Termine/Veranstaltungen des Fink Verlags

GAP Kongress in Köln

Der zehnte internationale GAP (Gesellschaft für analytische Philosophie) Kongress findet in diesem Jahr in Köln statt. Von Montag, 17. September, bis Donnerstag, 20. September, steht die Veranstaltung unter dem Thema „Plurality in Philosophy and Beyond – Vielfalt in der Philosophie und darüber hinaus”.

Bei der GAP.10 wird es drei Hauptvorträge geben. Darüber hinaus werden in sieben Kolloquien, vier Buchsymposien und Podiumsdiskussionen sowie achtzehn Sektionen an vier Veranstaltungstagen mehr als 250 weitere nationale und internationale Sprecher_innen an der Universität Köln begrüßt. Im Anschluss an die GAP.10 finden zudem vier Satellitenworkshops statt.

»Plurality in Philosophy and Beyond – Vielfalt in der Philosophie und darüber hinau

 

Wann: 17.09. - 20.09.2018

Wo: Universität Köln, Albertus-Magnus-Platz 1, 50923 Köln

 

 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 


Kulturen der Moral: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

Unter dem Thema „Kulturen der Moral” findet von Mittwoch, 19. September, bis Samstag, 22. September, die Jahrestagung der DGEJ (Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts) an der Universität Paderborn statt.

Kein Begriff ist im 18. Jahrhundert so omnipräsent und mit der Aufklärung so konstitutiv ver­bunden wie der Begriff der Moral. Die Moraldiskussionen veränderten dabei u.a. den Status der Religion und das Verhältnis von Adel und Bürgertum.

Die Jahrestagung geht im Blick auf diesen Problemzusammenhang davon aus, dass sich Moral nicht nur auf den zahlreichen Ebenen gesellschaftlicher und ästhetischer Diskurse in unterschiedlicher Weise zeigt, sondern dass sich darüber hinaus im Prozess der Aufklärung eine Pluralität unterschiedlicher Moralkulturen ausbildete, die es noch genauer herauszu­arbei­ten gilt und die die Moralität als Leitidee von Aufklärung als eines umfassenden und in sich ebenso differenzierten wie widersprüchlichen Kommunikationsgeschehens verdeutlicht.

 

Wann: 19.09. - 22.09.2018

Wo: Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn

 

 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 


Gesellschaft für Musikforschung – Jahrestagung

Unter dem Thema „Born-digital. Digitales Material als Herausforderung für die Musikwissenschaft” findet von Dienstag, 25. September, bis Freitag, 28. September, die Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung in Osnabrück statt.


Die Musik spielt längst digital. – Für die unterschiedlichen Bereiche der Musikforschung birgt dies ohne Frage vielfältige Zukunftsaufgaben und fordert eine digitale Musikwissenschaft heraus, die sich der Entwicklung digitaler Methoden ebenso widmet wie jener Fülle digitalen Materials, das überall dort entsteht, wo Musik in digitalen Umgebungen erfunden, gemacht, produziert, publiziert, verteilt, gespeichert, rezipiert und analysiert wird, um nur einige Grundmodi digitaler musikbezogener Praxen anzudeuten.

 

Wann: 25.09. – 28.09.2018

Wo: Universität Osnabrück, Neuer Graben 29 / Schloss, 49074 Osnabrück

 

 

Weitere Informationen zu der Tagung finden Sie hier.

 


52. Deutscher Historikertag

Unter dem Thema „Gespaltene Gesellschaften“ findet von Dienstag, 25. September, bis Freitag, 28. September, der 52. Deutsche Historikertag in Münster statt.

Motivation für das Thema sind aktuelle Überlegungen, wie zahllose politische und soziale Zerreißproben, die die Gesellschaft vor erhebliche neue Herausforderungen stellen. Soziale Ungleichheit, religiös grundierte Auseinandersetzungen oder auch neue Formen des Nationalismus, der auf eine zunehmende Globalisierung reagiert, spalten viele Gesellschaften.

Die Geschichtswissenschaft kann in der aktuellen Debatte dazu beitragen, Prozesse gesellschaftlicher Spaltung und deren Wahrnehmung einzuordnen, zu hinterfragen und ein vertieftes Verständnis fördern.

 

Wann: 25.09. – 28.09.2018

Wo: Domplatz 20-22, u.a., 48149 Münster

 

Weitere Informationen zu der Tagung finden Sie hier.

 


Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft

Das Thema „Industrie” steht in diesem Jahr bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft, GfM, im Mittelpunkt. An der Universität Siegen richtet das Medienwissenschaftliche Seminar in Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich „Medien der Kooperation” und dem DFG-Graduiertenkolleg „Locating Media” die Tagung von Mittwoch, 26. September, bis Samstag, 29. September, aus.

Neben der Beschäftigung mit der histori­schen Verflechtung der Medien- und Industrieentwicklung soll insbesondere eine Positionsbestim­mung der Medienwissenschaft innerhalb des aktuellen Diskurses um digitale Kulturen und digitale Gesellschaf­ten vorgenommen werden.

 

Wann: 26.09. - 29.09.2018

Wo: Universität Siegen, Philosophische Fakultät, 57068 Siegen

 

 

Weitere Informationen zu der Tagung finden Sie hier.

 


GSA Konferenz in Pittsburgh

Die German Studies Association, GSA, Konferenz findet in diesem Jahr in Pittsburgh, Pennsylvania statt. Von Donnerstag, 27. September, bis Sonntag, 30. September, bringt die Jahrestagung der Gesellschaft für Germanisten über 1.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Breichen deutsche Geschichte, Literatur, Kultur, Politik und allen anderen Disziplinen mit dem Schwerpunkt deutschsprachiges Europa zusammen.

Die Präsentationen erstrecken sich über den Zeitraum vom Mittelalter bis hin zur Gegenwart. Neben den etablierten Mitgliedern des Vereins können sich auch junge Stipendiaten, darunter Graduierte, präsentieren.

 

Wann: 27.09. - 30.09.2018

Wo: Wyndham Grand Downtown, Pittsburgh, Pennsylvania

 

 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

 


4. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft

Unter dem Thema „Ästhetische Praxis und kulturwissenschaftliche Forschung” findet von Donnerstag, 11. Oktober, bis Samstag, 13. Oktober, die vierte Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft an der Universität Hildesheim statt.

Die Frage nach den Kriterien, die eine Praxis zu einer ästhetischen Praxis machen, stellt den ersten Komplex der diesjährigen Tagung dar. Weiterhin wird nach den immanenten Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen der epistemischen Schnittstellen zwischen ästhetisch-künstlerischer Praxis und kulturwissenschaftlicher Forschung gefragt.

 

Wann: 11.10. - 13.10.2018

Wo: Universtiät Hildesheim, Kulturcampus Domäne Marienburg, Domänenstraße 52, 31141 Hildesheim

 

 

Weitere Informationen zu der Tagung finden Sie hier.

 


Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse findet in diesem Jahr von Mittwoch, 10. Oktober, bis Sonntag, 14. Oktober, statt. Unseren Stand F 121 finden Sie in Halle 3.1. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Wann: 10.10. –14.10.2018

Wo: Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

 

Weitere Informationen zur Buchmesse finden Sie hier.