Ungeschickt

Eine Fallgeschichte der deutschen Literatur

Author: Ulrich Breuer
Unversehens stolpern wir und sind ungeschickt. Das kann passieren. Doch wie gehen wir damit um? Davon handelt die Fallgeschichte der deutschen Literatur. In ihrem Zentrum steht die Figur des ungeschickten Deutschen. Sie kombiniert Aufrichtigkeit und Kreativität mit linkischem Verhalten. Das verstieß in der Frühen Neuzeit gegen die Regeln der höfischen Gesellschaft, wurde in der Aufklärung aber zum Zeichen poetischer Kraft und gehört seit der Romantik zum Konstrukt des deutschen Nationalcharakters. Von den Anfängen im 16. Jahrhundert über die Heroisierung des Ungeschicks zum Missgeschick bis zu seinem Verblassen in einer globalisierten Welt erzählt davon erstmals diese alternative Geschichte der deutschen Literatur.
It happens unexpectedly: we stumble. We are clumsy and awkward. We can’t do anything about it. What matters is how we deal with it. In this book, case studies from the history of German literature tell the story of Ungeschick. Beginning in the Early Modern Period, this history of German awkwardness addresses its romantic legitimization as a national trait and even its heroic elevation to tragic fate, until it fades away in the present day as a mere mistake in a globalized world.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.