Search Results

You are looking at 1 - 10 of 290 items for

  • Author or Editor: Peter Strasser x
  • Search level: All x
Clear All
Willkür und Wohlwollen
Gnade, das ist das Lächeln der Justitia, das Atemholen des Henkers. Gnade, das ist der dünne Grat zwischen Willkür und Menschlichkeit, die Ausnahme von der Regelhärte des Gesetzes. Noch immer heißt die Todesstrafe gerecht und der grausamste Krieg heilig. Noch immer flehen die Opfer, ob der rechtsstaatlichen Gewalt oder des rechtgläubigen Terrors, um Gnade. Meistens vergeblich. Gnade, das ist aber auch die ungeschuldete Huld des Höchsten. Existiert die Welt nicht aus sich selbst heraus, dann gibt es für uns, die durch das finstere Tal wandern, nur eine ernsthafte letzte Frage: Sind wir die Trauben, die zertreten werden in der Kelter Gottes? Die Antwort der Gnade muss den Grund unserer Unwürdigkeit benennen; und muss dabei doch das Ganze, „die Schöpfung“, im Licht – und der Dunkelheit – eines grundlosen Wohlwollens zeigen.
Eine Einführung in die Religionsphilosophie
Author: Peter Strasser
Der Antrieb aller Religionen lautet: Erlösung vom Übel. 'Erlösung' ist aber keine statische Idee. Sie entwickelt sich vom Mythos zur aufgeklärten Religiosität. Diese strebt nach einer 'Geborgenheit im Schlechten', einem Welteinverständnis trotz aller Weltübel: 'Es ist, wie es ist, und es ist gut.' Das religiöse Welteinverständnis stützt sich auf metaphysische Überschüsse in unserer Erfahrung: Erstens die Existenz objektiver Werte, welche die Grenzbegriffe des guten Lebens und der Erlösung miteinander verschränken. Zweitens die Existenz des Schönen, nicht nur als Artefakt, sondern auch als Naturgegebenheit. Drittens das 'Wunder' der Existenz, insofern nichts, was faktisch ist, aus sich selbst heraus bestehen kann. Obwohl die Existenz der Übel jedes Bild eines persönlichen Gottes zerstört, sind in der Welt Spuren eines 'Initialereignisses' enthalten, dessen Vollkommenheit keine Einschränkung duldet. Was 'vollkommen' bedeutet, unterliegt einer Blockade, die freilich das religiöse Fragen nicht sinnlos macht, es vielmehr anstachelt.
In: Zoologicon
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens
In: Die einfachen Dinge des Lebens