Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Dirk Uffelmann x
  • Search level: All x
Clear All
In: Gut und schön?
In: Rhetorik als kulturelle Praxis
In: Poetica
Author: Dirk Uffelmann

Abstract

Multidirectional Assemblage: Boris Khersonskii’s Family Archive Boris Khersonskii’s most acclaimed and translated volume of poetry Semeinyi arkhiv [Family Archive] (2003/2006) consists of semi-fictional miniatures narrating the sufferings of the members of a Southwest-Ukrainian Jewish Family in the short 20th century. The speaker’s laconic tone invites less of a trauma-studies approach to the Stalinist Great Terror and the Shoah than a media-sensitive update of the formalist focus on material devices and the determination of meaning from below. This contribution proposes to read Family Archive as an assemblage of imagined material media (photographs, letters, auction objects) which trace multidirectional vectors of commemoration. It proposes the notion of directionality for resolving the undecidability of referential and a-referential readings of quasi-documentary poetry.

In: Poetica
Die neue Moralismusdebatte am Beispiel Dostoevskijs
In welchem Verhältnis stehen Schönheit und Moral zueinander?
Während diese Frage für die Literaturwissenschaft lange Zeit kaum ein Thema war, gingen in den letzten Jahren von der angelsächsischen analytischen Ästhetik Positionen aus, denen zufolge der ethische Wert von Literatur entscheidenden Einfluss auf ihren ästhetischen Wert besitze.
Gut und schön? systematisiert die Grundbegriffe, Thesen und Argumente dieser Moralismusdebatte und fächert ein Spektrum von Positionen aus analytischer wie kontinentaler Philosophie und Literaturtheorie zur Relation des ethischen und des ästhetischen Wertes der Literatur auf. Dabei bietet sich Dostoevskijs Werk in besonderem Maße als Reflexionsgegenstand für diese Fragestellung an.