Musik und Geste

Theorien, Ansätze, Perspektiven

Reihe: 

Der Band dokumentiert die facettenreiche Auseinandersetzung mit dem Motiv des Gestischen, das aus dem Sprechen über Musik nicht wegzudenken ist. Damit dokumentiert er dessen Produktivität auch und gerade in der Heterogenität seiner Verwendungsweisen. Dass Gesten in der Musik eine Rolle spielen, erscheint unmittelbar plausibel. Das bedeutet aber nicht, dass Einigkeit über den Begriff der musikalischen Geste oder des Gestischen in der Musik und seine Reichweite herrschte: Von der Alltagssprache bis zur Musikanalyse durchziehen sehr unterschiedliche Auffassungen des Gestischen die vielfältigen Diskurse über Musik. Der Band versammelt eine Reihe von Disziplinen, die in neuen, bereits veröffentlichten oder hier erstmals im Deutschen zugänglichen Untersuchungen das Zusammenspiel von Musik und Geste in den Mittelpunkt stellen.
The volume documents the multifaceted confrontation with the motif of gestures, which is an indispensable part of speaking about music. It thus documents its productivity, especially in the heterogeneity of its uses.
That gestures play a role in music seems immediately plausible. This does not mean, however, that there was agreement on the concept of musical gesture or the gestural in music and its scope: from everyday language to musical analysis, very different views of gestures permeate the manifold discourses on music. The volume brings together a number of disciplines that focus on the interplay of music and gesture in new, recently published or studies accessible here for the first time in German.

  *Der Preis beinhaltet keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.