Wahrnehmung des Islam zwischen Reformation und Aufklärung

1. Aufl. 2008, 185 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4681-7
EUR 23.90 / CHF 30.30

Informationen zum Buch

Zauber des Orients, Karikatur des Propheten, Polemik gegen den Is­lam und die Muslime, Angst, Faszi­nation, Neugier – der Streit um den Islam ist kein neues Phänomen un­serer Zeit.

 

Unterschiedliche, zum Teil kontradik­torische Wahrnehmungsbilder des Is­lam spielen in den Diskursen der Frü­hen Neuzeit eine zentrale Rolle, werden zunehmend als Motoren auf­klärerischer Emanzipations- und Plura­lisierungsprozesse erkannt. »Wahr­nehmung des Islam zwischen Re­formation und Aufklärung« bietet ein Mosaik von Beiträgen zum frühneu­zeitlichen Islamdiskurs zwischen Re­formation und Aufklärung, und fragt in einem aktuellen, religionspsycholo­gischen Teil nach strukturellen Ver­wandtschaften und Kontinuitäten auf den Islamdiskurs der Gegenwart hin.