Ada Lovelace

Die Pionierin der Computertechnik und ihre Nachfolgerinnen
1. Aufl. 2015, 221 Seiten, 13 Grafiken, 10 s/w Abb., kart.
ISBN: 978-3-7705-5986-2
EUR 19.90 / CHF 25.30 Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Ada Lovelace schrieb 1843 das weltweit erste Programm für eine informationsverarbeitende Maschine. Welche Beiträge leisten Frauen bis heute in der Welt des Digitalen?
Der Band setzt sich mit Ada Lovelace (1815 –1852) als Pionierin der Programmierung, aber auch mit ihrer Stilisierung zur Ikone auseinander. Er blickt auf die Bedeutung ›Rechnender Frauen‹ in der Nachkriegsära der einsetzenden Computertechnik. Er erörtert die Rolle der ›feinen Unterschiede‹ der Geschlechter in Wissenschaft und Technik und lässt wichtige Forscherinnen der zeitgenössischen Computerwissenschaft (Robotik, Verteilte Intelligenz, Big Data) zu Wort kommen.

 

Der Band erscheint begleitend zur Ausstellung "Am Anfang war Ada - Frauen in der Computergeschichte", die vom 2. September 2015 bis zum 10. Juli 2016 im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn zu sehen ist. Die parallel zur Ausstellung stattfindende Vortragsreihe "Am Anfang war Ada" wird am 30. September mit einem Vortrag von Sybille Krämer eröffnet. Weitere Informationen zur Ausstellung und zu den einzelnen Vorträgen finden Sie unter unseren Veranstaltungen und auf der Seite des Heinz Nixdorf MuseumsForums.

Pressestimmen

IFB 23 (2015),4[01], 01.10.2015

"Die Faszination, die von dem ungewöhnli-chen Leben von Ada Lovelace ausgeht, ist nicht verblaßt, sondern kommt erst heute richtig zur Geltung."

(Till Kinzel)

Hier lesen Sie die Besprechung.