es sich jeweils in besonderen Gegenständen und Zusammenhängen auskristallisiert und zur Sprache bringt oder zur Sprache gebracht werden kann. Jede Ausgabe hat einen Themenschwerpunkt, wobei mediengeschichtliche Epochen und Spezialthemen abwechseln mit Heften, die methodologischen Fragestellungen gewidmet sind. Einzelfallstudien wird dabei ebenso viel Raum gegeben wie Materialdarstellungen und konzeptionellen Überlegungen.

 

Das Jahrbuch Archiv für Mediengeschichte, das es seit 2001 gibt, erscheint von 2009 an im Wilhelm Fink Verlag. Es wird herausgegeben von Friedrich Balke, Bernhard Siegert und Joseph Vogl (Herausgeber von 2001 bis 2010 war Lorenz Engell) und kostet im Abonnement und für Studenten €15,-, als Einzelheft ca. €19,90.

 

Homepage Archiv für Mediengeschichte

Einträge pro Seite: