in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
Über Bedienung und Bedeutung der antiken Instrumente Groma und Lyra
Die griechische Mathematik kam aus dem Instrument – zu diesem Ergebnis kommt diese Studie, die sich der Rekonstruktion zweier Instrumente und ihrer Funktion widmet. Das Lotinstrument "Groma" (von gr. "Gnomon") sowie die Musikinstrumente Lyra und Kithara lassen sich im 6. vorchristlichen Jahrhundert in Griechenland nachweisen und dürften auf die Entwicklung der Mathematik einen entscheidenden Einfluss genommen haben. Die Studie geht aus von philologischen Überlegungen und bedient sich über archäologische und literarische Belege hinaus auch des eigenen Experiments, das bisher nicht beachtete Lösungswege aufzeigt. Nikolaus Thurn gelingt es einen Zusammenhang zwischen Nautik, Geometrie und Musik herzustellen. Die Entwicklung der griechischen Geometrie und damit die Grundlage der heutigen Mathematik ist auf die genaue Beobachtung von Instrumenten zurückzuführen.
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument
in Die Geburt der Theorie aus dem Instrument