Der mediale Sinn der Botschaft

Vier Fallstudien zur Medialität von kulturellen Leitdiskursen der Heterochronie, des Gedächtnisses, der Bildung und der Zeit

Reihe:

Die vier Fallstudien des Buchs gehen der Frage nach, auf welche Weise die mediale Ausdrucksform von Schrift und Text, Buch und Bild, Foto und Film die Inhaltsform bestimmter kultureller Leitdiskurse prägt. Untersucht werden die medialen Umcodierungen, denen die Leitdiskurse Zeit, Schwelle, Geschichte, Bildung, Kanon sowie die Ordnung der Zeichen und Symbole im Laufe der Medienevolution unterworfen sind. Im Übergang von einem historischen Mediensystem zum anderen verändert die neue Ausdrucksform die Inhaltsform des Diskurses: inszenatorisch, perspektivisch, symbolisch.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.