Literature and Cultural Studies

Kinder des Krieges, Gewissen der Nation

 

›Skandale‹ um geheim gehaltene Verstrickungen in den Nationalsozialismus haben unter anderem mit Grass, Andersch oder Walser zentrale Mitglieder der Gruppe 47 betroffen. Die Studie fragt erstmals systematisch nach der Bedeutung dieser Einflüsse für die literarischen Texte der Gruppe. Als Open Access verfügbar!

 

More

 

News & Announcements

Stay up-to-date with the Wilhelm Fink Community and sign up to our newsletter!

Sign up

Börsenverein fördert Übersetzung

Der Börsenverein des deutschen Buchhandels hat Susanne Strätlings Titel "Die Hand am Werk. Poetik der Poiesis in der russischen Avantgarde" für die Förderung der Übersetzung im Rahmen seines Übersetzungsförderungsprogramms Geisteswissenschaften International ausgewählt.

Neue Reihe zu Literatur und Ökonomie

Die von Iuditha Balint herausgegebene Reihe des Fritz-Hüser-Instituts fokussiert literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen im Spannungsfeld von Literatur und Ökonomie: Erforscht werden dabei Darstellungen von ökonomischen Prozessen oder Phänomenen, von Ökonomie als gesellschaftliche Sphäre, von Ökonomien des Stils, der Rhetorik oder der Form; beleuchtet werden aber auch theoretische und methodische Überlegungen zum Zusammenhang von Ökonomie, Literatur und Kultur.

Neue Reihe: Hölderlin-Forschungen

Die Hölderlin-Forschungen versammeln philosophische sowie literatur-, kultur-, musik- und theaterwissenschaftliche Studien zu einem Autor, dessen Werk in viele Bereiche ausgestrahlt und die Künste der Moderne stark geprägt hat.

 

Acquisitions Editors

Andreas Knop

knop@fink.de

Dr. Henning Siekmann

siekmann@fink.de