Die Kopfhörerin

Mobiles Musikhören als ästhetische Erfahrung
1. Aufl. 2014, 288 Seiten, kart.
ISBN: 978-3-7705-5748-6
EUR 30.90 / CHF 37.70 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Ob in der Straßenbahn oder beim Joggen, ob mit großen Hörern am Kopf oder ganz kleinen Stöpseln direkt im Ohr: Mobiles Musikhören mit portablen Abspielgeräten – kurz: Kopfhören – ist aus dem großstädtischen Alltag nicht mehr wegzudenken.

Doch was bedeutet es überhaupt, seine Umwelt kopfhörend wahrzunehmen und welche Form von Erfahrung lässt einen das Kopfhören machen? Mithilfe der idealtypischen Figur der Kopfhörerin unternimmt es die Untersuchung, die individuelle Erfahrung des mobilen Musikhörens philosophisch zu klären.

Mobile Musik ist nicht bloß ein Betäubungsmittel, sondern lässt die Kopfhörerin ästhetische Erfahrungen von ganz eigener Art machen. Denn die Erfahrung des Kopfhörens bedeutet eine synthetische Synästhesie, die spezifische Korrespondenzen von Wahrnehmung und Imagination erzeugt.

Das Kopfhören ist der Versuch einer kulturwissenschaftlichen Philosophie und philosophischen Kulturwissenschaft, die Alltagsphänomene und philosophische Probleme gleichermaßen verstehen will und dafür wechselseitig aufeinander bezieht.