Mit Nietzsche im Stadion

Der Fußball der Gesellschaft

Reihe:

Trainer wie José Mourinho, Pep Guardiola und Jürgen Klopp stehen heute schon für eine Rede von Liberalismus, Republikanismus und einem ästhetischen Staat im Fußball. Fußball ist also keine Nebensache mehr, er ist im Herzen der Gesellschaft angekommen.
Wir schauen dem Geschehen auf dem Rasen nicht mehr nur zu, um unterhalten zu werden, sondern um darin etwas zu erfahren, was wir im Alltag nicht mehr so leicht bekommen: eine Übersicht, wie unsere Gesellschaft eigentlich funktioniert.
Wie die neuzeitlichen Gesellschaften werden die modernen Mannschaften nach dem Muster rationaler Organisation ausgerichtet. Ein rein erfolgsorientiertes Spiel führt zum System eines Liberalismus, in dem die Stars konsequent auf eigene Rechnung agieren. Ein Mannschaftsgeist wird dort beschworen, wo im Namen des Fußballs eine eigene »Republik« ausgerufen wird. Und Fußball wird schließlich zu einem Spektakel, wo sich die Stilisierung der Gesellschaft am Vorbild existentieller Dramen ausrichtet.

  *Die Preise beinhalten keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Glanz & Elend, 02.06.2014
Lothar Struck empfiehlt Gessmanns Buch als "intellektuellen Wachmacher".
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung.

Basellandschaftliche Zeitung/ Die Nordwestschweiz, 13.06.2014
Der Redakteur empfiehlt das Buch "Fußballmuffeln" als Kompensation zur medialen Dauerflut zur WM 2014, aber erst recht natürlich allen Fußballfans.
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung.

Deutschlandradio Kultur, 12.12.2015
Rezensent Thorsten Jantschek erliegt "gern dem gedanklichen Überschuss", den Martin Gessmanns Vergleiche zwischen politischer Philosophie und moderner Fußballtaktik mit sich bringen.
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung.

Die Welt, 13.07.2014
Kurz vor dem WM-Finale Deutschland-Argentinien wurde Martin Gessmann von der "Welt" interviewt.
Hier können Sie das Gespräch nachlesen.

Die Welt, 04.12.2014
Borussia Dortmund steckt in der Abstiegskrise. Fink-Autor Martin Gessmann erklärt, warum das so ist.
Hier können Sie das Interview nachlesen.

Deutschlandfunk, 21.12.2014
Martin Gessmann spricht mit Joachim Scholl über die hohe Philosophie des Fußballs.
Hier können Sie das Gespräch nochmals hören..