Search Results

You are looking at 1 - 1 of 1 items for

  • Author or Editor: Burkhard Krüger x
  • Search level: All x
Clear All
Das US-amerikanische Fotobuch im Diskurs des 20. Jahrhunderts bei Henri Cartier-Bresson und Susan Sontag
Der nationale Mythos „Amerika“ manifestiert sich maßgeblich über ihre Fotografien, die als „Bilderwelt“ unsere Vorstellungen prägen. Im Zentrum des Buches stehen der französische Fotograf Henri Cartier-Bresson und die Schriftstellerin Susan Sontag. Beide werden hinsichtlich ihres Verhältnisses zur „Amerikanischen Fotografie“ untersucht, ein Feld der US-amerikanischen Kunst- und Kulturgeschichte, in dem der nationale Mythos der Vereinigten Staaten (modern, demokratisch, technologisch avantgardistisch) mit dem Medium Fotografie untrennbar miteinander verwoben wird. Das Buch zeichnet auf der einen Seite nach, warum Cartier-Bressons Bilder von Amerika nicht als Teil der „Amerikanischen Fotografie“ gewertet werden, und auf der anderen die Rolle, die Susan Sontags Essays Über Fotografie in der Verknüpfung von Nation und Medium zukommt.