Opfer, Tod und Liebe

Visionen des Martyriums in der arabischen Literatur

Series: 

Ohne Literatur gäbe es keine Märtyrer, niemand würde sich ihrer erinnern.
Niemand wird als Märtyrer geboren - auch nicht in der arabischen Welt. Bei der Stilisierung zum Märtyrer spielen Literatur und bildende Künste eine zentrale Rolle.
Könnte ein Akt des Martyriums begangen werden ohne seine vorherige symbolische Produktion, ohne seine öffentliche Huldigung als Vorbild für Tugend und Heldentum?
Friederike Pannewick beschäftigt sich mit verschiedenen Konstellationen von Opfer, Tod und Liebe, angefangen mit der frühislamischen Literatur bis hinein ins 21. Jahrhundert. Stationen sind der frühislamische Schlachtfeldmärtyrer, der Liebestod, weibliches Martyrium, aber auch moderne Dichtung und Romane.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.