Termine/Veranstaltungen des Fink Verlags

Podiumsdiskussion: Habimah in Berlin - Symposium

Habimah - eine im Jahr 1926 gegründete zionistische Theatergruppe in Moskau, die ihren Weg nach Berlin fand und zusammen mit der dort ansässigen deutsch-jüdischen Elite die hebräisch-zionistische Theaterkultur prägte und gestaltete.

Die Podiumsdiskussion "Habimah in Berlin - Symposium", die am 25. Oktober 2017 im Lichtsaal des Maxim Gorki Theaters im Rahmen des Berliner ID-Festivals stattfindet, macht sich Berlin als wichtigen Ort für die Theatergruppe Habimah und die daraus entstandene, besondere Beziehung zu der deutsch-jüdischen Elite zum Thema. Dies geht gleichzeitig mit der Frage einher, welche historischen, kulturellen und sozialen Faktoren entscheidend zu dieser Verbindung beitrugen. 

Unter der Moderation des israelischen Musikers Ofer Waldman, dürfen als Gäste Anat Feinberg, Professorin für hebräische und jüdische Literatur, der freie Theaterwissenschaftler Matthias Naumann sowie die Autorin und Dozentin Shelly Zer-Zion begrüßt werden. Letztere hat im vorherigen Jahr das Werk "Habima - Eine hebräische Bühne in der Weimarer Republik" veröffentlicht.

 

Wann: 25.10.2017, 15.30 Uhr

Wo: Maxim Gorki Theater, Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

 

Weitere Informationen finden Sie hier.