Die Authentizität des Ästhetischen

Studien zur ästhetischen Transformation der Rhetorik
1. Aufl. 2002, 306 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-3642-9
EUR 45.90 / CHF 56.00 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in der Reihe:
Die Reihe ist mit Erscheinen von Band 13 abgeschlossen.
Band: 10

Informationen zum Buch

Die Untersuchung diskutiert die Frage nach dem, was die Kunst als Kunst glaubwürdig macht, am Leitfaden des rhetorischen Konzepts einer überzeugungskräftigen Rede. Dabei geht sie über die bisherigen Ansätze zu einer Perspektivierung von Rhetorik und Ästhetik weit hinaus. Ausgehend von der Annahme, daß sich die Authentizität des Ästhetischen nur pragmatisch im Sinne eines kommunikativen Wirkungszusammenhangs bestimmen läßt und daß in der Rhetorik als Theorie internationalen Sprachhandelns ein Verständnis hierfür bereits vorliegt, werden einzelne, ausgewählte Ästhetikkonzepte daraufhin befragt, wie sie den eigenständigen Geltungsanspruch der Kunst und Literatur begründen und auf diese Weise eine ästhetische Transformation der Rhetorik vollziehen. Das Spektrum der besprochenen Autoren reicht von Aristoteles, dessen Rhetoriklehrbuch den methodischen Rahmen der Untersuchung bereitstellt, über Kant, Friedrich Schlegel und Dilthey bis hin zu Dantos Schrift über die "Verklärung des Gewöhnlichen".