Lettre internationale

Geschichte einer europäischen Zeitschrift
1. Aufl. 2017, ca. 450 Seiten, 21 s/w Abb., 1 s/w Karte, kart.
ISBN: 978-3-7705-6051-6
ca. EUR 49.90 / CHF 60.90 (Titel noch nicht erschienen!) Portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Informationen zum Buch

Roman Léandre Schmidt erzählt die Geschichte von Lettre internationale. Eine Geschichte über die Schwierigkeiten grenzüberschreitender Medien in Europa – aber auch über die Kunst des Zeitschriftenmachens. Ein intellektuelles Abenteuer von höchster Aktualität.
Es ist eine bewegte und in weiten Teilen wenig bekannte Geschichte, die hier zutage gefördert wird. Einige ihrer Stationen: Das transnationale Netzwerk reformkommunistischer Intellektueller und der »Geist von Prag« in den 1960er Jahren; der politisch-literarische Diskurs der 1970er Jahre über Antitotalitarismus und Dissidenz; die Krise der französischen Intellektuellen um 1980; schließlich die erfolgreiche Gründung von Lettre internationale durch den tschechischen Publizisten Antonin Liehm, zunächst in Paris, dann in zahlreichen Ländern und Sprachen zwischen Atlantik und Ural. Die Genese einer bis heute wegweisenden Europazeitschrift, erstmals aufgearbeitet und ausführlich erzählt.