Mediales Embodiment

Medienbeobachtung mit Laurie Anderson
1. Aufl. 2010, 292 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4410-3
EUR 37.90 / CHF 46.20

Informationen zum Buch

»Mediales Embodiment« entwickelt am Beispiel der Songs und Performances der Multimediakünstlerin Laurie Anderson eine Medientheorie der Sprache, die vom Körper ausgeht.

Andersons poetische Texte stimulieren alle Sinne und bieten eine medienreflexive Analyse der postmodernen Medienkultur. Die Medienpraxis der New Yorker Ikone an der Schnittstelle von Popmusik und Performance demonstriert prägnant: Stimme, Schrift und ihre technischen Aufzeichnungsformen übertragen die Sinneswahrnehmung der Wirklichkeit auf die kulturelle Kommunikation.

Anhand der detaillierten Analyse von Beispielen wie dem Song »O Superman« und der Multimedia-Performance »White Lily« wird gezeigt, dass Andersons technologische Sprachwirklichkeiten auf Körperbewegung und Synästhesie basieren.