Chris Marker und die Ungewissheit der Bilder

1. Aufl. 2010, 515 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-4883-5
EUR 75.00 / CHF 91.50 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Die Frage nach Geschichte, Gedächtnis und Erinnern, die Motiv und Motivation der Arbeit des Filmessayisten Chris Marker ist, beinhaltet immer auch das Nachdenken über Bilder, besonders über diejenigen des Films. In La Jetée, Le Fond de l'air est rouge, Sans soleil und Level Five realisiert sich dieses Nachdenken über Bilder in einem beharrlichen Markieren und Inszenieren der Filmbilder als Bilder. Dabei kommt deren Ungewissheit zum Vorschein – eine Ungewissheit bezüglich Dokumentarität und Fiktionalität, die den Wirklichkeitsbezug kinematografischer Bilder, ihre Zeitlichkeit und die Art ihres Erscheinens betrifft.