Freier Zugang
Literaturverzeichnis

1 Schriften von Husserl

Die Schriften Husserls werden wie folgt zitiert: Zitate der Husserliana nach der römischen Bandnummerierung mit arabischer Seitenzahl (z.B. Hua X, 345). Zitate anderweitig veröffentlichter Schriften mit Siglen und Seitenzahl (z.B. Zb, 45).

Husserliana

  • HusserlEdmund (1973): Die Idee der Phänomenologie. Fünf Vorlesungen. Hrsg. von Walter Biemel. Nachdruck der 2. erg. Auflage. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua II].

  • HusserlEdmund (1991): Ideen zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie. Zweites Buch: Phänomenologische Untersuchungen zur Konstitution. Hrsg. von Marly Biemel. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua IV].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (1976): Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie. Eine Einleitung in die phänomenologische Philosophie. Hrsg. von Walter Biemel. Nachdruck der 2. verb. Auflage. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua VI].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (1956): Erste Philosophie 1923/24. Erster Teil: Kritische Ideengeschichte. Hrsg. Von Rudolf Boehm. Den Haag: martinus Nijhoff [= Hua VII].

  • HusserlEdmund (1959): Erste Philosophie 1923/24. Zweiter Teil: Theorie der phänomenologischen Reduktion. Hrsg. von Rudolf Boehm. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua VIII].

  • HusserlEdmund (1968): Phänomenologische Psychologie. Vorlesungen Sommersemester 1925. Hrsg. von Walter Biemel. 2. verb. Auflage. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua IX].

  • HusserlEdmund (1969): Zur Phänomenologie des inneren Zeitbewusstseins 1893–1917. Hrsg. von Rudof Boehm. Nachdruck der 2. verb. Auflage. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua X].

  • HusserlEdmund (1966): Analysen zur passiven Synthesis. Aus Vorlesungs- und Forschungsmanuskripten 1918–1926. Hrsg. von Margot Fleischer. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua XI].

  • HusserlEdmund (1973): Zur Phänomenologie der Intersubjektivität. Texte aus dem Nachlass. Dritter Teil: 1929–1935. Hrsg. von Iso Kern. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua XV].

  • HusserlEdmund (1984): Einleitung in die Logik und Erkenntnistheorie. Vorlesungen 1906/07. Hrsg. von Ullrich Melle. Dordrecht/Boston/Lancaster: Martinus Nijhoff [= Hua XXIV].

  • HusserlEdmund (1974): Formale und transzendentale Logik. Versuch einer Kritik der logischen Vernunft. Hrsg. von Paul Janssen. Den Haag: Martinus Nijhoff [= Hua XVII].

  • HusserlEdmund (1993): Die Krisis der europäischen Wissenschaften und die transzendentale Phänomenologie. Ergänzungsband (Texte aus dem Nachlass 1934–1937). Hrsg. von R.N. Smid. Dordrecht: Kluwer Academic Publishers [= Hua XXIX].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (2000): Aktive Synthesen: Aus der Vorlesung „Transzendentale Logik“ 1920/21. Ergänzungsband zu „Analysen zur passiven Synthesis“. Hrsg. Von Roland Breeur. Dordrecht/Boston/London: Martinus Nijhoff [= Hua XXXI].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (2001): Die Bernauer Manuskripte über das Zeitbewusstsein 1917/18. Hrsg. von Rudolf Bernet und Dieter Lohmer. Dordrecht/Boston/Lancaster: Martinus Nijhoff [= Hua XXXIII].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (2008): Die Lebenswelt. Auslegungen der vorgegebenen Welt und ihre Konstitution. Texte aus dem Nachlass (1916–1937). Hrsg. von Rochus Sowa. New York: Springer [= Hua XXXIX].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren

Andernorts publizierte Texte von Husserl

  • HusserlEdmund (1939): Erfahrung und Urteil. Untersuchungen zur Genealogie der Logik. Ausgearbeitet und Herausgegeben von Ludwig Landgrebe. Prag: Academia/Verlagsbuchhandlung Prag.

  • HusserlEdmund (71993): Logische Untersuchungen. Erster Band: Prolegomena zur reinen Logik. 7. Auflage, unveränderter Nachdruck der 2. umgearbeiteten Auflage. Tübingen: Max Niemeyer Verlag [= LU I].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (71993): Logische Untersuchungen. Zweiter Band/I. Teil: Untersuchung zur Phänomenologie und Theorie der Erkenntnis. 7. Auflage, unveränderter Nachdruck der 2. umgearbeiteten Auflage. Tübingen: Max Niemeyer Verlag [= LU II/1].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (61993): Logische Untersuchungen. Zweiter Band/II. Teil: Elemente einer phänomenologischen Aufklärung der Erkenntnis. 7. Auflage, unveränderter Nachdruck der 2. umgearbeiteten Auflage. Tübingen: Max Niemeyer Verlag [= LU II/2].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (1981): Philosophie als strenge Wissenschaft. Hrsg. von Wilhelm Szilasi. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann [= PsW].

  • HusserlEdmund (2002): Ideen zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie. Allgemeine Einführung in die reine Phänomenologie. 6. Auflage, unveränderter Nachdruck der 2. Aufl. von 1922. Tübingen: Max Niemeyer Verlag [= Ideen I].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (2000): Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins. Hrsg. von Martin Heidegger. 3. Auflage, unveränderter Nachdruck der 1. Auflage von 1928. Tübingen: Max Niemeyer Verlag. [Zb]

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (1995): Cartesianische Meditationen. Eine Einleitung in die Phänomenologie. Hrsg. von Elisabeth Ströker. 3. Auflage. Hamburg (= Philosophische Bibliothek Bd. 291) [= CM].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HusserlEdmund (2006): Späte Texte über Zeitkonstitution (1929–1934). Die C-Manuskripte. Hrsg. von Dieter Lohmar. Dordrecht: Springer (= Husserliana/Materialien, Bd. VIII) [= C-Man.].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren

Nicht veröffentlichte Manuskripte

L I 2 (1917)

2 Schriften von Sartre

  • SartreJean-Paul (1981): Der Ekel. Übersetzt von Uli Aumüller. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Romane und Erzählungen, Bd. 1).

  • SartreJean-Paul (1997a): Eine fundamentale Idee der Phänomenologie Husserls: die Intentionalität. In: Ders.: Die Transzendenz des Ego. Philosophische Essays 1931–1939. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd. 1), 3338.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SartreJean-Paul (1997b): Die Transzendenz des Ego. In: Ders.: Die Transzendenz des Ego. Philosophische Essays 1931–1939. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd. 1), 3996. [= TdE].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SartreJean-Paul (1997c): Die Imagination. In: Ders.: Die Transzendenz des Ego. Philosophische Essays 1931–1939. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd. 1), 97255.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SartreJean-Paul (102004): Das Sein und das Nichts. Versuch einer phänomenologischen Ontologie. Übersetzt von Hans Schöneberg und Traugott König. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd, 3) [= SN]/frz.: – (1943): L’être et le néant. Essai d’ontologie phénoménologique. Paris: Gallimard [= EN].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SartreJean-Paul (32005a): Der Existentialismus ist ein Humanismus. In: Ders.: Der Existentialismus ist ein Humanismus und andere philosophische Essays 1943–1948. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd. 4), 145267./frz.: – (1996): L’existialisme est un humanisme. Présentation et notes par Arlette Elkaim-Sartre. Paris: Gallimard.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SartreJean-Paul (32005b): Selbstbewußtsein und Selbsterkenntnis. In: Ders.: Der Existentialismus ist ein Humanismus und andere philosophische Essays 1943–1948. Reinbek bei Hamburg (Gesammelte Werke in Einzelausgaben. Philosophische Schriften, Bd. 4) [= SuS].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren

3 Schriften von Henry

  • HenryMichel (1985): Généalogie de la psychanalyse. Le commencement perdu. Paris: PUF.

  • HenryMichel (1991): Quatre principes de la phénoménologie. In: Revue Métaphysique et de Morale (1), 326.

  • HenryMichel (1992): Die abstrakte Malerei und der Kosmos (Kandinsky). In: Ders.: Radikale Lebensphänomenologie. Ausgewählte Studien zur Phänomenologie. Aus dem Französischen übersetzt, herausgegeben und eingeleitet von Rolf Kühn. Freiburg/Münschen: Alber274293/frz.: – (1989): La peinture abstraite et le Cosmos (Kandinsky). In: Le Nouveau Commerce 1989, 37–52.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (1994): Die Barbarei. Eine phänomenologische Kulturkritik. Übersetzt und eingeleitet von Rolf Kühn und Isabelle Thireau. Freiburg/München: Verlag Karl Alber [= Barbarei]/frz.: – (1987): La Barbarie. Paris: Grasset.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (1996): C’est moi, la vérité. Pour une philosophie du christianisme. Paris: Seuil/dt.: – (1999): Ich bin die Wahrheit. Übersetzt von Rolf Kühn. Freiburg/München: Verlag Karl Alber.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (2000): Incarnation. Une philosophie de la chair. Paris: Seuil [= Inc.]; dt.: (22004): Inkarnation. Eine Philosophie des Fleisches. Übersetzt von Rolf Kühn. Freiburg/München: Alber [= Ink.]

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (2003): De la phénoménologie I. Phénoménologie de la vie. Paris: PUF.

  • HenryMichel (2005a): Phänomenologie des Lebens. In: Ders.: Affekt und Subjektivität. Lebensphänomenologische Beiträge zur Psychologie und zum Wesen des Menschen. Hrsg. von Rolf Kühn. Freiburg/München: Verlag Karl Alber1333.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (2005b): Genealogie des Freudianismus. In: Ders.: Affekt und Subjektivität. Lebensphänomenologische Beiträge zur Psychologie und zum Wesen des Menschen. Freiburg/München: Verlag Karl Alber93105.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (42011): L’essence da la manifestation. Paris: PUF [= EM].

  • HenryMichel (42012): Phénoménologie matérielle. Paris: PUF [= PM]. Deutsche Übersetzung des II. Teils La méthode phénoménologique in: – (1992): Radikale Lebensphänomenologie. Ausgewählte Studien zur Phänomenologie. Übersetzt von Rolf Kühn. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 63–187.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HenryMichel (22014): Philosophie et phénoménologie du corps. Essai sur l’ontologie biranienne. Paris. PUF [= Corps].

4 Schriften von Marion

  • MarionJean-Luc (2007a): Aspekte der Religionsphänomenologie: Grund, Horizont und Offenbarung. In: GabelMichael; JoasHans (Hrsg.): Von der Ursprünglichkeit der Gabe. Jean-Luc Marions Phänomenologie in der Diskussion. Freiburg: Karl Alber Verlag1537.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • MarionJean-Luc (2007b): Die Banalität der Sättigung. In: GabelMichael; JoasHans (Hrsg.): Von der Ursprünglichkeit der Gabe. Jean-Luc Marions Phänomenologie in der Diskussion. Freiburg: Karl Alber Verlag96143.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • MarionJean-Luc (2010a): De surcroît. Études sur les phénomènes saturés. Paris: PUF [= DS].

  • MarionJean-Luc (2010b): Certitudes negative. Paris: Grasset.

  • MarionJean-Luc (22010c): Réduction et donation. Recherches sur Husserl, Heidegger et la phénoménologie. Paris: PUF [= RD].

  • Marion (2012): La Rigueur des choses. Entretiens avec Dan Arbib. Paris: Flammarion.

  • MarionJean-Luc (22013a): Das Erotische. Ein Phänomen. Freiburg: Verlag Karl Alber

  • MarionJean-Luc (2013b): Sur la pensée passive de Descartes. Paris: PUF.

  • MarionJean-Luc (2015): Gegeben sei. Entwurf einer Phänomenologie der Gegebenheit. Übersetzt von Thomas Alferi. Freiburg/München: Alber (= Eichstätter philosophische Studien, Bd. 2) [= GS]/frz.: – (42013): Étant donné. Essai d’une phénoménologie de la donation. Paris: PUF [= ED].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren

5 Weitere verwendete Literatur

  • AlferiThomas (2007): „Worüber hinaus Größeres nicht ‚gegeben‘ werden kann…“. Phänomenologie und Offenbarung nach Jean-Luc Marion. Freiburg/München: Verlag Karl Alber.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • AlmeidaGuido Antonio (1972): Sinn und Inhalt in der genetischen Phänomenologie E. Husserls. Den Haag: Martinus Nijhoff (= Phaenomenologica, 47).

  • AlloaEmmanuel; DeprazNatalie (2012): Edmund Husserl – ‚Ein merkwürdig unvollkommen konstituiertes Ding‘. In: AlloaEmmanuel; BedorfThomas; GrünyChristian; KlassTobias Nikolaus (Hrsg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts. Tübingen: Mohr Siebeck723.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • AndersenHanne; HepburnBrian (2015): Scientific Method. In: ZaltaEdward N. (Hrsg.): The Stanford Encyclopedia of Philosophy (Summer 2016 Edition), http://plato.Stanford.edu/archives/sum2016/entries/scientific-method/.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • ArendtHannah (41994): Über die Revolution. München, Zürich: Piper.

  • Aristoteles (1985): Nikomachische Ethik. Auf der Grundlage der Übersetzung von Eugen Rolfes, hrsg. von Günther Bien. Hamburg: Felix Meiner Verlag.

  • Aristoteles (1987): Physik. Vorlesung über Natur. Erster Halbband: Bücher I(A)-IV(Δ). Übersetzt und herausgegeben von Hans Günter Zekl. Hamburg: Felix Meiner Verlag.

  • Augustinus (1987): Bekenntnisse. Lateinisch-Deutsch. Eingeleitet, übersetzt und erläutert von Joseph Bernhart. Frankfurt a.M.: Insel-Verlag.

  • Avicenna (1952): Avicenna’s psychology. An English translation of Kitab al-Najat, Book II, Chapter VI with historico-philosophical notes and textual improvements on the Cairo edition. Hrsg. von F. Rahman. London: Oxford University Press

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BarbarasRenaud (2015): Introduction à une phénoménologie de la vie. Paris: Librairie philosophique J. Vrin.

  • BaudelaireCharles (1991): Die künstlichen Paradiese. Sämtliche Werke in acht Bänden, Bd. 6. München/Wien: Carl Hanser Verlag.

  • BeckermannAnsgar (32008): Analytische Einführung in die Philosophie des Geistes. Berlin, New York: Walter de Gruyter.

  • BedorfThomas (2003): Dimensionen des Dritten. Sozialphilosophische Modelle zwischen Ethischem und Politischem. München: Fink Verlag.

  • BedorfThomas (2010): Verkennende Anerkennung. Über Identität und Politik. Berlin: Suhrkamp (= stw 1930).

  • BedorfThomas (2017): Selbstdifferenz in Praktiken. Phänomenologie, Anthropologie und die korporale Differenz. Phänomenologische Forschungen (2), 5775.

  • BedorfThomas (2018): Der Händedruck. Kurze Geschichte eines phänomenologischen Leitbeispiels (forthcoming).

  • BedorfThomas/RöttgersKurt (Hrsg.) (2009): Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Autorenhandbuch. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

  • BermesChristian (22004): Maurice Merleau-Ponty zur Einführung. Hamburg: Junius Verlag.

  • BermúdezJosé Luis (1998): The Paradox of Self-Consciousness. Cambridge/London: The MIT Press.

  • BernetRudolf (1983): Die ungegenwärtige Gegenwart. Anwesenheit und Abwesenheit in Husserls Analysen des Zeitbewußtseins. In: Zeit und Zeitlichkeit bei Husserl und Heidegger. Freiburg/München: Alber (= Phänomenologische Forschungen, Bd. 14), S. 1658.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BernetRudolf (1985): Einleitung. In: HusserlEdmund: Texte zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins (1893–1917). Hamburg: Meiner.

  • BernetRudolf (1987/88): Die Frage nach dem Ursprung der Zeit bei Husserl und Heidegger. Heidegger StudiesVolume 3/4.

  • BernetRudolf/KernIso/MarbachEduard (1989): Edmund Husserl. Darstellung seines Denkens. Hamburg: Meiner.

  • BieriPeter (1982): Nominalismus und innere Erfahrung. In: Zeitschrift für philosophische Forschung 36 (1), 324.

  • BlackmoreSusan (2007): Gespräche über Bewußtsein. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

  • BollnowOtto Friedrich (41979): Neue Geborgenheit. Das Problem einer Überwindung des Existentialismus. Stuttgart: Kohlhammer.

  • BollnowOtto Friedrich (2009): Das Wesen der Stimmungen. Würzburg: Königshausen & Neumann (= Schriften; Studienausgabe in 12 Bänden, Bd. 1).

  • BöhmeGernot (2006): Architektur und Atmosphäre. Paderborn: Fink Verlag.

  • BonnemannJens (2016): Wahrnehmung als leibliche Widerfahrnis. Eine Phänomenologie des Leib-Welt-Verhaltens. Münster: Mentis

  • BornerMarc (2016): Über präreflexives Selbstewusstsein. Subpersonale Bedingungen – empirische Gründe. Münster.

  • BourdieuPierre (1999): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt/M: Suhrkamp.

  • BraunerWolfgang (2007): Das präreflexive Cogito. Sartres Theorie des unmittelbaren Selbstbewusstseins im Vergleich mit Fichtes Selbstbewusstseinstheorie in den Jenaer Wissenschaftslehren. München: Utz.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BrentanoFranz (1973): Psychologie vom empirischen Standpunkt, Band 1. Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1924. Hrsg. von Oskar Kraus. Hamburg: Meiner.

  • BrandlJohannes L. (2005): The Immanence Theory of Intentionality. In: SmithDavis Woodruff; ThomassonAmie L. (Hrsg.): Phenomenology and Philosophy of Mind. Oxford: Clarendon Press167183.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BroadCharlie Dunbar (1925): The Mind and its Place in Nature. London: Kegan Paul, Trench, Turbner & Co.

  • BroughJohn B. (2010): Notes on the absolute time-constituting Flow of Consciousness. In: LohmarDieter; YamaguchiIchiro (Hrsg.): On Time – New Contributions of the Husserlian Phenomenology of Time. Dordrecht/Heidelberg/London/New York: Springer (= Phaenomenologica 107), 2149.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BrüntrupGodehard (1996): Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer.

  • BryantLevi; SrnicekNick; HarmanGraham (Hrsg.) (2011): The speculative Turn. Continental Materialism and Realism. Melbourne: re.press.

  • Bubner, Rudiger Reinhardt (1964): Phänomenologie, Reflexion und cartesianische Existenz. Zu Jean-Paul Sartres Begriff des Bewusstseins. Diss. Koln.

  • BüchnerGeorg (92002): Lenz. In: PörnbacherKarl; SchaubGerhardSimmHans-Joachim; ZieglerEdda (Hrsg.): Georg Büchner. Werke und Briefe (Münchner Ausgabe). München: Deutscher Taschenbuch Verlag135159.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • BürgerPeter (2007): Sartre. Eine Philosophie des Als-ob. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

  • CarusCarl Gustav (21931): Psyche. Zur Entwicklunsgeschichte der Seele. Leipzig: Kröner (= Kröners Taschenbuchausgabe, Bd. 98).

  • ChalmersDavid J. (1996): The Conscious Mind. In Search of a Fundamental Theory. New York, Oxford: Oxford University Press.

  • CourtineJean-François (1990): Suarez et le système métaphysique. Paris: PUF.

  • CraneTim (2007): Intentionalität. Sechs Essays zur Philosophie des Geistes. Frankfurt/M: Fischer Taschenbuch Verlag.

  • CremoniniAndreas (2010): Der Mensch als parlêtre. Lacans Versuch einer nicht-humanistischen Anthropologie. In: Journal Phänomenologie, (34), S. 4261.

  • DamasioAntonio (2003): Looking for Spinoza. Joy, sorrow and the feeling brain London: Vintage Books.

  • DamasioAntoni (2017): Im Anfang war das Gefühl. Der biologische Ursprung menschlicher Kultur. München: Siedler.

  • DantoArthur C. (1993): Jean-Paul Sartre. Göttingen: Steidl Verlag.

  • DelayJean (1953): Études de psychologie médicale. Paris: PUF.

  • DemmerlingChristoph (2007): Hermeneutik der Alltäglichkeit und In-der-Welt-sein. In: RentschThomas (Hrsg.): Martin Heidegger. Sein und Zeit. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker auslegen, Bd. 25), 89115.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • DerridaJacques (1976): Die Schrift und die Differenz. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

  • DerridaJacques (1993): Falschgeld. Zeit geben I. München: Wilhelm Fink Verlag.

  • DerridaJacques (2003): Die Stimme und das Phänomen. Einführung in das Problem des Zeichens in der Phänomenologie Husserls. Frankfurt/M.: Suhrkamp/frz.: – (32007): La voix et la phénomène. Introduction au problème du signe dans la phénoménologie de Husserl. Paris: PUF.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • DerridaJacques (32015): Von der Gastfreundschaft. Wien: Passagen Verlag.

  • DerridaJacques (52016): Marx’Gespenster. Der Staat der Schuld, die Trauerarbeit und die neue Internationale. Frankfurt/M: Suhrkamp.

  • DescartesRené (1993): Meditationes de prima philosophica. Lateinisch-Deutsch. Neu hrsg. von Lüder Gäbe. Hamburg: Meiner (= Philosophische Bibliothek Bd. 250a).

  • DescartesRené (2001): Discours de la Méthode / Bericht über die Methode, die Vernunft richtig zu führen und die Wahrheit in den Wissenschaften zu erforschen. Übers. und hrsg. von OstwaldHolger. Stuttgart: Reclam (= UB 18100).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • DescombesVincent (1981): Das Selbe und das Andere. Fünfundvierzig Jahre Philosophie in Frankreich 1933–1978. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 346).

  • DopatkaUlrich (2017): Diesseits von Leib und Körper. Die Phänomenologie Michel Henrys und die Praxistheorie. Phänomenologische Forschungen (2), 147159.

  • Dufour-KowalskaGabrielle (2003): Michel Henry. Passion et magnificence de la vie. Paris: Editions Beauchesne

  • EbbinghausRodion (2010): Das Warten. Ein phänomenologisches Essay. Würzburg: Könighausen & Neumann.

  • EiglerGunther (1961): Metaphysische Voraussetzungen in Husserls Zeitanalysen. Meisenheim am Glan: Hain.

  • FichteJohann Gottlieb (1984): Versuch einer neuen Darstellung der Wissenschaftlehre. Vorerinnerung, Erste und Zweite Einleitung, Erstes Kapitel (1797/98). Neu hrsg. Von Peter Baumann. Hamburg: Meiner (= Philosophische Bibliothek, Bd, 239).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • FinkEugen (1966): Studien zur Phänomenologie 1930–1939. Den Haag: Martinus Nijhoff (= Phaenomenologica 21).

  • Fink-EitelHinrich (1992): Die Philosophie der Stimmungen in Heideggers ‚Sein und Zeit‘. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie (17.3), 2744.

  • FoucaultMichel (1974): Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= stw 96).

  • FrankManfred (1991a): Fragmente einer Geschichte der Selbstbewußtseins-Theorie von Kant bis Sartre. In: Ders. (Hrsg.): Selbstbewußtseinstheorien von Fichte bis Sartre.. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= stw 964).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • FrankManfred (1991b): Selbstbewußtsein und Selbsterkenntnis. Essays zur analytischen Philosophie der Subjektivität. Stuttgart: Reclam.

  • FrankManfred (2015): Präreflexives Bewusstsein. Vier Vorlesungen. Stuttgart: Reclam.

  • FrankManfred/WeidtmannNiels (Hrsg.) (2010): Husserl und die Philosophie des Geistes. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= stw 1980).

  • FregeGottlieb (1962): Grundgesetze der Arithmetik. Begriffsschriftlich abgeleitet von G. Frege. Unveränderter reprografischer Nachdruck der Auflage Jena 1893. Hildesheim: Olms.

  • FretzLeo (2003): Die Transzendenz. In: SchumacherBernard N. (Hrsg.) (2003): Das Sein und das Nichts. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker Auslegen Bd. 22).

  • FuchsThomas (2008): Leib und Lebenswelt. Neue philosophisch-psychiatrische Essays. Kusterdingen: Die graue Edition.

  • FuchsThomas (2013): Zur Phänomenologie der Stimmungen. In. ReentsFriedrike; Meyer-SickendiekBurkhard (Hrsg.): Stimmung und Methode. Tübingen: Mohr Siebeck1733.

  • GabrielMarkus (2014): Einleitung. In: Ders. (Hrsg.): Der Neue Realismus. Berlin: Suhrkamp (= stw 2099).

  • GabrielMarkus (2015): Warum es die Welt nicht gibt. Berlin: Ullstein.

  • GadamerHans-Georg (61990): Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik (= Gesammelte Werke, Bd. 1). Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck).

  • GallagherShaun (2005): How the Body shapes the Mind. Oxford. Clarendon Press.

  • GessmannMartin (2009): Phänomenologie und Neurowissenschaften. In: Philosophische Rundschau (Bd.56Heft 3), S. 211240.

  • GloyKaren (32004): Bewußtseinstheorien. Zur Problematik und Problemgeschichte des Bewusstseins und Selbstbewusstsein. München: Verlag Karl Alber.

  • GloyKaren (2006): Zeit. Eine Morphologie. Freiburg/München: Verlag Karl Alber.

  • GloyKaren (2008): Philosophiegeschichte der Zeit. München: Verlag Karl Alber.

  • GoldsteinKurt (2014): Der Aufbau des Organismus. Paderborn: Fink Verlag.

  • GondekHans-Dieter/TengelyiLászló (2011): Neue Phänomenologie in Frankreich. Berlin: Suhrkamp (= stw 1974).

  • GrondinJean (22007): Die Wiedererweckung der Seinsfrage auf dem Weg einer phänomenologisch-hermeneutischen Destruktion (§§ 1–8). In: RentschThomas (Hrsg.): Martin Heidegger. Sein und Zeit. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker auslegen, Bd. 25), 129.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • GrønArne (1999): Angst bei Søren Kierkegaard. Eine Einführung in sein Denken. Stuttgart.

  • GrünyChristian (2012): Der Traum der Phänomenologie. Arbeit am Nullpunkt der Methode. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie (Heft 37.3), 265279.

  • GschwandtnerChristina M. (2014): Degrees of Giveness. On Saturation in Jean-Luc Marion. Bloomington/Indianapolis: Indiana University Press.

  • HaarMichel (1999): La philosophie française entre phénoménologie et métaphysik. Paris: PUF.

  • HamiltonWilliam (1970): Lectures on Metaphysics and Logic. Band I. Faksimile-Neudruck der zweiten, verbesserten Auflage von 1861–1866. Stuttgart/Bad Cannstadt: Blackwood, [Faks.-Neudr.:] Frommann.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HamiltonWilliam (1969): Lectures on Metaphysics and Logic. Band II. Faksimile-Neudruck der zweiten, verbesserten Auflage von 1861–1866. Stuttgart/Bad Cannstadt: Blackwood, [Faks.-Neudr.:] Frommann .

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HartmannKlaus (1983): Die Philosophie J.-P. Sartres. Zwei Untersuchungen zu „L’être et le néant“ und zur „Critique de la raison dialectique“. Berlin: de Gruyter.

  • HegelGeorg Wilhelm Friedrich (2008): Wissenschaft der Logik. 1. Bd. Die Lehre vom Sein (1832) Neu herausgegeben von Hans-Jürgen Gawoll. Hamburg: Meiner. (= Philosophische Bibliothek Bd. 385) [= Logik I].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (61998): Kant und das Problem der Metaphysik. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. I. Abteilung: Veröffentlichte Schriften 1910–1970) [= GA 3].

  • HeideggerMartin (2006): Identität und Differenz. Hrsg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. I. Abteilung: Veröffentlichte Schriften 1910–1976, Bd. 11) [= GA 11].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (31994): Prolegomena zur Geschichte des Zeitbegriffs. Hrsg. von Petra Jäger. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 20) [= GA 20].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (1998): Aufzeichnungen zur Temporalität (Aus den Jahren 1925 bis 1927). In: Heidegger StudiesVolume 141123. (Erstmalige Veröffentlichung von Aufzeichnungen aus einem Konvolut, das aus demselben Schuber stammt wie die Originalmanuskripte der Logik-Vorlesung vom WS 1925/26 [GA 21]).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (2005): Grundprobleme der Phänomenologie. Hrsg. von Friedrich Wilhelm von Herrmann. Frankfurt a. Main: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II. Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 24) [= GA 24].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (32004): Die Grundbegriffe der Metaphysik. Welt-Endlichkeit- Einsamkeit. Hrsg. von Friedrich Wilhelm von Herrmann. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II. Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 29/30) [= GA 29/30].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (1986): Nietzsche: Der europäische Nihilismus (II. Trimester 1940).. Hrsg. von Petra Jäger. Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II. Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 48) [= GA 48].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (1992): Grundprobleme der Phänomenologie (1919/20). Hrsg. von Hans-Helmuth Gander. Frankfurt a. Main: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II. Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 58) [= GA 58].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (21995): Ontologie (Hermeneutik der Faktizität). Hrsg. von Käte Bröcker-Oltmanns. Frankfurt a. Main: Vittorio Klostermann (= Gesamtausgabe. II. Abteilung: Vorlesungen 1919–1944, Bd. 63) [= GA 63].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeideggerMartin (2001): Sein und Zeit. 18. Auflage. Tübingen [= SuZ].

  • HeideggerMartin (162007): Was ist Metaphysik?. Frankfurt/M: Vittorio Klostermann (= wort- und seitengleich mit dem Abdruck in der 3. Auflage der Wegmarken als Band 9 der Gesamtausgabe GA 9) [= Met.].

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HeldKlaus (1966): Lebendige Gegenwart. Die Frage nach der Seinsweise des Transzendentalen Ich bei Edmund Husserl, entwickelt am Leitfaden der Zeitproblematik. Den Haag: Martinus Nijhoff.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Heller-Roazen (2012): Der innere Sinn. Archäologie eines Gefühls. Frankfurt/M.: S. Fischer.

  • HénaffMarcel (2014): Die Gabe der Philosophen. Gegenseitigkeit neu denken. Bielefeld: transcript.

  • Herpers, Marianne (1965): Die ganzheitliche Struktur des Fürsichseins. Ein Beitrag zur Untersuchung des ontologischen Subjektbegriffs J.P.Sartres. Diss. Bonn.

  • HerrmannFriedrich-Wilhelm von (2008): Hermeneutische Phänomenologie des Daseins. Ein Kommentar zu ‚Sein und Zeit‘Bd. 3 (Erster Abschnitt: Die vorbereitende Fundamentalanalyse des Daseins § 28–§ 44). Frankfurt/M.: Vittorio Klostermann.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HöffeOtfried (41996): Immanuel Kant. München: Verlag C. H. Beck (= Beck’sche Reihe Denker Bd. 506).

  • HoffmannThomas Sören (2004): Georg Friedrich Wilhelm Hegel. Eine Propädeutik. Wiesbaden: Marix Verlag.

  • HolensteinElmar (1972): Phänomenologie der Assoziation. Zu Struktur und Funktion eines Grundprinzips der passiven Genesis bei E. Husserl. Den Haag: Martinus Nijhoff (= Phaenomenologica 44).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • HonnethAxel (2003): Die Gleichursprünglichkeit von Anerkennung und Verdinglichung. Zu Sartres Theorie der Intersubjektivität. In: SchumacherBernard N. (Hrsg.): Das Sein und das Nichts. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker Auslegen, Bd. 22).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • JacksonFrank (1986): What Mary didn’t know. In: Journal of Philosophy83291295.

  • JanicaudDominique (1998): La Phénoménologie éclatée. Paris: Èditions de l’éclat.

  • JanssenPaul (1986): Einleitung. In: HusserlEdmund: Die Idee der Phänomenologie. Fünf Vorlesungen. Texte nach Husserliana Band II. Hrsg. und eingeleitet von Paul Janssen. Hamburg: Meiner (Philosophische Bibliothek, Bd. 392).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • JanssenPaul (2003): Die Genesis des Seins des intentionalen Bewusstseins. In: Ders. (Hrsg.): Jean-Paul Sartre. Das Sein und das Nichts. Berlin: Akademie Verlag (Klassiker Auslegen Bd. 22).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • KantImmanuel (142000): Kritik der reinen Vernunft. Hrsg. von Wilhelm Weischedel. Frankfurt/M: Suhrkamp (= Werkausgabe in zwölf Bänden, Bd. III) [= KrV].

  • KantImmanuel (1957): Kritik der Urteilskraft. Hrsg. von Wilhelm Weischedel. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= Werkausgabe in zwölf Bänden, Bd. X) [= KdU].

  • KierkegaardSøren (42012a): Der Begriff der Angst. In: Ders.: Die Krankheit zum Tode. Furcht und Zittern. Die Wiederholung. Der Begriff der Angst (Hrsg. von DiemHermann; RestWalter unter Mitwirkung der Kopenhagener Kierkegaard-Gesellschaft). München: dtv441640.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • KierkegaardSøren (42012b): Die Krankheit zum Tode. In: Ders.: Die Krankheit zum Tode. Furcht und Zittern. Die Wiederholung. Der Begriff der Angst (Hrsg. von DiemHermann; RestWalter unter Mitwirkung der Kopenhagener Kierkegaard-Gesellschaft). München: dtv23177.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • KojèveAlexandre (1947): Introduction a la Lecture de Hegel. Leçons sur la Phénoménologie de l’Esprit. Paris: Gallimard.

  • KriegelUriah: (2009): Subjective Consciousness. A Self-Representational Theory. Oxford/New York: Oxford University Press.

  • KristensenStefan (2012): Maurice Merleau-Ponty I – Körperschema und leibliche Subjektivität. In: AlloaEmmanuel; BedorfThomas; GrünyChristian; KlassTobias Nikolaus (Hrsg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts. Tübingen: Mohr Siebeck2336.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • KühnRolf (2002): Die lebensphänomenologische Gegen-Reduktion. In: KühnRolf; NowotnyStefan (Hrsg.): Michel Henry. Zur Selbsterprobung des Lebens und der Kultur. Freiburg/München: Alber2353.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • KühnRolf (2003): Radikalisierte Phänomenologie. Frankfurt/M.: Lang Verlag (= Reihe der Österreichischen Gesellschaft für Phänomenologie, Bd. 8).

  • KühnRolf (2016): Wie das Leben spricht: Narrativität als radikale Lebensphänomenologie. Neuere Studien zu Michel Henry. [Ohne Ort]: Springer (= Phaenomenologica 218).

  • KuhnThomas S. (1976): Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

  • LeeNam-In (1998): Edmund Husserl’s Phenomenology of Mood. In: DeprazNatalie; ZahaviDan (Hrsg.): Alterity and Facticity. New perspectives on Husserl. Dordrecht: Kluwer Acad. Publ. (= Phaenomenologica 148), 103119.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • LevineJoseph (1983): Materialism and Qualia: The Explanatory Gap. In: Pacific Philosophical Quarterly (64), 354361.

  • LévinasEmmanuel (1986): Autrement qu’être ou au-delá de l’essence Dordrecht: Martinus Nijhoff (= Phaenomenologica 54)/dt.: – (1992): Jenseits des Seins oder anders als Sein geschieht. München: Verlag Karl Alber.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • LevineJoseph (2001): Purple Haze: The Puzzle of Consciousness. Oxford: Oxford University Press.

  • LewisClarence Irving (1956): Mind and the World-Order. Outline of a Theory of Knowledge. New York: Dover Publications.

  • LiebschBurkhard (1998): Zeugnis und Überlieferung. Eine Skizze. In: WaldenfelsBernhard; DärmannIris (Hrsg.): Der Anspruch des Anderen. Perspektiven phänomenologischer Ethik. München: Fink Verlag.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • LockeJohn (2008): Essay Concerning Human Understanding. Hrsg. von Pauline Phemister. Oxford: Oxford University Press.

  • LohmarDieter (2002): Die Idee der Reduktion. In: HüniHeinrich /TrawnyPeter (Hrsg.), Die erscheinende Welt. Festschrift für Klaus HeldBerlin: Duncker & Humblot751773.

  • LohmarDieter; YamagushiIchiro (2010): On Time – New Contributions to the Husserlian Phenomenology of Time. Phaenomenologica 197. Dordrecht/Heidelberg/London/New York: Springer.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • LongneauxJean-Michel (2002): Kann man materiale Phänomenologie betreiben, ohne Spinozist zu sein? In: KühnRolf; NowotnyStefan (Hrsg.): Michel Henry. Zur Selbsterprobung des Lebens und der Kultur. Freiburg/München: Verlag Karl Alber5580.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • LucknerAndreas (2007): Wie ist es, selbst zu sein. Zum Begriff der Eigentlichkeit. In: RentschThomas (Hrsg.): Martin Heidegger. Sein und Zeit. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker auslegen, Bd. 25), 149168.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • MackinlayShaun (2010): Interpreting Excess. Jean-Luc Marion, Saturated Phenomena and Hermeneutics. New York: Fordham University Press.

  • MaffesoliMichel (1986): Der Schatten des Dionysos. Zu einer Soziologie des Orgiasmus. Frankfurt/M: Syndikat.

  • MarcuseHerbert (1979): Triebstruktur und Gesellschaft. Ein philosophischer Beitrag zu Sigmund Freud. Übersetzt von Marianne von Eckhardt-Jaffe. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= Schriften, Bd. 5).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • MartyAnton (1894): Ueber subjectlose Sätze und das Verhältnis der Grammatik zu Logik und Psychologie. In: Vierteljahreszeitschrift für wissenschaftliche Philosophie (18).

  • MaussMarcel (102013): Die Gabe. Form und Funktion des Austauschs in archaischen Gesellschaften. Übersetzt von Eva Moldenhauer. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= stw 743).

  • MayerVerena (2009): Edmund Husserl. München: Verlag C. H. Beck.

  • McGinnColin (1982): The Character of Mind. Oxford. Oxford University Press.

  • MeillassouxQuentin (2014): Nach der Endlichkeit. Versuch über die Notwendigkeit der Kontingenz. Aus dem Französischen von Roland Frommel. Zürich/Berlin: diaphanes.

  • MeltzoffAndrew; MooreKeith (1977): Imitation of facial and manual gestures by human neonates. Science (198), 7578.

  • Merleau-Ponty (1974a): Die Abenteuer der Dialektik. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 105).

  • Merleau-PontyMaurice (1974b): Phänomenologie der Wahrnehmung. Übersetzt von Rolf Böhm. Berlin: Walter de Gruyter & Co. (= Phänomenologisch-psychologische Forschungen, Bd. 7) [= PdW]/frz.: – (2008): Phénoménologie de la perception. Paris: Gallimard.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Merleau-PontyMaurice (2000): Sinn und Nicht-Sinn. München: Wilhelm Fink Verlag (= Übergänge Bd. 35).

  • Merleau-PontyMaurice (2003a): Das Primat der Wahrnehmung. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1676).

  • Merleau-PontyMaurice (2003b): Das Auge und der Geist. Philosophische Essays. Hamburg: Meiner (= Philosophische Bibliothek, Bd. 530).

  • Merleau-Ponty (32004): Das Sichtbare und das Unsichtbare, gefolgt von Arbeitsnotizen. Übersetzt von Regula Giuliani und Bernhard Waldenfels. Herausgegeben von Claude Lefort. München: Wilhelm Fink Verlag (= Übergänge, Bd. 13) [= SuU]/ frz.: – (1964): Le visible et l’invisible, suivi de Notes de travail. Paris: Gallimard.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Merleau-Ponty (2007): Der Philosoph und sein Schatten. In: Ders.: Zeichen. Hamburg: Felix Meiner Verlag (= Philosophische Bibliothek, Bd. 590), 233265.

  • MetzingerThomas (31996): Einleitung: Das Problem des Bewußtseins. In: MetzingerThomas (Hrsg.): Bewußtsein. Beiträge aus der Gegenwartsphilosophie. Paderborn: Schöningh1553.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • MetzingerThomas (Hrsg.) (22009): Grundkurs Philosophie des Geistes. Band 1: Phänomenales Bewusstsein. Paderborn: Mentis.

  • MittelstraßJürgen (Hrsg.) (22013): Enzyklopädie Philosophie und WissenschaftstheorieBd 5. Stuttgart/Weimar: Verlag J.B. Metzler.

  • NagelThomas (1974): What is it like to be a bat? Philosophical Review (83), 435450.

  • NagelThomas (1986): The View from Nowhere. New York/Oxford: Oxford University Press.

  • NeisserUlric (1988): Five kinds of Self-knowledge. In: Philosophical Psychology (1). Oxford.

  • NielLuis (2011): Absoluter Fluss – Urprozess – Urzeitigung. Die untersten Stufen der Konstitution in Edmund Husserls Phänomenologie der Zeit. Würzburg: Königshausen und Neumann (= Orbis Phaenomenologicus, Studien 27).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • NietzscheFriedrich (1997a): Die Geburt der Tragödie oder Griechentum und Pessimismus. In: Ders.: Werke in drei Bänden. Erster Band. Hrsg. von Karl Schlechta. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • NietzscheFriedrich (1997b): Zwischen Raubvögeln. Dionysos-Dithyramben. In: Ders.: Werke in drei Bänden. Zweiter Band. Hrsg. von Karl Schlechta. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • NietzscheFriedrich (1997c): Also sprach Zarathustra. In: Ders.: Werke in drei Bänden. Zweiter Band. Hrsg. von Karl Schlechta. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • NoëAlva (2006): Action in Perception. Cambridge/London: The MIT Press.

  • NovotnýKarel (2012): Neue Konzepte der Phänomenologie. Essais zur Subjektivität und Leiblichkeit des Erscheinens. Würzburg: Könighausen und Neumann (Orbis Phaenomenologicus, Studien 26).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • OrlikowskiAnna (2012): Merleau-Ponty Weg zur Welt der rohen Wahrnehmung. München: Fink Verlag.

  • O’SullivanMichael (2006): Michel Henry – Incarnation, Barbarism and Belief. An Introduction to the work of Michel Henry. Bern: Peter Lang.

  • OttoJürgen H.; EulerHarald A.; MandlHeinz (2000): Begriffsbestimmungen. In: Ders. (Hrsg.): Emotionspsychologie. Ein Handbuch. Weinheim: Beltz, Psychologie-Verl.-Union1119.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • Platon (1994a): Phaidon. Übersetzt von Friedrich Schleiermacher. Neu hrsg. von Ursula Wolf. Reinbek bei Hamburg: rowohlts enzyklopädie (Sämtliche Werke, Bd. 2), 103185.

  • Platon (1994b): Politeia. Übersetzt von Friedrich Schleiermacher. Neu hrsg. von Ursula Wolf. Reinbek bei Hamburg: rowohlts enzyklopädie (Sämtliche Werke, Bd. 2), 195539.

  • PocaiRomano (1996): Heideggers Theorie der Befindlichkeit. Sein Denken zwischen 1927 und 1933. München: Verlag Karl Alber (= Symposion 107).

  • PopperKarl R. (81984): Logik der Forschung. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck).

  • ProustMarcel (1997): Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. In Swanns Welt. Aus dem Französischen von Eva Rechel-Mertens. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= st 2671).

  • ReadyJean (2009): Michel Henry. La Passion de naître. Meditations phénoménologique sur la naissance. Paris: L’Harmattan.

  • RenaultAlain (2003): Von der Subjektivität ausgehen’. Bemerkungen zur Transformation des Subjekts bei Jean-Paul Sartre. In: SchumacherBernard N. (Hrsg.): Das Sein und das Nichts. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker Auslegen Bd. 22).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • RicœurPaul (1998): Das Rätsel der Vergangenheit. Erinnern-Vergessen-Verzeihen. Göttingen: Wallstein (= Essener kulturwissenschaftliche Vorträge, Bd. 2).

  • RockmoreTom (1997): Fichte et Sartre, ou Sartre fichtéen? In: RadrizzaniIves (Hrsg.): Fichte et la France. Bd. 1. Fichte et la philosophie française: nouvelle approches. Paris: Editions Beauchesne.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • RömerInga (2010): Das Zeitdenken bei Husserl, Heidegger und Ricœur. Dordrecht, Heidelberg, London, New York: Springer (= Phaenomenologica 196).

  • SafranskiRüdiger (42004): Ein Meister aus Deutschland. Heidegger und seine Zeit. Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag.

  • ScheideggerJulia (2012): Radikale Hermeneutik. Michel Henrys Phänomenologie des Lebens. Freiburg i. Br.: Verlag Karl Alber.

  • SchilderPaul (1923): Das Körperschema. Eine Lehre zum Bewußtsein des eigenen Körpers. Berlin/Heidelberg: Springer.

  • SchnellAlexander (2010): En deçà du Sujet. Du Temps dans la Philosophie transcendantale allemande. Paris: PUF.

  • SchumacherBernard N. (2003): Philosophie der Freiheit: Einführung in „Das Sein und das Nichts“. In: Ders. (Hrsg.): Das Sein und das Nichts. Berlin: Akademie Verlag (= Klassiker Auslegen, Bd. 22).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SearleJohn R. (1983): Sprechakte. Ein sprachphilosophischer Essay. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 458).

  • SearleJohn R. (1991): Intentionalität. Eine Abhandlung zur Philosophie des Geistes. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 956).

  • SearleJohn R. (1993): Die Wiederentdeckung des Geistes. München: Suhrkamp.

  • SearleJohn R. (2006): Geist. Eine Einführung. Frankfurt/M: Suhrkamp.

  • SearleJohn R. (2015): Seeing things as they are. A Theory of Perception. Oxford: Oxford University Press.

  • SeelGerhard (1971): Sartres Dialektik. Zur Methode und Begründung seiner Philosophie unter besonderer Berücksichtigung des Subjekts-, Zeit- und Werttheorie. Bonn: Bouvier.

  • SeelGerhard (2010): Husserls Problem mit dem Zeitbewusstsein und warum er sie nicht löste. In: FrankManfred/WeidtmannNiels (Hrsg.): Husserl und die Philosophie des Geistes. Frankfurt/M. (= stw 1980).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • SiewertCharles (1998): The Significance of Consciousness. Princeton: Princeton University Press.

  • SparrowTom (2014): The End of Phenomenology. Metaphysics and the New Realism. Edinburgh: Edinburgh University Press.

  • SpinozaBaruch de (42015): Ethik in geometrischer Ordnung dargestellt. Neu übersetzt und herausgegeben von Wolfgang Bartuschat. Hamburg: Meiner (= Philosophische Bibliothek Bd. 92).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • StaudiglMichael (2015): Phänomenologie der Gewalt. Springer. Springer/Cham. (Phaenomenologica)

  • StrasserStephan (1956): Das Gemüt. Grundgedanken zu einer phänomenologischen Philosophie und Theorie des menschlichen Gefühlslebens. Utrecht/Antwerpen: Spectrum.

  • TengelyiLásló (2007): Selbstheit, Passivität und Affektivität bei Henry und Levinas. In: StaudiglMichael; TrinksJürgen (Hrsg.): Ereignis und Affektivität. Zur Phänomenologie des sich bildenden Sinnes. Wien: Turia und Kant.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • TengelyiLásló (2014): Welt und Unendlichkeit. Zum Problem phänomenologischer Metaphysik. Freiburg/München: Verlag Karl Alber.

  • TewesChristian (2007): Grundlagen der Bewusstseinsforschung. Studien zu Daniel Dennett und Edmund Husserl. Freiburg/München: Verlag Karl Alber.

  • TugendhatErnst (1979): Selbstbewußtsein und Selbstbestimmung. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

  • TyeMichael (1995): Ten Problems of Consciousness. A Representational Theory of the Phenomenal Mind. Cambridge/London: The MIT Press.

  • TyeMichael (2015): Qualia. In: ZaltaE.N. (Hrsg.): The Stanford Encyclopedia of Philosophyhttp://plato.stanford.edu/entries/qualia/.

  • Van Gulick (2014): Consciousness. In: ZaltaE.N. (Hrsg.): Stanford Encyclopedia of Philosophyhttp://plato.stanford.edu/archives/spr2014/entries/consciousness/.

  • VargaPeter Andras (2014): Die Einflüsse der Brentano’schen Intentionalitätskonzeptionen auf den frühen Husserl. In: Phänomenologische Forschungen83117.

  • WaldenfelsBernhard (1980): Der Spielraum des Verhaltens. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 311).

  • WaldenfelsBernhard (1994): Antwortregister. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1838).

  • WaldenfelsBernhard (1995): Deutsch-französische Gedankengänge. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

  • WaldenfelsBernhard (21998a): Phänomenologie in Frankreich. Frankfurt/M.: Suhrkamp (= stw 644).

  • WaldenfelsBernhard (1998b): Grenzen der Normalisierung. Studien zur Phänomenologie des Fremden, Bd. 2. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1351).

  • WaldenfelsBernhard (2000): Das leibliche Selbst. Vorlesungen zur Phänomenologie des Leibes. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1472).

  • WaldenfelsBernhard (2002): Bruchlinien der Erfahrung. Phänomenologie – Psychoanalyse – Phänomenotechnik. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1590).

  • WaldenfelsBernhard (2006): Schattenrisse der Moral. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 1813).

  • WaldenfelsBernhard (2011): Radikalisierte Erfahrung. In: Gondek/Klass/Tengelyi (Hrsg.): Phänomenologie der Sinnereignisse. Paderborn: Fink Verlag (= Übergänge Bd. 59), 1937.

  • WaldenfelsBernhard (2012): Hyperphänomene. Modi hyperbolischer Erfahrung. Berlin: Suhrkamp (= stw 2047).

  • WaldenfelsBernhard (2015): Sozialität und Alterität. Modi sozialer Erfahrung. Berlin: Suhrkamp (= stw 2137).

  • WehingerDaniel (2016): Das präreflexive Selbst. Subjektivität als minimales Selbstbewusstsein. Münster: Mentis.

  • WelschWolfgang (41992): Unsere postmoderne Moderne. Berlin: Akademie Verlag.

  • WescheTilo (2003): Kierkegaard. Eine Einführung. Stuttgart: Reclam (= UB 18260).

  • WiderKathleen (1997): The Bodily Nature of Consciousness. Sartre and Contemporary Philosophy of Mind. Ithaca und London: Cornell University Press.

  • WildenburgDorothea (2003): Ist der Existentialismus ein Idealismus. Transzendentalphilosophische Analyse der Selbstbewußtseinstheorie des frühen Sartre aus der Perspektive der Wissenschaftslehre Fichtes. Amsterdam/New York: Verlag Rodopi (= Fichte-Studien-Supplement Bd. 17).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • WittgensteinLudwig (1984): Über Gewißheit. In Werkausgabe Bd. 8: Bemerkungen über Farben, Über Gewißheit, Zettel, Vermischte Bemerkungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (= stw 508).

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • WittgensteinLudwig (121999a): Tractatus logico-philosophicus. Werkausgabe Bd. 1. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 501).

  • WittgensteinLudwig (121999b): Philosophische Untersuchungen. Werkausgabe Bd. 1. Frankfurt/M: Suhrkamp (= stw 501).

  • ZahaviDan (1999): Self-awareness and Alterity. A phenomenological Investigation. Evanston/Ill: Northwestern University Press.

  • ZahaviDan (2003): Inner Time-Consciousness and Pre-reflective Self-awareness. In: WeltonDonn: The new Husserl, A critical Reader. Bloomington/Indianapolis.

  • ZahaviDan (2009): Husserls Phänomenologie. Tübingen: Mohr Siebeck.

  • ZahaviDan (2013): The experimental Self: Objections and Clarifications. In: SideritsMark; Thompson; ZahaviDan (Hrsg.): Self, no Self? Perspectives from Analytical, Phenomenological, and Indian Traditions. Oxford: Oxford University Press5679.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren
  • ZahaviDan/GallagherShaun (2008): The Phenomenological Mind. An Introduction to Philosophy of Mind and Cognitive Science. London/New York: Routledge.

  • ZaraderMarlène (2003): Phenomenality and Transcendence. In: FaulconerJames E. (Hrsg.): Transcendence in Philosophy and Religion. Bloomington: Indiana University Press106119.

    • Über Google Scholar suchen
    • Zitierung exportieren