Search Results

Author: Dietmar Köhler
Köhlers Buch stellt erstmals einen umfassenderen systematischen Vergleich zweier zeitlich wie thematisch eng 'benachbarter' Hauptschriften der Philosophie des Deutschen Idealismus an. In diesem Zusammenhang setzt es sich zudem kritisch mit Martin Heideggers wirkungsmächtigen Hegel- und Schelling-Interpretationen, der beide Ansätze erstmals gegeneinander gestellt und wechselweise als 'Vollendungsgestalten der abendländischen Metaphysik' charakterisiert hat, auseinander, indem sie der je spezifischen Intention beider Ansätze nachgeht und damit zugleich auch deren systematisches Potential für aktuelle Fragestellungen herauszustellen sucht.
In: Jenseits der Repräsentation
In: Mythos - Geist - Kultur
In: Wege zur Wahrheit
Körperlichkeiten der Abstraktion in moderner und zeitgenössischer Kunst
Das Buch nimmt moderne und zeitgenössische Positionen abstrakter Kunst in den Blick, die sich einer Ästhetik der Körperlichkeit bedienen: Das Körperhafte wird in Form des physischen Körpers des Artefakts oder als Leib des Künstlers und Rezipienten thematisiert.
Der Band stellt Beispiele aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Tanz, Fotografie und Film vor, die das Verhältnis von Abstraktion und Realität mittels Materialität und Leiblichkeit neu denken. Damit wird ein erweiterter Begriff von Abstraktion verfolgt, der sich nicht allein als Reduktion bestimmen lässt und der über die prominente Gegenüberstellung von Abstraktion und Figuration hinausgeht. Statt einer Abstraktion von Körperlichkeit werden so Körperlichkeiten der Abstraktion erkundet.
Festschrift zum 60. Geburtstag von Christoph Jamme
In den Begriffen Mythos, Geist und Kultur spiegeln sich die thematische Breite und der innere Zusammenhang des Denkens von Christoph Jamme, dem diese Festschrift gewidmet ist. Die versammelten Beiträge, unter anderem zur mythischen Rationalität und ihrer Transformation in der Moderne, zum deutschen Idealismus, zur Kulturtheorie und zu verschiedenen kulturellen Objektivationen in Literatur und Malerei, zeigen prismatisch die vielfältigen Formen der menschlichen Vernunft sowie die unterschiedlichen Richtungen und Wege ihrer Kritik.