In: Entwendungen
Rhythmus, Formdramaturgie, Pathos
Author: Felix Lenz
Filme sind ausnahmslos zeitliche Gebilde, die Bild- und Bewegungsmuster verbinden. Ausgehend von Panzerkreuzer Potemkin werden Eisensteins bahnbrechende Vorstellungen zu diesem Kern des Mediums erstmals systematisch erschlossen. Hieraus ergibt sich eine Neubewertung seines Werks. Jenseits ideologischer Polarisierung erweisen sich Muster des rhythmischen Zusammenspiels aller filmischen Elemente als eigentlicher Kern seiner Ästhetik.
In: Von der Idee zum Medium
In: Von der Idee zum Medium
In: Echtzeit im Film
In: Die Lust zu gehen
In: Sergej Eisenstein: Montagezeit
In: Sergej Eisenstein: Montagezeit
In: Sergej Eisenstein: Montagezeit
In: Sergej Eisenstein: Montagezeit