Die Geburt des Vokalalphabets aus dem Geist der Poesie

Schrift, Zahl und Ton im Medienverbund
1. Aufl. 2006, 314 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4267-3
EUR 47.90 / CHF 58.40 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands
erschienen in dem Werk:

Informationen zum Buch

Daß das Melodische an der Stimme notierbar wurde, ist eine kulturtechnische Leistung der altgriechischen Vokalalphabetisierung der Gesänge Homers. Verblüffenderweise wurden mit diesem Alphabet jedoch nicht nur Sprache und Musik, sondern auch Mathematik und Geometrie angeschrieben. Der interessante Befund liegt darin, daß damit von Beginn an - und einer inhärenten medienästhetischen Logik folgend - "alphanumerisch" avant la lettre operiert wurde. Diese sonst disziplinär entfernten Bereiche medienarchäologisch zusammenzudenken eröffnet eine neue Dimension von Kulturgeschichtsschreibung. Führende Vertreter neuester Forschungen aus den betroffenen Fächern (Altphilologie, Ägyptologie, Archäologie, Epigraphik, Gräzistik, Mathematik und Musikwissenschaft) werden zu diesem Zweck mit Vertretern der Kultur- und Medienwissenschaft - in dieser Form erstmals - ins Gespräch gebracht.