Die Spionage, der Krieg und das Virus

Populäres Globalisierungswissen im zeitgenössischen Hollywood-Kino
1. Aufl. 2012, 229 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-5318-1
EUR 31.90 / CHF 38.90 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Das zeitgenössische Hollywood-Kino rangiert in der normativen und ästhetischen Bewertung nach wie vor weit unten. Die vorliegende Arbeit widerlegt dieses Urteil auf ganzer Linie: sie zeigt sich begeistert von dieser spektakulären Filmform und entwickelt zugleich eine reflexive Perspektive, die den filmästhetischen Strategien Rechnung trägt und Hollywood als ein luzides Beobachtungsmedium von Globalisierungswissen vorstellt.

Das Buch geht der Frage nach, wie im Bereich der populärkulturellen Produktion Globalisierungsdynamiken bildästhetisch und narrativ verarbeitet werden. Anhand von drei exemplarischen Beiträgen des zeitgenössischen Spionage-, Kriegs- und Katastrophenfilms werden Leitfragen der kultur- und sozialwissenschaftlichen Globalisierungsforschung untersucht: Fragen nach der kulturellen Identität, der Nation und der Bedeutung nationalstaatlicher Grenzen sowie geopolitische Konfliktlagen und weltweite Epidemien werden dazu mit den spezifisch filmischen Symbolisierungsleistungen und kinematografischen Wirkungspotenzialen des zeitgenössischen Hollywood-Kinos in Beziehung gesetzt. Populäre Semantiken, so die Schlussfolgerung, besitzen ein hochreflexives Problembewusstsein für Folgen und Effekte von Globalisierungsprozessen, die vor allem als Infragestellung bisher vertrauter Muster der Welt- und Wirklichkeitsdeutung artikuliert werden.