Adressat: Nachwelt

Briefkultur und Ruhmbildung
1. Aufl. 2008, 234 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4567-4
Sonderpreis
EUR 14.90 / CHF 19.30

 

statt € 30,90 jetzt nur € 14,90

 

 

Informationen zum Buch

Die Beiträge des Bandes befassen sich mit der Bedeutung von Briefen für das Nachleben von Schriftstellern. Der Schwerpunkt liegt auf der deutschen Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts.

 

Briefe und Briefwechsel dokumentieren Leben und Werk ihrer Verfasser in vielfältiger Weise. Da Schriftsteller diesen Zeugniswert kannten, haben sie ihre Korrespondenzen nicht selten zur Selbstdarstellung genutzt. Aber ob geplant oder nicht – sobald Briefe gedruckt und verbreitet werden, ist der Verfasser als Person für seine Leser gegenwärtig. 

Dieser Sammelband behandelt die Rolle von Korrespondenzen für die postume Präsenz von Schriftstellern. Im ersten Teil stehen Grundlagen der brieflichen Ruhmbildung im Vordergrund (Medialität, Archivierung, Nachlaßpolitik und Edition); im zweiten Teil werden die Überlegungen an Briefwerken deutscher Dichter des 18. bis 20. Jahrhunderts veranschaulicht.