Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Karin Sanders x
  • Search level: All x
Clear All
In: Prosa schreiben
Manifestationen einer Veränderung des Bild-Raumdenkens
Author: Marc Glöde
Dies ist eine neue grundlegende Studie zum Thema Farbe im Film, die sich insbesondere dem Zusammenspiel von Bild-, Raum- und Wahrnehmungsfragen widmet.
Das Buch widmet sich einem Gegenstand, der in Bezug auf Film so selbstverständlich erscheint, dass es üblicherweise kaum auffällt, wie wenig und wie wenig angemessen dieser in der Filmwissenschaft bisher reflektiert worden ist: der Farbe im Film. Das Interesse ist auf die Frage gerichtet, was sich ändert, wenn nicht mehr die Farbe ausschließlich funktional in Bezug auf dramaturgische oder symbolisch-semantische Effekte hin analysiert wird, sondern selbst ins Zentrum rückt als primäre Komponente eines insgesamt synästhetisch zu begreifenden Wirkkomplexes Film.
Der Titel der Arbeit ist also Programm: es geht um die Veränderung des Bild-Raumdenkens, die dadurch eintritt, dass Lichträume farbig sind.
Literatur | Geschichte | Recht
Der Begriff der Prosa bietet wohl das einzige Beispiel für einen rhetorischen Terminus, der zu einer Leitmetapher der Moderne avancierte. Seit dem 18. Jahrhundert eignet diesem Begriff ein irreduzibler Doppelsinn: Einerseits bezeichnet er eine (schrift-)sprachliche Ausdrucksweise, die im Unterschied zum Vers metrisch nicht gebunden ist, andererseits eine Denkweise und eine Verfassung der modernen Welt, die in dieser ungebundenen Ausdrucksweise die ihr angemessene sprachliche Form findet.Die Beiträge des vorliegenden Bandes erkunden diesen Zusammenhang aus einer interdisziplinären Perspektive unter Bezug auf literarische und historiographische Prosa sowie die Prosa des Rechts.