Verstehen und Erklären

Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven
1. Aufl. 2008, 524 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4630-5
EUR 61.00 / CHF 74.40 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Verstehen und Erklären gelten in den Sozial- und Kulturwissenschaften als die beiden grundlegenden methodischen Zugangsweisen, um den Phänomenbereich des Sozialen zu erschließen. Wie diese Zugangsweisen je für sich und in ihrem Verhältnis zueinander zu bestimmen sind, ist freilich bis in die Gegenwart umstritten.

 Die Verstehen-Erklären-Kontroverse gehört, neben dem Werturteilsstreit und dem Positivismusstreit, zu den großen Selbstverständigungsdebatten der Sozial- und Kulturwissenschaften. Eine systematische Bestandsaufnahme, welche die verschiedenen Konzeptualisierungen des Verstehens und Erklärens sichtet, fehlt bisher jedoch. Viele der einschlägigen Positionen sind deshalb in der neueren methodologischen Diskussion nicht mehr präsent und in ihren Einzelheiten kaum noch bekannt.

Hier versucht das vorliegende Buch Abhilfe zu schaffen. In dieser Breite wohl erstmalig, werden darin 22 Positionen, vor allem aus der Soziologie, aber auch aus der Ethnologie und der sozial- und kulturwissenschaftlich relevanten Philosophie, dargestellt und analysiert. Das Spektrum der behandelten Konzepte reicht dabei von den Klassikern bis hin zu aktuellen Ansätzen.