Lust?

Darstellungen von Sexualität in der Gegenwartskunst von Frauen
1. Aufl. 2008, 272 Seiten, 14 s/w u. 10 farb. Fotos, kart.
ISBN: 978-3-7705-4610-7
EUR 34.90 / CHF 42.60

Informationen zum Buch

Die Literatur der Gegenwart zeichnet sich durch eine zunehmende Überschreitung von Tabugrenzen aus. Darstellungen von Sexualität erweisen sich dabei als jenes Feld, in dem sich ein Tabu überschreitendes Schreiben paradigmatisch erprobt – zweifelsohne nicht zuletzt aus marktstrategischen Gründen: sex sells.

 

Diese Entwicklung lässt sich nicht nur in der Literatur beobachten, sie betrifft auch die Bereiche der bildenden und nicht zuletzt der sog. trivialen Künste (Comic, Popmusik), auf die die künstlerischen Inszenierungen der ‚hohen Kunst’ oftmals in programmatischer Weise reagieren bzw. die sie integrieren. Am Beispiel der spezifischen Darstellung von Sexualität in der gegenwärtigen Literatur und Kunst von Künstlerinnen setzen sich die Beiträge mit den unterschiedlichen Formen der Inszenierung des Tabubruchs als einem konzeptuell näher zu bestimmenden Verfahren der Post- und Nachpostmoderne auseinander.