Europäischer Musiktransfer

Russland im späten 18. Jahrhundert
1. Auflage 2019, ca. 380 Seiten, Festeinband
ISBN: 978-3-7705-6464-4
ca. EUR 139.00 (Titel noch nicht erschienen!)
erschienen in der Reihe:
Reihe des Internationalen Graduiertenkollegs ALU Freiburg - RGGU Moskau
Band: 3

Informationen zum Buch

Die vorliegende Monografie widmet sich den musikkulturellen Transferprozessen zwischen dem westlichen Europa und Russland in den Jahren 1775 bis 1800.
Diese Zeit kann als Ausgangspunkt für die spätere nationale Entwicklung der Musik in Russland erachtet werden, die zwar im musikalischen Kontext in der Nationaloper Glinkas ihren historiografischen Beginn nahm, ihren Ursprung allerdings im Wechselspiel der europäischen Musikkulturen hatte. Im Fokus steht das enge Beziehungsgeflecht von Kulturvermittlern innerhalb der dynastischen Kontakte sowie innerhalb des europäischen Kommunikationssystems.