Ökologie und die Künste

1. Aufl. 2015, 282 Seiten, 46 s/w Abb., 4 Karten, kart.
ISBN: 978-3-7705-5775-2
EUR 30.90 / CHF 37.70 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Auf welche Weisen setzen sich die Künste mit ökologischen Fragen auseinander? Wie verhalten sich künstlerische Praktiken zu ökologischen Forschungen? Gibt es eine „ökologische Kunst“? Welche Vorstellungen von Naturen und Umwelten kommen im Verhältnis von Ökologie und Künsten zum Tragen?
Ökologie ist in den letzten Jahren sowohl in den Sozial- und Kulturwissenschaften als auch in den Künsten zu einem Schlüsselthema geworden. Dies zeigt eine Vielzahl von künstlerischen Arbeiten, die sich mit dem Klimawandel, den Relationen von Natur und Kultur, der Gestaltung von Natur- und Stadträumen, den Materialitäten der Umwelt, dem Verhältnis von Menschlichem und Nicht-Menschlichem sowie einer Geschichte der Dinge, Pflanzen und Tiere und ihren Wechselbeziehungen auseinandersetzen. Die Beiträge des Bandes nehmen die Strategien und Formen in den Blick, durch die sich die Künste zur Ökologie ins Verhältnis setzen, und zeigen, inwiefern künstlerische Praktiken als Verfahren des Experimentierens und Durchspielens ökologischer Szenarien begriffen werden können.