Bonds

Schuld, Schulden und andere Verbindlichkeiten
1. Aufl. 2014, 548 Seiten, 100 s/w und 30 farb. Abb., 1 Karte, Festeinband mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7705-5633-5
EUR 51.00 / CHF 62.20 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Die seit sechs Jahren aktuelle Finanz- und Schuldenkrise wird gern moralisch kommentiert. Ökonomische sind häufig moralische Entscheidungen. Und diese moralischen Entscheidungen werden auf Pflichten bezogen, die den Eltern, Göttern oder Nationen geschuldet werden, den Regeln einer Verwandtschaftsordnung, den Geboten einer Religion oder den staatlichen Gesetzen. Hinter Schulden verbergen sich Bindungen und Zugehörigkeitsversprechen. Geleitet von der Vermutung, dass die aktuellen Schulden und die um sie kreisenden Debatten und Proteste eng mit anderen Schulderfahrungen zusammenhängen – mit Evidenzen existentieller, moralischer oder rechtlicher Schuld –, vereint dieser Band verschiedene Positionen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft zu einem transdisziplinären Dialog. Vertreter/innen der Anthropologie, Soziologie, Kulturgeschichte, Psychoanalyse, Ökonomie und der Künste formulieren ihre besonderen thematischen Zugänge, um das Verständnis der Fragen nach Schuld, Schulden und Bindungen zu vertiefen und zu erweitern.

Pressestimmen

Philosophie Magazin 3/2015, 28.02.2015

"Die Beiträge analysieren verschiedene Formen der Schuld (genealogische, moralische, ökonomische) auf höchst erhellende Weise und ergründen so eines der aktuellsten Themen unserer Zeit."

(Svenja Flaßpöhler)

WDR 3, Mosaik, 26.02.2015

Rezensent Christoph Fleischmann hat das Buch "mit Begeisterung gelesen".

Hier hören Sie die vollständige Rezension.

Kontext, ORF 1, 22.01.2015

"Der Band Bonds ist ein aufschlussreiches Buch über das Zusammenspiel von Schuld, Schulden und Moral."

(Ulrike Schmitzer)

Hier können Sie den gesamten Beitrag hören.

Sachbuchbestenliste NDR/ SZ November 2014, 27.10.2014

Platz 2 der Sachbuchbestenliste von NDR und SZ im November 2014.