Diskurse der Personalität

Die Begriffsgeschichte der 'Person' aus deutscher und russischer Perspektive
1. Aufl. 2008, 538 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4432-5
EUR 58.00 / CHF 70.80 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Der Begriff der ›Person‹ gilt als Schlüsselbegriff der europäischen Moderne. Wie unterschiedlich sich jedoch die Diskurse über die Person entwickeln können, zeigt erst ein Vergleich aus interkultureller Per­spektive. Der Band untersucht, wel­chen Bedeutungswandel die Begrif­fe der Personalität in der deutschen und russischen Kultur und Philoso­phie erfahren. Er macht damit die gemeinsamen und unterschiedli­chen Wege in die Moderne sichtbar.

 

Die »Diskurse der Personalität« stellen die Begriffsgeschichte der ›Person‹ erstmals aus einer interkulturellen Per­spektive dar, indem sie den Bedeu­tungswandel der Personalitätsbegriffe in der deutschen und russischen Ideengeschichte rekonstruieren. Im Unterschied zur universalistischen Auf­fassung der Person als eines autono­men Subjekts in der klassischen deut­schen Philosophie hebt der Diskurs der Personalität in Russland die Be­deutung der Personalität als einer un­verwechselbaren Individualität her­vor.