Das Wunderbare

Dimensionen eines Phänomens in Kunst und Kultur

Series: 

Das „Wunderbare“ in seiner Komplexität und Vielfältigkeit sowie seinen fachwissenschaftlich kontrovers diskutierten Varianten ist der zentrale Untersuchungsgegenstand dieses ersten interdisziplinär angelegten Sammelbandes zu Dimensionen des Wunderbaren in Kunst und Kultur.
Vom biblischen Wunderglauben über bizarre Bildwelten Hieronymus Boschs bis hin zu fiktional imaginierten Science-Fiction-Szenarios: Das „Wunderbare“ wird in diesem Band als ästhetisch-künstlerisches Phänomen in Literatur, Theater, Film und bildender Kunst untersucht und als „gesamtkulturelles“ Phänomen unter religions-, sprach- und geschichtswissenschaftlichen sowie soziologischen und (para-)psychologischen Perspektiven betrachtet.
The 'marvellous' in its complexity and diversity as well as its controversially discussed variants is the central object of investigation in this first interdisciplinary anthology on dimensions of the marvellous in art and culture. For thousands of years, the dazzling phenomenon of the 'marvellous' has fascinated and polarized - from the biblical belief in miracles to Hieronymus Bosch's bizarre visual worlds to fictionally imagined science fiction scenarios. In this volume, the marvellous is examined as an aesthetic-artistic phenomenon in literature, theatre, film and the visual arts as well as an overall cultural phenomenon under religious and linguistic, historical, sociological and (para-)psychological perspectives.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Uwe Durst ist Privatdozent für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Stuttgart.
Stefanie Kreuzer ist Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Kassel.