Monadologie des Gedichts

Benjamin, Heidegger, Celan
1. Aufl. 2013, 261 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-5379-2
EUR 34.90 / CHF 42.60 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Das Buch verfolgt eine Fragestellung im Grenzbereich von Philosophie und Literaturwissenschaft: die Rezeption von Gottfried Wilhelm Leibniz’ ontologischem Entwurf der Monadologie als Modell für eine Poetik im 20. Jahrhundert. Im Zentrum steht eine Interpretation poetologischer Schriften Walter Benjamins, Martin Heideggers und Paul Celans in der Perspektive ihrer LeibnizRezeption. Indem dabei der systematische Ort der Poetik im Kontext des Gesamtwerks dieser Autoren neu erschlossen wird, zeichnen sich zugleich Grundzüge einer Theorie der Poesie ab, die das poiein des Gedichts von der monadologischen Beziehung zwischen »einfacher Substanz« und Struktur her begreift.